München Marathon mit DM
rechts das Stadion des besten Fußballvereines der Welt - Bayern München

BERGLAUFPUR

 
Herzlich willkommen bei Helmut Reitmeirs Berglaufseite  

Aktuelles Okt. 2014 - Nuovo - Actuel - Nuevo - News Oct. 2014 


www.berglauf-verband.com   Startseite/Home Übersicht zurück/back




 Suchen nach Artikeln auf Berglaufpur
 
 
  Translat translate.google.de


     
     
     


 
Sept. 2013 88 581 Besucher
Sept. 2014 92 875 Besucher
Sept. 2013 159 576 Seitenaufrufe
Sept. 2014 151 458 Seitenaufrufe



Ergebnisse Oktober 2014
Tour de Tirol - 3-5. Okt. - Österreich
Smarna Gora Mountain Race - 4. Okt. - Slowenien
Lake Garda Mountain Race - 4. Okt. - Italien
Grüntenstafette - 4. Okt. Bayern
Claro Pizzo - 2500 - 5. Okt. Schweiz
Bayerische Marathonmeisterschaften - 5. Okt. - Lindau
Altitrail de Chalin - 5. Okt. - Schweiz
Ironman - Hawaii - 12. Okt. USA
Deutsche Marathonmeisterschaften München - 12. Okt.
Jenner Berglauf - 12. Okt. - Bayern
Napf Marathon - 12. Okt. Schweiz
Bad Dürkheimer Berglauf - 18. Okt. Pfalz/GER
Astberglauf- 18. Okt. - Österreich
Staufenlauf - 19. Okt. - Österreich
Grand Raid Reunion - Diagonale des Fous - 23.-27. Okt. Reunion/FRA
Grand Raid - La Mascareignes
Grand Raid - Le trail de Bourbon
Vertical de Fully - 25. Okt. - Schweiz
Frankfurt Marathon - 26. Okt. Deutschland
Hochplatten Berglauf - 26. Okt. - Bayern
 




04. Okt. 2014



Weltweites Besucher Interesse auf "berglaufpur.de
Allein im Sept. 2014 waren insgesamt 93 000 Besucher aus allen Erdteilen auf meiner Homepage. Die meisten Besucher kamen aus Europa, aber auch die USA clicken regelmäßig auf "berglaufpur" dunkle Flächen, siehe Länderbeispiele unten 1. Okt. 2014





26. Okt. 2014
Vertical de Fully
25. Okt. 2014- 1,9 Km - 1000 Hm - Schweiz
619 Teilnehmer
1
Zemmer Urban
29:42  min
 
2
Golinelli Nicola
30:25
 
3
Bonnet Rémi
30:44
 
4
Moletto marco
30:56
 
5
Anthammaten Martin
31:46
 
davon Frauen
1
Dewalle Christel
34:44 min
 
2
Rossi Francesca
36:04
 
3
Kreuzer Viktoria
36:39
 
Gesamteinlauf PDF
AK - Liste PDF




26. Okt. 2014
Hochplatten-Berglauf
26. Okt. 2014- 4,6 Km - 550 Hm - Bayern
100 Teilnehmer
1
Wimmer Robert
22:50  min
TSV Bad Endorf
2
Hirschberg Alexander
23:37
TV Jahn Kempten
3
Funk Frederic
24:20
Triathlon Grassau
4
Huber Andreas
25:41
Team Chiemgau
5
Förster Holger
39:08 
ASV Salzburg
davon Frauen
1
Esefeld Katrin
28:17 min
LG Mettenheim
2
Hobmaier Elisabeth
29:46
PTSV Rosenheim
3
Pickl Katharina
:30:59
LG Festina Rupertiwinkl
AK - Liste PDF




BMW zieht sich als Sponsor des Frankfurt Marathons zurück

BMW ist als Hauptsponsor des Frankfurt Marathon abgesprungen, will künftig nur noch in abgespecktem Maße den traditionellen Frankfurt-Marathon unterstützen. Der Veranstalter ist aber optimistisch. „Wir haben noch Zeit und ich bin optimistisch, dass wir einen Partner finden“, sagte Renndirektor Jo Schindler. Eine leicht veränderte Streckenführung über die Osthafenbrücke vorbei an der Europäischen Zentralbank soll zudem schnellere Zeiten möglich machen. dpa

Nächstes Jahr finden die deutschen Marathon-Meisterschaften im Rahmen des Frankfurt Marathons statt.



