BERGLAUFPUR

 
Herzlich willkommen bei Helmut Reitmeirs Berglaufseite  

Aktuelles Aug. 2018 - Nuovo - Actuel - Nuevo - News Aug. 2018
 
 

www.berglauf-verband.com   Startseite/Home Übersicht zurück/back



 Suchen nach Artikeln auf Berglaufpur
 
 
translate.google.de


     
     
     
     




Ergebnisse Aug. 2018
Grintovec Mountain Race - 29. Juli - SLO
Täschalplauf - 29. Juli - Walliser Berglaufmeisterschaft - CH
Peter Greif ist tot - 30. Juli 2018
Blamann vertical - 30. Juli - NOR
Aigle - Leysin - 1. Aug. - CH
Schuhbräualmlauf - 1. Aug. - Bayern
Glacier 3000 - 4. Aug. - CH
Piz Tri - vertical - 4. Aug. - ITA
Glungezer Berglauf - 5. Aug. - AUT
Rugghubel Berglauf - 5. Aug. CH
Thyon-Dixence - 5. Aug. CH
Pitz Alpine Glacier Trail - 4/5. Aug. - AUT
Tegelberglauf - 5. Aug. - Bayern
Sierre - Zinal - 12. Aug. - CH
Hinteralm Brutal - 12. Aug. - AUT
Heimgarten Berglauf - 12. Aug. - Bayern
Brünnsteinlauf - 15. Aug. - Bayern
Vertical Sommerlauf - 18. Aug. St. Moritz - CH
Schilthorn-Inferno HM - 18. Aug. - CH
Skala Opp - 18. Aug. - NOR
Engadiner Sommerlauf - 25 Km - 19. Aug. - CH
GraziMan - Alpiner Dreikampf - Berglauf - 18. Aug. AUT
Georg Groß ist tot - 21. Aug. 2018
Astenberglauf - 22. Aug. - Bayern
Zermatt vertical - 24. Aug. - Schweiz
44. Pürschling Berglauf - 25. Aug. - Bayern
40. Int. SPARKASSE KITZBÜHELer HORN-Bergstraßen-Lauf - 26. Aug. - AUT
Susa-Stellina - 26. Aug. 2018 - ITA
 

4



26. Aug. 2018P
Susa Stellina
26. Aug. 2018 - 14,3 Km - 1630 Hm - minus 210 Hm - ITA
110 Teilnehmer
1
BUGGE Johnathan
1:19:47 Std
NORVEGIA
2
PUPPI Francesco
1:20:37
ITA
3
KIRUI Timothy Kimutai
1:22:33
KENYA
4
DEMATTEIS Martin
1:22:41
ITA
5
AYMONOD Henri
1:24:08
ITA
davon 55 Frauen
1
MC CORMACK Sarah
1:35:54 Std
IRLANDA
2
MUTONI NJERU Joyce
1:39:00
KENYA
3
GIUDICI Gloria Rita
1:39:37
FREE-ZONE

scratch - M - PDF scratch -W - PDF
ARKA


SSE
26. Aug. 2018

KITZBÜHELer Horn , live 17:30 Uhr 26.8.2018 Uhr
40. Int. SPARKASSE KITZBÜHELer HORN-Bergstraßen-Lauf
26. Aug. 2018 - verkürzte Strecke - Hm ? - AUT
112 Teilnehmer
1
Ndungu Geoffrey Gikun
48:07 min
KEN - run2gether
2
Innerhofer Manuel
48:57
AUT - LC Oberpinzgau
3
Oosterlinck Ward
49:36
BEL -Team Vijverman
4
Ndege Stephen
50:22
KEN - run2gether
5
Mwenda Japhet Mutwir
50:40
KEN - run2gether
14
Kugler Dominik
56:53
GER - TVB 09
davon 25 Frauen
1
Gitonga Purity Kajuju
56:38
KEN - run2gether
2
Maier Michelle
57:00
GER - LG Decker Itter
3
Freitag Karin
58:12
AUT - LG Decker Itte

Einlaufliste - gesamt - PDF Einlaufliste - W - M - PDF
AK - Liste - PDF Mannschaftswertung - PDF

Siegerinnen - Foto von Liudmila Uzick

Mannschaftswertung - 5. LG Decker Itter 1 2:56:13
1
Maier Michelle
57:00 min
LG Decker Itter
2
Freitag Karin
58:12
LG Decker Itter
3
Resch Hubert
1:01:00
LG Decker Itter
Glaubt hier wirklich jemand, dass Karin Freitag jemals für den "PTSV Rosenheim" starten würde?
Für den PTSV Rosenheim läuft aber Michelle Maier schon fast 10 Jahre. Der Bayerische Berglaufwart Sepp Wolf läuft auch nur für "seinen Verein" - PTSV Rosenheim

Oder glaubt jemand, dass Sarah Kistner (MTV Kronberg Laufen) für "LG Decker Itter startet? Vielleicht Manuel Innerhofer für run 2gether??
 


Das Kitzbüheler Horn von der Ehrenbachhöhe anlässlich des Hornlaufes 2015

Der Lauf - und Ergebnisse - www.berglaufpur.de/berglauf/Aug_2015.htm
Kitzbühelerhorn Berglauf 2015 - rechts Organisator Franz Puckl
KITZBÜHELer HORN-Bergstraßen-Lauf
Es werden immer weniger - beim ehemals so stolzen und in den 90-er Jahren mit teilweisen 600 Finisher, sogar beim Jubiläumslauf mit der 40. Ausgabe - nur 112 Finisher, das ist Minusrekord


Der Internationale Kitzbüheler-Horn-Berglauf ist einer der bekanntesten Bergläufe Österreichs. 2018 feiert er bereits sein 40-jähriges Bestehen. Spitzensportler aus aller Welt treffen sich in Kitzbühel, um sich am Hausberg der Stadt zu messen.
Mehrere hundert Läufer sind am 26. August beim Internationalen Kitzbüheler-Horn-Berglauf am Start.
Bis zum Gipfel auf 1.996 Metern Höhe müssen die Athleten 1.234 Höhenmeter, 12,9 Kilometer Strecke und Steigungen von bis zu 25 Prozent bewältigen.