26. Okt. 2014
Frankfurt Marathon
26. Okt.. 2014 - 42,2 Km
8941 Männer - insges. 11.122
1
Kiptoo Mark Kosgei
2:06:49 Std
KEN
2
Kigen Mike Kipruto
2:06:59
KEN
3
Yegon Gilbert Kollum
2:07:08
KEN
4
Gilbert Kollum Tebalu
2:07:10
ETH
5
Robi Deribe
2:07:16
ETH
9
Gabius Arne
2:09:32
GER
16
Flügel Julian
2:14:20
GER
20
Straßner Andreas
2:22:50
GER
24
Pyka Dennis
2:25:07
GER
40
HUBERT Stefan
2:29:38
GER
2181 Frauen
1
Kebede Aberu
2:22:21 Std
ETH
2
Cherop Sharon Jemutai
2:23:44
KEN
3
Bekere Ashete
2:24:59
ETH
8
Stockhecke Mona
2:33:50
GER
14
Stöcker Nina
2:40:25
GER
16
Heinig Katharina
2:40:41
GER


links im Bild
der deutsche Berglaufmeister
Stefan Hubert
kommt auf den 40. Rang beim Frankfurt Marathon
in 2:29:38 Std.
 




26. Okt. 2014
Grand Raid Reunion - Diagonale des Fous
23./24/25. Okt 2014 - 172,6 Km - 10 000 Hm - Reunion/FRA
1147 klassifizierte Teilnehmer
1
D'HAENE François
24:25:02 Std
FRA
2
POMMERET Ludovic
25:55:26 Std
FRA
3
COLLET Aurelien
27:24:53 Std
FRA
4
GRINIUS Gediminas
27:25:13 Std
FRA
5
DOMINGUEZ Javier
28:23:43 Std
FRA
6
BOHARD Patrick
28:51: 25 Std
FRA
7
RUZZA Stefano
29:00:28 Std
FRA
8
YAMAMOTO Kenichi
29:04:57
 
davon Frauen
1
MAUCLAIR Nathalie
31:27:28 Std
FRA
2
BLANCHET Juliette
34:17:54 Std
FRA
3
FRAILE AZPEITIA Uxue
34:18:02 Std
FRA
4
BENARD Christine
35:45:21 Std
FRA
?
ZIMMERMANN Denise
39:23:06 Std
CH
Gesamteinlaufliste/Results scracht PDF
 

Am 23. Okt. 2014 wurde der spektakulärste Ultraberglauf um 19.00 Uhr auf der französischen Insel Réunion im Indischen Ozean gestartet.
Der "Grand Raid" Le parcours de La Diagonale
des Fous umfasst 172,6 Km, dabei müssen 10 000 Hm überwunden werden.

Der sehr schwierige Lauf durchquert die Insel in der "Diagonale" von Süd nach Nord mit allen Klima-und Vegetationszonen.
Lesen Sie hier den Bericht von meiner Durchquerung


Einen kürzeren Berglauf auf Réunion, "Le KM Vertical du Maido" von mir können Sie hier sehen
 



Le Grand Raid Réunion
La Mascareignes

24. Okt. 2014 - 67,0 Km - 67,0 Km - 4001 Hm - Réunion

805 klassifizierte Teilnehmer
1
BOYER Jeannick
12h43 Std
 
2
PARMENTIER Sébastien
12h47
 
3
BOYER Elysee
13h04
 
davon Frauen
1
NEDELEC Claire
13h44 Std
 
2
VALETTE Hélène
14h18
 
3
BAUDIS Claire
15h09
 



Le Grand Raid Réunion
Le Trail de Bourbon

25. Okt. 2014 - 93,0 Km - 5200 Hm - Réunion

908 klassifizierte Teilnehmer
1
SERY Jannick
16h37 Std
 
2
NIRLO Georges erick
17h40 Std
 
3
DRISSA Ouildane
17h57 Std
 
davon Frauen
1
CARRET Estelle
19h10 Std
 
2
LIBEL Gilberte
19h32 Std
 
3
BOURGEOIS Marie-noelle
20h54 Std
 





22. Okt. 2014

Umfrage zur Erhöhung der Teilnehmergebühren beim DLV liefert klare Ergebnisse: 87% der Abstimmer sind dagegen mehr

Peter Kaulen - 15.10.2014 - 19:14:16

Der DLV schießt sich selbst ins Knie! Die Agenturveranstalter, die den größten Teil der Läufermenge in Bewegung bringen, werden dies mit Sicherheit nicht bezahlen und somit ihre Läufe nicht mehr beim Verband anmelden. Es ist ein wohl ein Scherz, dass der DLV eine rechtliche Möglichkeit hat nicht angemeldete Veranstaltungen mit Gebühren zu belegen und diese juristisch einzutreiben.Dafür gibt es gar keine Handhabe und das wissen die Agenturen genau. Für kleine Vereinslaufveranstaltungen bedeutet eine solche Gebührenerhöhung das aus. Es werden sicherlich viele Vereine zukünftig ihre Veranstaltungen nicht mehr melden und verzichten dann eben auf die "Bestenliste" . Das wird meiner Meinung ein Riesenchaos an gemeldeten und nicht angemeldeten Veranstaltungen geben. Insgesamt ist das ein großer Schaden für den Laufsport.


Sehr geehrter Herr DLV Vizepräsident Matthias Reick,
vom Wallberg-Berglauf bekommt der DLV garantiert nix. Wir lassen das Geld lieber den Athleten zu kommen, da ist es besser investiert. Für die Anmeldung unseres Laufes, ca. 320 Teilnehmer zahlen wir dem BLV 60,- Euro, das reicht.
Helmut Reitmeir


"Ich wünsche der deutschen Leichtathletik, dass sie bankrott geht" Tim Lobinger mehr 1. Juni 2012




29. Okt. 2014

Fühlinger See:
Fabianowski & Schmidt werden disqualifiziert

25. September 2013 | Kategorien: News | Autor: Kai Engelhardt

Im Nachgang zum Jubiläums-Lauf Rund um den Fühlinger See scheint sich
ein ausgemachter Eklat anzubahnen. Die beiden Erstplatzierten
Dominik Fabianowski (Zielzeit 1:08:15 h) sowie Daniel Schmidt (1:11:21 h) werden trotz ihrer auch auf nationaler Ebene errungenen Top-Zeiten wegen unerlaubter Radbegleitung durch Roman Fabianowski und Jochen Baumhof nachträglich disqualifiziert.
Das ist die Hammer-Nachricht, die uns drei Tage nach der so perfekt ablaufenden 25. und damit Jubiläums-Veranstaltung der LLG80 erreicht. Unverständnis und teilweise auch offener Groll bzgl. der auf den ersten Blick willkürlichen Entscheidung seitens der Verbandsaufsicht wird daher in den nächsten Tagen sicherlich das beherrschende Thema der Berichterstattung
rund um die im Rheinland stattfindenden Veranstaltungen sein. weiterlesen

Bild links Dominik Fabianowski beim Fühlinger See Lauf - Foto: von Kai & Justus
 

Dominik Fabianowski wurde nach der Disqualifikation von Tobias Sauter beim München Marathon zum Deutschen Marathon Vizemeister erklärt.


Die Disqualifikation von Tobias Sauter beim München Marathon wird immer mehr zur Posse
(ein derb-komisches Bühnenstück).