https://www.tirol.at/reisefuehrer/veranstaltungen/events/e-kitzbueheler-horn-berglauf
Da hat sich "Tirol.at" aber gehörig verschätzt, von "mehreren hundert" auf 112 Finisher


Vor mehr als drei Jahrzehnten hielt man in Kitzbühel einen Laufbewerb auf das Horn für zu schwierig, ja gar unmöglich. Franz Puckl und seine Mitstreiter traten den Wahrheitsbeweis an und mischten sich unter die Teilnehmer des Kitzbüheler Horn Berg-Radrennens 1978. Man sah, dass die Läufer zum Teil durchaus mit den Radfahrern mithalten konnten und führte ein Jahr später, 1979, den ersten Lauf durch. 273 Teilnehmer waren bei der Premiere dabei. In der Folge etablierte sich der Lauf in der Szene.
In den 90er Jahren wuchs das Teilnehmerfeld zum Teil auf 600 Läufer an


https://www.kitzbuehel.com/de/events-lifestyle/events/40.int.kitzbueheler-horn-berglauf_te24069
 

Teilnehmerentwicklung beim
Kitzbüheler Straßenberglauf der letzten 11 Jahre
Jahr
Teilnehmer/innen
Teilnahme aus Kenia
2008
219
Keine Kenianer/innen
2009
171
7 - Kenianer/innen
2010
136
6 - Kenianer/innen
2011
129 ohne Schüler
5 - Kenianer/innen
2012
148
4 - Kenianer/innen
2013
147
5 - Kenianer/innen
2014
124
4 - Kenianer/innen
2015
140
7 - Kenianer/innen
2016
142
9 - Kenianer/innen
2017
131
7 - Kenianer/innen
2018
112
6 - Kenianer/innen

Mein Kommentar zum Hornlauf 2011 (wer nicht hören will, muss fühlen!)

Mit einem horrenten Kraftaufwand gegenüber letzten Jahres (136 Teilnehmer/innen) hat Franz Puckl bei idealsten Laufbedingungen ,dieses Jahr tatsächlich 12 Läufer/innen mehr zu verzeichnen.
Wenn man die Liste betrachtet fehlen aber alle österreichischen Spitzenbergläufer/innen.
Der Meister Alex Rieder, Vizemeister Simon Lechleitner, Peter Pfripfl genauso wie Markus Hohenwarter, Richard Obendorfer oder Robert Stark. usw. Selbst Manni Rauch, zwar kein Spitzen Bergläufer rannte nicht mit, direkt bezeichnend.
Auch Andrea Mayr war nicht vor Ort, einzig Karin Freitag und Susanne Mair.
Deutsche Spitzenläufer fehlten ebenso wie die Schweizer. Einziger Deutscher, Stefan Paternoster lief auf den sechsten Platz mit einer ansprechenden Zeit.

Das ist kein Zufall, da sollte Franz Puckl mal darüber nachdenken! siehe auch den unten stehenden Kommentar vom letzten Jahr. Das ist ein gehöriger Schuß vor dem Bug für Franz Puckl!


Helmut Reitmeir

Die Kenianer-Riege reist meist am Vorabend mit einem Kleinbus an (selbst gesehen) und greifen somit seit über 10 Jahren so gut wie alle Preisgelder ab. In der Ausschreibung seht wörtlich.
Leistungen: Extras: Angemessener Spesenersatzfür die ersten 8 Herren und die ersten 8 Damen! fett wohlgemerkt.

Was "angemessen ist, weiß sicher nur Franz Puckl.
Selbst lesen können die Kenianer das nicht, deswegen ist auch immer ihr Manager dabei, der ganz bestimmt auch eingeladen wird, oder sich aus den Preisgeldern finanziert.


Kitzbüheler Horn Staraßenberglauf 2017 - v. Herbert Benedikt
 


 
  Im Übrigen reisen sie überall gemeinschaftlich zu Läufen, wo sie was abzocken können.
Zugegeben, Michelle Maier reist auch meist immer nur zu Läufen an, wo es cash oder Kohle gibt, mit dem Unterschied, dass sie nicht mit einem ganzen Tross anreist.

Beispiel: Die Siegerin vom Kitzbüheler Horn Bergstraßenlauf
Purity Kajuju Gitonga, links im Bild.
http://run2gether.com/?portfolio=purity-kajuju-gitonga

Dass man, als Kenianerin für so schlechte Zeiten sich auch noch den ganzen Busen von Sponsoren zupflastern lassen kann, da verstehe ich die Sponsoren nicht.

Die 10 Km Zeiten von Purity Gitonga im Vergleich zu Alina Reh oder Konstanze Klosterhalfen sind bedeutungslos. Es gibt haufenweise Afrikanerinnen die unter 32 Minuten die 10 Km laufen können.
 





25. Aug. 2018

44.Pürschling - Berglauf
25. Aug. 2018 - 4,8 km - 705 Hm - Bayern
61 Teilnehmer
1
VON PIPPE Maximilian
27:04 min
DLK SCHWÄBISCH GMÜND
2
   
1
 
3
   
1
 
4
   
1
 
5
   
1
 
davon 7 Frauen
1
HUBER Sonja
36:30 min
TG VIKTORIA AUGSBURG
2
   
1
 
3
   
1
 

Keine Einlaufliste AK - Liste - PDF





24. Aug. 2018

Zermatt Vertical
24. Aug. 2018 - 2,3 Km - 655 Hm - Schweiz
98 Teilnehmer
1
STEINDL Andreas
20:06 min
CH
2
NANCHEN Lucas
22:15
CH
3
ECOEUR Yannick
22:37
CH
4
KREUZER Victoria
22:58
CH
5
CHAUVEAU Nicolas
23:50
CH
davon 35 Frauen
1
KREUZER Victoria
22:58
CH
2
WEINGAND Myrielle
25:45
CH
3
CHABBEY Elise
25:48
CH

nur zwei Altersklassen Einlaufliste - PDF





22. Aug. 2018

Astenberglauf
22. Aug. 2018 - 6,5 Km - 652 Hm - Bayern
168 Teilnehmer
1
Zeisler Florian
30.07 min
 