Jedenfalls ist es so, dass bei einer WM/EM kein Radfahrer dabei ist.
Wenn man bei einer DM einen Radfahrer für einen Elite (deutscher) Läufer erlaubt,
ab wann ist Jemand ein Elite Läufer, wer bestimmt das??müsste man korrekterweise dies auch für die Altersklassen zulassen. Das wäre dann ein schönes Tohuwabohu.
Also genau genommen ist eine Radbegleitung nicht erlaubt, jedenfalls war/ist es eine Grauzone, somit darf ein Radbegleiter überhaupt keine Disqualifikation aussprechen.


Im Fall Tobias Sauter war es ein klarer Racheakt von Wilfried Raatz wegen seines Rauswurfes bei seinem Versagen als Organisator des Mannheim Marathons wo sich Tobias Sauter darüber als Teilnehmer äußerte.

Einige Kommentare zu der Disqualifikation von Tobias Sauter !
ich nenn schon den Namen, der diese Rachegelüste gegen Sauter hatte - hauptsächlich Wilfried Raatz, der ja der Verursacher von dem Mannheim Marathon Debakel war. Herr Raatz hat nix mehr beim Berglauf verloren!

Alexander J. Schwarz
Das war doch für Tobias die Abrechnung für die Panne in Mannheim. Und der Verband spielt da mit, unglaubli
ch!

Klaus Stübinger
zumindest habe die Personen die über die Disqualifikation entschieden haben und über den Einspruch urteilten, zukünftig nichts mehr dort
verloren!

Henry Baier
Zitat aus dem Interview von Tobias: "Hinzu kommt noch, dass die Jury als Zeugen unter anderem den Trainer eines anderen Läufers vernommen hat, mit dem ich unmittelbar um eine Platzierung konkurrierte. Ein Radbegleiter vom Veranstalter hat mir hinterher gesagt, dass der Kampfrichter die betreffende Situation nicht einmal selbst gesehen hat, sondern ihm nur von einem Radbegleiter eines Konkurrenten berichtet wurde. Wo bleibt denn hier die Objektivität?" Ende Zitat Interview. So sieht also sportliche Fairness und Solidarität unter Sportlern aus. Wenn der Gegner zu stark ist greift man halt zu solchen Mitteln. Selbst als Radbegleiter unterwegs sein, zwar mit Genehmigung aber nach DLV-Richtlinien eigentlich nicht Regelkonform, sich dadurch einen Vorteil bei der Betreuung seines Athleten verschaffen und im Gegenzug den stärkeren Konkurrenten anschwärzen wegen Laufens über einen Bürgersteig. Wirklich toll. Ich fordere hiermit die Läufer die direkt von der Disqualifikation von Tobias profitiert haben auf, Stellung zu beziehen, und sich dafür einzusetzen das Tobias als zweiter der DM nachträglich in die Wertung aufgenommen wird.


     
  Deutsche Meisterschaften Marathon München 2013   Marathon München 2014 - Dritter (?) der Äthiopier Ybekal Daniel Berye  

     
  Deutsche Meisterschaften Marathon München 2013   Deutsche Meisterschaften Marathon München 2013  

     
  Deutsche Meisterschaften Marathon München 2013   Deutsche Meisterschaften Marathon München 2011  

Mehr Radfahrer als Läufer - im Regelwerk war die Jury beim München Marathon 2014 nicht fit, aber auch bei anderen Marathons ist das so üblich. Herr Raatz war sogar schon mal Marathontrainer für den DLV, der sich aber dann von ihm trennte und er als "Trostpflaster" den Berglauf übernehmen konnte. .






23. Okt. 2014

Tobias Sauter im Interview
"Ich habe nicht abgekürzt"


Tobias Sauter wurde bei den Deutschen Marathonmeisterschaften in München wegen Abkürzens disqualifiziert. Der 31-Jährige widerspricht und äußert sich im Interview zu den Vorfällen.
Tobias Sauter:
Nach dem Ärger in Mannheim hatte ich gehofft, mich nur noch aufs Laufen konzentrieren zu können – dass es jetzt anders gekommen ist, bedroht mich in meiner sportlichen Existenz und macht sich auch nicht gut für eine spätere berufliche Laufbahn. Mir bleibt deshalb überhaupt keine andere Wahl, als mich anwaltlich beraten zu lassen. Ob und welche konkreten Schritte es gibt, werden
wir in den nächsten Tagen entscheiden. In jedem Fall kann ich die Situation nicht
so auf sich beruhen lassen.

Ganzen Artikel lesen
http://www.runnersworld.de/community/-ich-habe-nicht-abgekuerzt.332468.htm
 

Hier steht klar und deutlich, wie Sie als Marathonläufer laufen dürfen/müssen

Auszug aus dem Handbuch für Streckenvermesser:
Eine einfache Streckenführung ist für alle Beteiligten anzustreben. 
Kriterien für die Festlegung der Strecke sind u. a. die Möglichkeit der Nutzung des gesamten 
Straßen- und Wegekörpers bzw. Einschränkungen auf bestimmte Fahrbahnen und/oder 
Bürgersteige
.

Die bei der Veranstaltung vorgesehenen Zwangsbedingungen, wie z.B. feste 
Punkte für Start und/oder Ziel, Wendepunkte, gegenläufige Streckenführungen sowie 
Absperrungen, sind genau zu definieren und bei der Vermessung zu berücksichtigen und zu 
dokumentieren. Dies gilt auch für die zu diesem Zeitpunkt bekannten örtliche Behinderungen 
bei der Veranstaltung, die dauerhaft oder auch temporär vorhanden sein werden. 

Das bedeutet, sofern die Ecken nicht durch Flatterbänder, Absperrgitter, oä. "gesperrt" sind, ist ein sogenanntes Abschneiden über den Gehsteig erlaubt. Auch wenn ich schon 70 Jahre bin, besitze ich noch Textverständnis und deren Interpretation.
Fazit: Tobias Sauter wurde um den deutschen Vizemeister-Titel betrogen sowie um die 1000,- Euro Prämie.
Tobias Sauter hat Einspruch beim DLV eingelegt.

Auch Winfried Schmid wurde von Kampfrichtern betrogen.
Zweifelhafte Kampfrichter-Aussage bringt Winfried Schmid um verdienten Deutschen Meistertitel click





19. Okt. 2014

Stelungnahme von Tobias Sauter - seine Disqualifikation bei den Deutschen Marathonmeisterschaften in München


Sehr geehrte Damen und Herren, 

im Zusammenhang mit meiner Disqualifikation bei den Deutschen Marathonmeisterschaften in München am Sonntag vergangener Woche (12. Oktober 2014) gab es zahlreiche Berichte in der Presse und in anderen Online-Medien. Hierzu gebe ich die folgende Stellungnahme ab: 
vielen Dank an alle für den Zuspruch, den ich in den letzten Tage erfahren habe. Bei allem, was in den letzten Tagen geschrieben und berichtet wurde, möchte ich noch einmal ein paar Aspekte deutlich herausstellen: 

1. In der Berichterstattung wird zum Teil sehr allgemein davon gesprochen, ich hätte "abgekürzt" und "die Strecke verlassen". Hierdurch entsteht bisweilen der Eindruck, ich hätte versucht, meine Konkurrenten zu betrügen oder hätte versucht, mir heimlich einen Vorteil zu verschaffen. Dieser Eindruck ist falsch. Die Disqualifikation wurde mit dem Schneiden einer Kurve begründet (später ausgeweitet auf das Schneiden mehrerer Kurven).
Zu keinem Zeitpunkt habe ich mich während des Rennens außerhalb der abgesperrten Strecke aufgehalten.
 