2
Fritz Josef
31.56
 
3
Eder Michael
32.14
 
4
Kunst Marco
32.48
 
5
Neumüller Simon
33.27
 
davon 39 Frauen
1
Niedermaier Antonia
35.42 min
 
2
Niederreuther Ramona
38.13
 
3
Schollerer Kristina
38.59
 

Allen Ergebnisse - Einlauf - AK - PDF




21. Aug. 2018


 
 
 
 
Heute wurde einer der besten deutschen Altersklassen Bergläufer, Georg Groß zu
Grabe getragen. Im Bild links bei der Siegerehrung vom Zugspitz-Extrem-Berglauf 2006
Georg Groß, Jahrgang 1938
Mitte, Siegerehrung Zugspitz Extrem-Berglauf 2007



 
Mit tiefer Bestürzung - zunächst dachte ich an einer eventuellen Fehlinformation, erfuhr ich vom Tod von Georg Groß.
Wir alle respektierten die hervorragenden Ergebnisse, hauptsächlich beim Berglauf.
Georg war in der Läufergemeinde sehr beliebt und startete seit 2003 für SVO LA Germaringen
Georg Groß kam bei einem Badeunfall ums Leben.
Wir werden ihn sehr vermissen!

Traueranzeige von Georg Groß - PDF
 

 
 
 
 
Georg Groß als AK-65 Sieger beim Wallberg-Berglauf 2005 in 45:37 min
Georg Groß, sein letzter Berglauf,
Tegelberglauf 2018 - Jahrgang 1938
gestorben am 5. Aug. 2018







18. Aug. 2018
Vertical Sommerlauf - St. Moritz
18. Aug. 2018 - 5.5 km - 980 m - Schweiz
123 Männer
1
Wehrli Flurin - Junior
48.22 min
 
2
Dalcolmo Nico
48.36
 
3
Blatter Heinz
48.46
 
4
Leboeuf François
49.26
 
5
Perl Curdin
50.08
 
13
Dodier André
52.55
D-Blaichach
66
Reitmeir Helmut
1:08.35 Std
D-berglaufpur
43 Frauen
1
Eichholzer Flurina
53.04 min
 
2
Kälin Marina - Juniorin
56.07
 
3
Kaufmann Seraina
56.23
 
4
Duventäster Marie-Luise
1:05.13 Std
D-Berg LG Welfen
M - 70
1
Reitmeir Helmut
1:08.35 Std
Jahrgang 1944
2
Thommen Roland
1:26.27
Jahrgang 1935
3
Cvorovic Mitar
1:28.37
Jahrgang 1946

Einlaufliste Männer - PDF Einlaufliste Frauen - PDF
nur zwei Altersklassen  




Sehr geehrter Herr Reitmeir 
War auch am Rennen. Meine Frau schoss ein Bild, wo Sie gerade um die Ecke düsen.
Ihre fundierten, frechen Kommentare gefallen mir noch immer. Lang lebe der Berglauf! Lange mögen Sie noch (berg-)laufen!

  Vertical Sommerlauf in St. Moritz

Im Rahmen des 39. Engadiner Sommerlaufes wurde zum zweiten mal der Vertical Run, 5,5 Km und 980 Hm durchgeführt.
Start ist im Zentrum des mondänen St. Moritz im Engadin, Graubünden, der größte von den 26 Kantonen der Schweiz, auf 1822 Meter wo schon der Schah von Persien, Moḥammad-Reża Pahlavī regelmäßig, seinerzeit mit Soraya und Farah Diba seinen Winterurlaub verbrachte.
Natürlich zählen und zählten solche "Großkopferte" wie Gunter Sachs und BB usw. zum ständigen St. Moritzer Establishment - die Creme de la Creme ganz einfach, was halt alles Rang und Namen hat.
Und dann kommen wir daher - die Bergläufer - extrem, vertical a no dazu.

Um 13 Uhr Start, wie schon von anderer Seite erklärt, düsen wir um die nächste Ecke, dann leicht auf Straße bergan, Richtung Bergbahn Chantarella hinein in steile Treppen die nach meinem Gefühl gleich mal die ersten 100 Hm beinhalten. Obwohl nur über 160 Starter waren, ging da auf meiner Ebene nicht viel voran, Gedränge auch ungünstig weil man mit Stöcken laufe durfte. Oben angekommen, war ich schon platt, kam kaum auf der breiten, relativ flachen Straße Richtung Signalbahn voran.
Das Läuferfeld lockerte sich. Dann - an der Straße stehend Helfer/innen, also Angehörige die den Läufern ohne Stöcke diese reichten, weil es in einen überhängenden, steil ist kein Ausdruck, Wiesenhang rein ging. Sportlich fair ist das nicht, denn auf der Treppe, bzw. dem doch langem Teerteil läuft man besser ohne den Stöcken.
Das hohe Gras war teilweise auch noch nass und von Lauf oder Run konnte keine Rede mehr sein. Eine riesen Schinderei, ab und an ein Blick nach oben, aber kein Ende in Sicht. Irgendwann hab´s auch ich geschafft, teilweise gekrabbelt, an Grasbüschel festgehalten. OK - vertical. Am Ende vom Wiesenhang wunderschön auf kleinen Bergpfaden die ich alle schon kannte weiter Richtun Piz Nair, bzw. dem Ziel "freier Fall" entgegen.