2. Der München-Marathon verläuft als professionell organisierte Veranstaltung auf einer eindeutig gekennzeichneten Strecke. Dies schließt, wie auf zahlreichen Fotos zu erkennen ist ein, dass die Strecke an vielen Punkten abgesperrt ist. Was Kurven auf der Strecke anbetrifft, war dies nachweislich im Falle nur einiger Kurven der Fall - an vielen Kreuzungen etwa waren nur die "falschen Abbiegemöglichkeiten" (also zB geradeaus und rechts, wenn der Streckenverlauf ein Abbiegen nach links vorsieht) abgesperrt - der Scheitelpunkt / Innenbereich der Kurve war hier nicht abgesperrt.
Dies trifft insbesondere auf jene Kurve zu, deren Schneiden mir im Rennen vorgeworfen wurde. 

3. Meine Interpretation dieser Streckenabsperrungen und Kennzeichnungen ist nicht exklusiv - Fotos und zahllose Berichte anderer Sportler belegen, dass außer mir unzählige andere Läufer (insbesondere auch in den Top 10 Platzierte) die Streckenabsperrungen so aufgefasst haben und die nicht abgesperrten Kurven auf dem kürzestmöglichen Weg gelaufen sind. 

4. Die Jury-Entscheidung über meine Disqualifikation kam unter Teilnahme eines Jury-Mitgliedes zu Stande, der - so berichten es mehrere Zeitungen und Online-Medien - auf Grund des suboptimalen Verlaufs des Marathons in Mannheim aus seinem Job entlassen wurde. Bei diesem Marathon verliefen sich mehrere Läufer mit Ambitionen auf vordere Platzierungen, hierunter auch ich. Ich habe nach dem Rennen in Mannheim meinen Unmut auch öffentlich kundgetan.

Meiner Meinung nach hätte das betreffende Jury-Mitglied aus Gründen persönlicher Befangenheit nie an der Entscheidung über meine Disqualifikation mitwirken dürfen. Nach alldem stellt sich meine Disqualifikation für mich sowohl hinsichtlich des mir vorgeworfenen Verhaltens, wie auch hinsichtlich ihres weiteren Zustandekommens als inakzeptabel dar. Ich bin daher nicht bereit, diese zu akzeptieren und werde die Einleitung von Schritten zur Rücknahme / Aufhebung der Disqualifikation prüfen. Allen Anschuldigungen gegen mich und meinen Ruf als fairer Sportler trete ich hiermit ausdrücklich entgegen.

Tobias Sauter

Bisher wurde immer noch kein eindeutiger Beweis erbracht, dass Tobias Sauter die Marathonstrecke in München verlies. Jedenfalls ist mir kein Beweis bekannt.
Die Jury hat somit "blauäugig" den Kampf-oder "Krampf" Richtern geglaubt, obwohl sie verpflichtet wären, sich eindeutige Beweise zeigen zu lassen. Jeder 8-jährige Schüler hat ein Handy mit Kamera, aber die "Kampfrichter" nicht!?






Herr Raatz, glauben Sie wirklich, dass die hier alle auf der blauen Linie liefen!?
Wieviele Marathons sind Sie schon gelaufen Herr Raatz??
65 Marathons lief ich, davon 4-mal in München und weiß schon den Unterschied, zwischen ein Kurvenschneiden
oder einem "Verlassen" der Strecke. Es ist nicht zwingend erforderlich, die blaue Linie einzuhalten, ist auch technisch gar nicht möglich. Klare Fehlentscheidung zu Lasten des Deutschen Marathon-Vizemeister Tobias Sauter. mehr

Tobias Sauter wurde auf der Homepage vom München Marathon als "Zweiter" also Vizemeister geführt, tauchte aber in der Ergebnisliste nicht auf. Er wurde disqualifiziert. Ohne Bildbeweise nicht rechtens.
Stellungnahme von Tobias Sauter zu seiner Disqualifikatin beim München Marathon click

Siehe auch Bericht vom München Marathon mehr



Herr Raatz hat den Einspruch der Disqualifikation mit abgelehnt. Herr Raatz hat weder vom Berglaufen noch vom Marathon eine Ahnung. Als Organisator vom Mannheim Marathon wurde er hochkantig gefeuert, auf Grund seiner verheerenden organisatorischen Fähigkeiten.


Lesen Sie auch:
Mit eisernem Willen auf Rekordjagd PDF
(Seite 28/29)



Zweifelhafte Kampfrichter-Aussage bringt Winfried Schmid um verdienten Deutschen Meistertitel click



Beispiel Masters Berglauf WM Schlickeralm 2014
Der Läufer im Bild schneidet eindeutig die Strecke, das heißt, er läuft nicht den Weg außen herum.
Ganz klar, warum auch Herr Raatz!? An dieser Stelle war keinerlei Markierung, bzw. ein Absperrband, wäre ja auch kompletter Blödsinn. Aber nach Ihrer Einschätzung, bzw. der "Krampf" Richter wäre es ein "Verlassen" der Strecke.
Die Entscheidung Tobias Sauter zu disqualifizieren ist ein reiner Willkürakt durch die Jury und den Kampfrichtern


Das ist die Streckenführung vom Dresden Marathon 19. Okt. 2014
Mehr oder weniger muss man hier die Ecken schneiden, mindestens 95% taten dies, denn es ist für die Veranstalter unmöglich eine komplette "Einhausung" der Strecke zu schaffen
Wieviele Marathons sind Sie schon gelaufen Herr Raatz??
65 Marathons lief ich, davon 4-mal in München und weiß schon den Unterschied, zwischen ein Kurvenschneiden
oder einem "Verlassen" der Strecke.
Die Kampfrichter in München waren "Krampf" Richter und Herr Raatz war als Jury Mitglied sowieso befangen, auf Grund seines kompletten organisatorischen Versagens beim Mannheim Marathon






     
  Das Führungsfahrzeug   ca. 800 Meter zum Ziel, Sieger Tobias Schreindl in 2:21:47 Std   Selbe Kameraposition von mir,
natürlich ohne Führungsfahrzeug,
Tobias Sauter, schon mehr
als 1 min Differenz zum Sieger
 

   
 
Diese Bild wurde ebenfalls von der selben Position auf genommen, allerdings von meiner Frau mit einer
anderen Kamera. Es ist Tobias Sauter,
der Dritte weit und breit nicht in Sicht.
  Der Dritte, Dominik Fabianowsk, mindestens 1 min
hinter T. Sauter nach der automatischen Kamera-Zeitaufnahme. Sekunden werden nicht angezeigt, aber die
Minuten. Der Vierte wieder weit und breit nicht in Sicht
 


   
  Von meiner Kamera, Straßenmitte fotografiert
Dominik Fabianowsk
  Der Vierte im Einlauf Daniel Berye
wieder Keiner weit und breit davor noch dahinter
 

Sollte Herr Sauter tatsächlich einige Bordsteinkanten, Gehwege geschnitten haben, bisher kein Bild/Videobeweis vorhanden, dann macht das pro sogenannten "Abkürzer" maximal 3-5 Sekunden aus. Mal drei ergäbe das aber allerhöchstens 15-20 Sek. dann wäre Fabian Fabianowsk als Dritter an dieser Stelle, also ca. 800 Meter vor dem Ziel immer noch über 1 Minute hinter Tobias Sauter.
Es wäre angebracht, wenn sich die Kampfrichter sowie die Jury besser informieren würden, bevor sie vorschnell, ohne klare Beweise eine Disqualifikation aussprechen.


Mail an Herrn Raatz sowie an den Vizepräsidenten für Breitensport, Herrn Matthias Reick und an den Präsidenten des Deutschen Leichtathletik-Verbandes Clemens Prokop von Helmut Reitmeir, bezüglich der Disqualifizierung vom Deutschen Marathon Vizemeister Tobias Sauter.