Geschichte des Freien Falls:
Die Idee zum Freien Fall hatte der ehemalige Skirennfahrer und Abfahrtsweltmeister sowie Olympiasieger Bernhard Russi nach der Ski WM 1974, denn damals kamen die Profis 1974 beim Start eher langsam voran. Der Abfahrtsstart der Herren solle rasanter und spektakulärer werden, und dafür gab es einen steilen Hang entlang des Piz Nair, der dafür perfekt geeignet schien. Nach rund zwei Jahren Planungszeit wurde im Jahr 2002 mit dem Bau begonnen, 2003 feierte der Freie Fall dann seine Premiere an der vierten Ski-WM in St. Moritz. Es war der ehemalige Schweizer Skirennfahrer Paul Accola, der als erster den 150 Meter langen Starthang mit 45 Grad Gefälle bezwingen durfte.

Ski WM 2017 und Vertical Sommerlauf
An den fünften FIS Alpin Ski Weltmeisterschaften stand der Freie Fall im Zentrum des Geschehens: Lange wurde auf die spektakulären Abfahrtsrennen der Herren hingefiebert, die Piste wurde perfekt präpariert und die Athleten standen bereit. Am Schluss war es aber die berüchtigte Malojaschlange, die dem Abfahrtsstart der Herren einen Strich durch die Rechnung machte. Das Wolkenband legte sich hartnäckig über den Streckenabschnitt direkt unter dem Freien Fall und wurde so zum unüberbrückbaren Sicherheitsrisiko für die Herren. Am "Super Sunday" folgten dann, und das gab es in der Geschichte der Alpinen Ski-Weltmeisterschaften zuvor erst einmal, die Abfahrtsrennen der Herren und der Damen am gleichen Tag - allerdings wieder ohne Freien Fall. Der Mythos des Freien Falls bleibt weiter bestehen, und irgendwann werden sich die Herren des alpinen Skilaufs bestimmt wieder den Starthang runterwagen.
Seit Sommer 2017 erhält der Freie Fall auch Aufmerksamkeit von einer ganz anderen Disziplin: vom Laufsport. Beim ersten Vertical Sommerlauf, der von St. Dorf über den Freien Fall bis auf die Startplattform führte, nahmen rund 230 Läufer teil. Der Freie Fall wird nun somit auch von unten nach oben bezwungen, das Hochlaufen der Strecke ist dabei wesentlich anstrengender als der Weg nach unten. https://www.mountains.ch/de/bergerlebnis/corviglia/sport/piznair/freier-fall

Das dauerte bei mir doch noch einige Zeit bis zum "freien Fall"
Jedenfalls, ab dem Wiesenhang sind Stöcke vorteilhafter. Der ständige Unterschied zwischen brutal steil und relativ flach sowie der unregelmäßige Untergrund auf den Grashängen und Felsen die vom Piz Nair ständig runterpurzeln ist der Vertical sogar schwerer als z.B. der im Durchschnitt steilere Vertical in Bozen, oder der Heimgarten Berglauf in Bayern.

Dieses Schild sah ich nicht, war dort schon erledigt!
Bis zur Startplattform des "freien Falls" nur noch zum fluchen, dafür fehlte mir aber die Puste und diese ganzen Stahltreppen waren ohne Stöcke wieder einfacher, aber ein paar Schlaumeier gaben da wieder ihre Stöcke ab, oder warfen sie kurz vorher hin.

Erstversorgung im Ziel, Erdinger Alkoholfrei in schon geöffneten Dosen, ehrlich hat mir nicht geschmeckt, war auch zu warm.
Rückfahrt mit der Seilbahn, ziemlich komplizierte Konstruktion für den Zwischenhalt vom Gipfel.

Der größte Nachteil des Verticals, absolut Zuschauer unfreundlich, denn im Zielbereich durfte Niemand rein. Auch unterhalb, wo das Schild steht, waren nur ein paar Angehörige, weil man von der Mittelstation zu Fuß hinwandern muss.

Siegerehrung im Restaurant Corviglia
Hervorragendes Buffet, Nudeln, Kuchen, Getränke.
Bei nur zwei Kategorien geht das wirklich ruck zuck, viele AK-Läufer sehen das negativ, sehen sich nicht repräsentiert in ihrem Sport.
Dadurch kann der Berglauf teilnehmermässig nicht wachsen, es waren sogar bei der zweiten Ausgabe wesentlich weniger Finisher.
Die Startgebühr, Nachmeldung 60 Franken ist hoch, aber dem Moritzer Niveau angepasst.

Mir wäre ein echter, gscheiter Berglauf, Anfangs genau so wie beim Vertical lieber, auf den Piz Nair über 3000 Meter, ein Gipfellauf mit einer wesentlich besseren Infastruktur für alle, Läufer und Veranstalter - aber, dann ist der GAG "freier Fall" obsolet.

Der Sieger des 2. Vertical Sommerlaufs in der Junioren-  sowie der Gesamtkategorie heisst Flurin Wehrli. Der Forstwart-Auszubildende und Langläufer des Stützpunkt Engadin Nordic aus Pontresina benötigte 48.22 Minuten, um von St. Moritz Dorf bis auf die Plattform des Freien Falls zu gelangen. Bei den Damen siegte mit Flurina Eichholzer als ehemalige Spitzenlangläuferin ebenfalls eine Wintersportlerin in 53.04 Minuten.

 


 
 
 
 
Flurina Eichholzer war die Schnellste ...
....und der Junior Flurin Wehrli der Sieger




Ganz oben das Ziel - bzw der Start für die Ski-WM Strecke 2017

Aufnahme vom Ziel des Vertical Laufes auf 2700 Meter

 
 
 
 
vorne Marie-Luise Duventäster



Aufi geht´s zu Schlußanstieg - dem "freien Fall"


 
 
 
 
Zweite Frau Marina Kälin - Juniorin
Vom Ziel oben, musste man auf die Plattform für die Bergbahn runter gehen




Aufnahme vom Ziel des Vertical Laufes auf 2700 Meter


19. Aug. 2018
Engadiner Sommerlauf 25 Km
19 Aug. 2018 - Schweiz
564 Männer
1
Kosgei ohn
1:22.48 Std
KEN
2
Boudalia Said
1:25.14
ITA??
3
Lopua Dennis
1:27.21
KEN
4
Hille Erik
1:28.05
GER
5
Knier Max
1:29.15
CH - St. Moritz
355 Frauen
1
Doll Stefanie
1:33.40 Std
GER
2
Njeru Muthoni
1:34.56
KEN
3
Iozzia Ivana
1:35.50
ITA
4
Fischer Sabine
1:40.32
CH -Glarus

Einlaufliste Männer - PDF Einlaufliste Frauen - PDF


Engadiner Sommerlauf - der schönste 25 Km Lauf überhaupt
Siegerin Stefanie Doll war beim Schlickeralmlauf zweitbeste Deutsche hinter Michelle Maier




18. Aug. 2018
Schilthorn Inferno Halbmarathon
18. Aug. 2018 - 21,1 km - 2175 Hm - Schweiz
375 Männer
1
Marti Werner
2:02.11 Std
CH-Grindelwald Raiffeisen
2
Tefera Mekonen
2:04.54
ETH - kein Schweizer
3
Lehmann Jonas
2:08.55
D-Kirkel TuS 06 Heltersberg
4
Aemisegger Arnold
2:10.17
FL-Triesenberg
5
Schumi Bruno
2:12.01
D-Schopfheim LG Brandenkopf
111 Frauen
1
Page Holly
2:29.01 Std
GB-West Yorkshire
2
Krähenbühl Martina
2:29.44
CH-Belp
3
Mittelholzer Michèle
2:30.05
CH-Grindelwald
4
Felt Silvia
2:54.54
D-Deisenhofen

Einlaufliste Männer - PDF Einlaufliste Frauen - PDF


Jonas Lehmann, diesmal "nur Dritter" Aufnahme von seinem Sieg 2017 kurz vor dem Ziel




18. Aug. 2018

GraziMan - Alpiner Dreikampf - Berglauf
18. Aug. 2018 - AUT
89 Läufer/innen
1
Palzer Anton
27:42 min
Deutschland
2
Knopf Stefan
28:17
Deutschland
3
Lautenbacher Toni
28:32
Deutschland
27
Schollerer Kristina
38:28
Deutschland

Keiner von den drei Herren hat Bock auf die Deutsche Berglaufmeisterschaft am Brocken

Gesamtergebnis - PDF

Doni Palzer als Sieger beim GraziMan Berglauf



18. Aug. 2018
Skala Opp
18. Aug. 2018 - 8,2 km - 1.814 Hm - Norwegen
stark verkürzte Strecke wegen schlechten Wetter - ca. 1100 Hm
677 Männer
1
Aarvik Stian
41:38 min
NOR
2
Skarsholt Hakon
41:45
NOR
3
Baujard Johann
42:14
FRA
6
Alraun Fabian
45:33
GER
186 Frauen
1
Maier Michelle
52:01 min
GER
2
Lilleskare Anita
52:35
NOR
3
Magliano Camilla
52:54
ITA

Ergebnisse - https://live.eqtiming.com/38689#result:135966-0-0-1-1-




15. Aug. 2018

Domenika Mayer bei der Berglauf EM 2016 in Arco/ITA - mit Berglauf hatte es aber nicht viel zu tun!

  Dem deutschen Berglaufkader gehen die Bergläufer und Bergläuferinnen aus!

Die derzeit schnellste Kaderläuferin, Domenika Mayer steht für den deutschen Berglauf nicht mehr zur Verfügung. Sagt ALLES aus -
wer steht überhaupt noch zur Verfügung? DLV Berglaufkader 2018 mehr

Domenika erreichte bei der Berglauf-EM 2018 in Skopje den ausgezeichneten 7. Platz - trotz Verletzung, bzw. Sturz. Timo Zeiler war vor Ort und meinte, sogar ein 3-5. Platz wäre ohne dieser Verletzung möglich gewesen.
Die restlichen Platzierungen der Damen - 31 und 37- die waren wohl jenseits von Gut und Böse wenn man die Zeiten von Domenika oder gar mit der Siegerin Maude Mathys vergleicht. 10 Minuten Differenz bei 11,0 Km!! Da sind Galaxien dazwischen!

Domenika erzielte bei der EM 2016 in Arco/ITA den guten 10. Platz, andere deutsche Bergläuferinnen wurden wegen Chancenlosigkeit erst gar nicht nominiert.

Für die WM 2018 in Andorra wird es jedenfalls bei den Frauen mit Sicherheit wieder ein Grande Fiasco werden.
Noch wurden vom DLV - BAL keine Nominierungsnamen genannt.

 





Abklatsch des Brockenlaufes!
Deutsche Berglaufmeisterschaften 1. Sept. 2018 in Ilsenburg
Vorstellung der DM Strecke am Brocken 2018 siehe auch meine Facebook Seite

 
 
Helmut AK-70 Sieger beim Brockenlauf 2017
Aufnahmen der DM Strecke von Thomas Kühlmann
 

Kurz vor dem Ziel - Aufnahme Thomas Kühlmann

Thomas Kühlmann - Gesamtsieger vom Brockenlauf 2017 - Die ersten 3 Kilometer werden bei
der DM nur auf (dieser) Straße, die so gut wie überhaupt keine Steigung aufweist, gelaufen
siehe Bericht vom 2. Sept. 2017



Diese Strecke ist einer deutschen Berglaufmeisterschaft würdig
Hochgratberglauf - 6,0 Km - 850 Hm

Das Bild zeigt mich als Bayerischer Berglaufmeister 2009 am Hochgrat

Der 42. Int. Hochgratberglauf findet am 2. Sept. 2018 statt


 
 
 
 
Korbinian Schönberger, deutscher Vizemeister und mehrmaliger bayerischer
Meister war immer ein Gegener von Straßenhügel-Meisterschaften
 
Solche Szenen wird es bei der Straßenhügel DM am Brocken nicht geben
 

 
 
 
 
Auch der fünfmalige deutsche Berglaufmeister Helmut Schießl war kein Freund von Straßenhügel - hier als Sieger
 
Siegerehrung M-65
siehe auch 6. Sept. 2009 berglaufpur.de/berglauf/aktuell_2009_9.html
 





15. Aug. 2018

30. Brünnsteinlauf
15. Aug. 2018 - 8,5 km - 880 Hm - Bayern
84 Teilnehmer
1
LEITNER Martin
46:11 min
TEAM BMK
2
   
1
 
3
   
1
 
4
   
1
 
5
   
1
 
davon Frauen
1
HÖGL Regina
51:48 min
LG Region Landshut
2
   
1
 
3
   
1
 

Keine Einlaufliste AK- Liste - PDF





13. Aug. 2018


  Leichtathl
etik-Stars sauer auf unsere Kanzlerin
„Warum war Frau Merkel nicht da?“

https://www.bild.de/…/leichtathletik-em-2018-warum-war-ange…



Im Bild, Europameister 2018 im Zehnkampf
Arthur Abele - Deutschland



  Spitzenbergläuferin Martina Strähl, aus der Schweiz kommt auf den ausgezeichneten 7. Rang beim EM Marathon in Berlin in 2:28:07 Std.

Beste Deutsche Fabienne Amrhein auf den 11. Rang in 2:33:44 Std
Ergebnisse

Bester Deutscher wurde Tom Gröschl auf Rang 11
in 2:15:48 Std

Ergebnisse



  Natürlich mal wieder "ERITREA"
LA-EM BERLIN 2018 – Gedopte Schwedin (Eritrea) klaute Alina Reh Bronze
Denn die renommierte Schwedin, die einst als Flüchtling aus Eritrea nach Skandinavien kam, hätte bei den Europameisterschaften in Berlin gar nicht starten dürfen. Denn Batha, die Europameisterin von 2014 über 5000 Meter in Zürich, hat in den letzten zwölf Monaten gleich dreimal gegen die Dopingregeln verstoßen

https://germanroadraces.de/?p=106137






12. Aug. 2018
33. Heimgarten Berglauf
12. Aug. 2018 - 5,2 Km - 1000 Hm - Bayern

73 Teilnehmer
1
Götz Daniel
42:05 min
SV Bergdorf Höhn
2
Schweiger Franz
44:39
SVO LA Germaringen
3
Lenz Daniel
45:44
SG Weinstadt
4
Birzle Sebastian
45:55
Geretsried
5
Schwarzenberger Tobias
46:37
Eishockeyfreunde Lenggries
davon 9 Frauen
1
Lengauer Gabi  
58:26 min
Ohlstadt 
2
Hack Annika 
59:47
Ohlstadt
3
Brans Jacqueline
61:22
TG Viktoria Augsburg

Alle Ergebnisse AK - Einlauf und interessante
Statistik aller Heimgarten Bergläufe - PDF
Exel Datei

Heimgarten Berglauf 2016 - AK-70 Sieger, v.l. Alois Stöger, Helmut Reitmeir und Georg Groß

Beim Heimgarten Berglauf am 2. Okt. 1994
benötigte ich mit 50 Jahren 45:34 Minuten, das war meine Bestzeit.

2016 mit 72 Jahren, 61:23 min, ganz schön viel langsamer, für 1000 Hm!

Insgesamt nahmen bis dato 2240 Männer daran teil. (331 Damen)
Mit meiner Zeit von 45:34 Minuten liege ich am 164. Platz
siehe auch
Exel Datei
 





12. Aug. 2018


Der weltweit beste Bergläufer, Kilian Journet als Sieger beim 45. Sierre-Zinal

45. Sierre - Zinal
12. Aug. 2018 -
31.0 km - 2200 Hm - minus 800 Hm - Schweiz
1164 Teilnehmer
1
Jornet Burgada Kilian
2:31.39 Std
Espagne 
2
Simpson Rob 
2:33.11
Grande-Bretagne 
3
Surum Robert Panin
2:33.18
Kenya 
4
Puppi Francesco
2:35.53
Italie
5
Carera Juan Carlos
2:36.22
Mexique  
6
Rancon Julien  
2:36.46
France  
77
Alexandre Pierre-Emmanuel
3:03.58
D-Heidelberg
davon 171 Frauen
1
Murigi Lucy Wambui 
2:57.54 Std
Kenya 
2
Maier Michelle    
3:01.30
Allemagne , Bayern
3
Troxler Simone 
3:02.46
Chardonne  
4
Croft Ruth  
3:03.03
Nouvelle-Zélande   
5
Desco Elisa
3:07.31
I-Savigliano

Einlaufliste gesamt - scratch - PDF Einlaufliste gesamt - W - PDF
  
Michelle Maier, Zweite beim Sierre Zinal

  Jetzt kann sich der deutsche Berglaufberater KK (Kurt König) wieder diskriminierend über Michelle auf seiner FB Seite äußern. Er lief seit 30 Jahren auf keinen Berg mehr, noch nie Marathon, Bergmarathon, Vertical oder Ultra Berglauf und dieser Mann behauptet, Traillauf und Berglauf ist das Gleiche. (Wenn man bergab läuft ist das in seiner Vorstellung Trail)

13. Aug. 2017
Karwendel-Berglauf Sieger Robbie Simpson musste sich beim Berglaufklassiker Sierre Zinal in der Schweiz denkbar knapp dem Spanier Jornet Burgada Kilian geschlagen geben. Die Damenkonkurrenz dominierte erwartungsgemäß die amtierende Weltmeisterin Murigi Lucy Wambui (Kenia) mit 7 Minuten Vorsprung auf die Zweitplatzierte.

Aussage Kurt König, deutscher Berglaufberater in seiner Facebook Seite - Berglauf-Team Deutschland


Die Zweitplatzierte war auch 2017 Michelle Maier! Das ist menschenverachtend und unsportlicher geht es nicht mehr, wenn man den Namen als deutscher Berglaufchef ganz bewußt nicht erwähnt! Charakterlich ist Kurt König für diese Position nicht mehr vermittelbar.
Das Höchste für einen Sportler ist, wenn er auf dem Siegerpodest stehen kann, Kurt König schert sich einen Dreck darum und ist nicht einmal anwesend, wenn Deutsche als Sieger geehrt werden ,
er verzieht sich wie ein "räudiger Hund" eine Schande für den deutschen Berglaufsport

Mail eines bekannten Läufers
Das ist schlichtweg erbärmlich, grottenschlecht, beschämend, charakterlich unterirdisch.
Jeder Läufer, der auch nur einen Funken Selbstwertgefühl hat, sollte sich gut überlegen, ob er für einen Verband in Person eines Kurt König bei einer WM antritt.
 

Das Bild zeigt Michelle mit Helmut beim Training in St. Moritz 2016.




12. Aug. 2018
HINTETALM BRUTAL LILIENFELD
12. Aug. 2018 - 7,5 Km - 980 Hm
46 Teilnehmer
1
Wrzaczek Stefan
40:51 min
 
2
Eisl Wolfgang
44:34
 
3
Nagl Willi Jun.
45:40
 
4
   
1
 
5
   
1
 
davon Frauen
1
SCHADEN GERDA
1:02:14 Std
 
2
   
1
 
3
   
1
 

Ergebnisse - PDF




04. Aug. 2018

Die Sieger vom Tegelberglauf

Tegelberglauf
05. Aug 2018 -8,0 km - 920 Hm - Bayern
150 Teilnehmer
1
Tekle Yossief
42:46 min
ERI- LG Reischenau-Zusamtal
2
v. Lippe Maximilian
43:11
DJK Schwäbisch Gmünd
3
Laur Michael
45:24
LG Allgäu
4
KOTISSEK Thomas
46:55
Füssen
5
LANGER Thomas
47:58
LG Allgäu
6
Kay William
48:30
GBR Junior
davon 28 Frauen
1
Huber Sonja
56:50 min
TG Viktoria Augsburg
2
Witt Julia
57:49
Michael Arend Training
3
Heilig Duventäster Marie Luise
58:59
LG Welfen
M - 70
1
Michelbach Jörg
1:08:01 Std
Füssen
2
Reitmeir Helmut
1:08:36
www.berglaufpur.de
3
Stöger Alois
1:13:07
MRRC München
4
Platzek Alexander
1:17:56
LG Welfen
M - 75
1
AMMESER Manfred
1:34:19 Std
SG Stadtwerke Freising

Einlaufliste - gesamt - PDF AK - Liste - M-W - PDF
Einlaufliste - W -M - PDF  

Die hohen Stufen kurz vor dem Ziel haben es in sich


Die Siegerinnen

 
 
 
 
William Kay, GBR - Vierter im Einlauf - Jahrgang 2003 - Jugend Sieger
 
Alois Stöger, Bayern 3. AK-70 - Jahrgang 1945
 

 
 
 
 
starker Zweiter - Maximilian v. Lippe
 
und Dritter Michael Laur, das mit dem "START" stimmt natürlich nicht
 

 
 
 
 
Julia Witt wurde Zweite
 
Dritte Marie-Luise Heilig Duventäster
 


 
 
 
 
Franz Schweiger
 
Christian Kim
 

 
 
   
 
die ist aber noch gut drauf und ...
 
...der weniger
 
5. Frau im Einlauf
 




05. Aug. 2018
Thyon - Dixence
05. Aug. 2018 - 16 Km - CH
388 Teilnehmer
1
Mwenda Japhet Mutwiri
1:13.22 Std
NOR
2
Carera Casas Juan
1:13.47
MEX
3
Drion Maximilien
1:14.34
CH-Vercorin
davon 111 Frauen
1
Murigi Lucy Wambui
1:23.41 Std
KEN
2
Maier Michelle
1:28.56
D-Rosenheim
3
Leboeuf Theres
1:34.57
CH-Aigle

scratch - Results - M - PDF scratch - Results - W - PDF




06. Aug. 2018


Pitz Alpine Glacier Trail
4./5. Aug 2018 -P42 Km km - AUT
180 Teilnehmer
1
Paulmichl Ivan
5:58:05 Std
ITA
2
Farnik Tomas
6:02:00
CZE
3
Grill Samuel
6:17:37
AUT
davon 35 Frauen
1
Fischl Tina

7:15:59

GER
2
Vollmer Melina
8:21:44
GER
3
Raddatz Alexandra
8:24:05
GER

alle Resultate





05. Aug. 2018
8. Glungezer Berglauf, 5. Aug. 2018 - 14,4 Km - 2120 Hm
Ergebnisse
PDF
Siegerin: Liudmila Uzick: 2:23:19 Std
Sieger. Stefan Knopf: 1:41:47 Std
 




05. Aug. 2018
Rugghubel Berglauf
5. Aug. 2018 - 9,0 Km -1286 - Hm - CH
164 Teilnehmer
1
Aemisegger Arnold
1 :0 0 :0 8 Std
 
2
Bailly Gillos
1 :0 2 :2 5
 
3
Betschart Remo
1 :0 3 :4 3
 
4
Arnold Philipp
1 :0 4 :4 1
 
5
Joller Bruno
1 :0 5 :1 2
 
davon 35 Frauen
1
Benson Bernadette
1 :2 2 :4 2
 
2
Reusser Sonja
1 :2 6 :3 2
 
3
Matter Nadine
1 :2 7 :3 5
 

Einlaufliste - M - PDF Einlaufliste - W - PDF




04. Aug. 2018

PIZ TRI VERTIKAL
4. Aug. 2018 - 3,5 Km - 1000 Hm- ITA
123 Teilnehmer
1
PUPPI FRANCESCO
34:51 min
ITA
2
PERKMANN HANNES
35:15
ITA
3
KIRUI TIMOTHYKIMUTAI
35:45
USA
4
NDUNGU GEOFFREY
36:00
KEN
5
DEMATTEIS BERNARD
36:35
ITA
davon 28 Frauen
1
MAYR ANDREA
38:11 min
AUT
2
BELOTTI VALENTINA
42:49
ITA
3
MCCORMACK SARAH
43:26
IRL

Einlaufliste - M - PDF Einlaufliste - W - PDF




04. Aug. 2018

Glacier 3000 Run
4. Aug. 2018 - 26,2 Km - 2.015 Hm - minus 115 Hm - Schweiz
560 Teilnehmer
1
Tefara Mekonen
2:26.51 Std
ETH
2
Surum Robert
2:27.08
KEN
3
Wacker Andy
2:27.23
USA
4
Feuz Philipp
2:37.09
CH
5
Sprenger Raphael
2:37.45
CH
9
Minges Tilo
2:46:12
GER
davon 137 Frauen
1
Segalada Michela
2:46.27 Std
CH
2
Eggenschwiler Petra
2:55.26
CH
3
Kessler Nadja
3:06.31
CH
17
Brod Jutta
3:34.25
GER

Einlaufliste - M - PDF Einlaufliste - W - PDF

Michelle Maier gewann 2017 den Glacier 3000 in 2:41:34 Std. siehe auch 7. Aug. 2010





04. Aug. 2018
Blamann vertical
30. Juli 2018 -2,7 km - 1044 Hm - NOR
50 Teilnehmer
1
Dagssønn Haugsnes Eirik
39:46 min
NOR
2
Teixidó Ferran
39:52
AND
3
Felicett Daniele
40:34
ITA
davon Frauen
1
Sjursen Therese
48:04 min
NOR
2
Hansen Silje
48:29
NOR
3
Svenkerud Berthe Annette
49:12
NOR

scratch - Results

Berglaufabkühlung - schaut irgendwie sehr kalt aus





02. Aug. 2018

Grintovec Mountain Race
29. Juli 2018 - 9,6 km - 1.957 Hm - SLO
Teilnehmer
1
KUHAR Nejc
1:25:33  Std
SLO KGT PAPEŽ KAMNIK
2
MIHELIČ Luka
1:26:09
SLO KGT PAPEŽ KAMNIK
3
BEČAN Timotej
1:28:51
SLO KGT PAPEŽ KAMNIK
4
BREGAR Gašper
1:29:13
SLO KGT PAPEŽ KAMNIK
5
DŐCKE Max
1:31:07
AUT ASKOE VILLACH
davon Frauen
1
KOLIGAR Mojca
1:39:58 Std
SLO KGT PAPEŽ KAMNIK
2
TRUNKELJ Barbara
1:45:52
?
3
BELUŠIĆ Barbara
1:48:36
SLO AK ISTRA PULA

siehe auch meine Teilnahme 26. Juli 2009
www.berglaufpur.de/berglauf/aktuell_2009_7.html








01. Aug. 2018



 
Peter Greif ist am 30. Juli 2018 verstorben.
„Peter Greif begann seine Laufkarriere 1972 als 107 kg schwerer Ex-Handballspieler mit einigen Joggingkilometern in Horrem bei Köln. Die ersten leistungssportlichen Anleitungen erhielt er vom Mittelsstreckler Reinhold Steven. Schon im nächstem Jahr folgte der erste Marathon in Bensberg in 2:41 h.
https://germanroadraces.de/?p=105426

Webseite von Peter Greif: /www.greif.de/firmenprofil.html
 





02. Aug. 2018

33. Berglauf zur Schuhbräualm
01. Aug. 2018 - 7,5 Km - 678 Hm
Teilnehmer
1
Steinbacher Georg
38:49 min
CH
2
       
3
       
davon Frauen
1
Niedermaier Antonia
44:13 min
LW 16!!
2
       
3
       

Keine Einlaufliste AK - Liste - PDF





02. Aug. 2018

Aigle-Leysin
01. Aug. 2018 - 21, 1 Km - 1650 Hm- minus 800 Hm - CH
Teilnehmer
1
Leboeuf François
1:54:29 Std
CH
2
Pianet Nicolas
1:54:41
CH
3
Janin David
1:55:53
CH
davon Frauen
1
Armelao Vanessa
2:32:41 Std
CH
2
Koster Carole
2:41:13
CH
3
Vallon Françoise
2:48:44
CH

Alle Resultate 21,1 Km - 11,2 Km - 4,33Km vertical



30. Juli 2018
Täschalplauf
mit Walliser Berglaufmeisterschaft
29. Juli 2018 -8,9 km - 916 Hm - Schweiz
111 Teilnehmer
1
COSTA Cesar
46:56 min
 
2
JODIDIO Alex
47:11
 
3
FUX Fabian
48:20
 
4
NANCHEN Lucas
51:17
 
5
KARLEN Joël
51:50
 
davon 34 Frauen
1
TUNSTALL Sarah
55:10 min
 
2
VON ALLMEN Tatiana
1h01:03
 
3
GROBETY Jenna
1h02:24
 

Alle Resultate



www.berglauf-verband.com   Startseite/Home Übersicht zurück/back







Teilnehmer
1
   
Std
 
2
   
1
 
3
   
1
 
4
   
1
 
5
   
1
 
6
   
1
 
7
   
1
 
8
   
1
 
9
   
1
 
10
   
1
 
davon Frauen
1
   
Std
 
2
   
1
 
3
   
1
 
4
   
1
 
5
   
1
 
6
   
1
 
7
   
1
 
8
   
1
 
9
   
1
 
10
   
1
 

Einlaufliste- gesamt - PDF Einlaufliste gesamt - W-M - PDF
AK - Liste - PDF