Servus Wilfried, 
Deine/Eure Entscheidung, den zunächst rechtmäßigen Deutschen Marathon Vizemeister zu disqualifizieren ist so lange
nicht rechtens, bist Du durch Bild/Video Aufzeichnungen nicht das Gegenteil beweisen kannst.
Ich fordere Dich auf, sofort einen Beweis für Deine Entscheidung zu liefern.
Im Übrigen müsstest Du wissen, dass überhaupt kein Läufer mit dem Fahrrad begleitet werden darf, wenn Du dann die Aussagen vom Konkurrenztrainer als Beweis anführst der mit dem Fahrrad mitfuhr, ist das nur als denunzierte Bewertung anzusehen.
Gruß Helmut

Running Twins hat Tobias Sauters Foto geteilt
Unser Vizemeister der Deutschen Marathonmeisterschaften heisst Tobias Sauter
Der DLV war anderer Meinung und hat den Jungen am Sonntag in München wegen Verlassens der Laufstrecke disqualifiziert. Die ganze Story mutet sehr merkwürdig an. Was meint ihr? Ist die Auslegung der Regel überzogen?






20. Okt. 2014
Staufenlauf
19. Okt. 2014- 3,7 Km - 1007 Hm -Österreich
142 Teilnehmer
1
MAYER Jakob
36:11  min
AUT
2
ZUGG Daniel
37:55
AUT
3
KECKEIS Stefan
38:18
AUT
4
INNERHOFER Patrick
38:19
AUT
5
METZLER Hannes
39:08 
AUT
davon 19 Frauen
1
SCHICHTL Kathrin
48:13 min
AUT
2
FEURSTEIN Marlies
54:52
AUT
3
FREUIS Sonja
55:28
AUT
Einlauf Frauen PDF




19. Okt. 2014
Bad Dürkheimer Berglauf
18. Okt. 2014- 8,7 Km - 510 Hm - Pfalz/GER
293 Teilnehmer
1
LEHMANN Jonas
33:56  min
TuS Heltersberg
2
Heuer Tom
36:28
TuS Heltersberg
3
Thürer Benjamin
36:47
LG Region Karlsruhe
4
Eisel Philipp
37:54
TV Mußbach
5
Wiesemann Tobias
38:07 
1. FC Kaiserslautern
davon 60 Frauen
1
NOLL Melanie
41:30 min
SV Annweiler
2
Schmidt Lena
44:27
LSG Karlsruhe
3
Hartl Natascha
44:56
TuS Heltersberg
AK - Liste PDF
 




19. Okt. 2014
Astberglauf
18. Okt. 2014- 6,0 Km - 568 Hm - Österreich
81 Teilnehmer
1
Sterni Riccardo
27:33  min
ITA
2
Gruber Robert
28:32
AUT
3
   
ß
 
4
   
ß
 
5
   
ß
 
davon 16 Frauen
1
Freitag Karin
30:59 min
AUT
2
Dißlbacher Karina
34:15
AUT
3
   
ß
 
Keine Einlaufliste
AK - Liste PDF




16. Okt. 2014

Der Grüntenhaus- Berglauf wird dieses Jahr
am 2. 11. 2014 ausgetragen.


Im Bild meine Teilnahme und AK-Sieg von 2008
 





14. Okt. 2014
Napf Marathon
12. Okt. 2014 -42,2 km - 1542 Hm minus 1542 - Schweiz
161 Teilnehmer
1
JENZER Urs
3:13.29  Std
 
2
LUSTENBERGER Martin
3:16.32 
 
3
JUTZI Lukas
3:28.19
 
4
ARN Chriatoph
3:31.03
 
5
JAKOB Simon
3:38.42 
 
davon 25 Frauen
1
HUSER Andrea
3:50.53 Std
 
2
AMIET Tania
3:52.55 
 
3
TRIENDL Katrin
3:58.22 
 
Gesamteinlauf Frauen PDF

Perfekter Ergebnislistendienst auf der ebenso ausgezeichneten, informativen Homepage.
Der Napf Marathon ist kein klassischer Bergmarathon sondern zählt zu einem anspruchsvollen Landschaftslauf im hügeligen Gelände um Emmental. Gestartet wird in Trubschachen, Kanton Bern und das Ziel ist ebenso in Trubschachen. Sozusagen ein hügeliger Rundenlauf auf den Höhenzügen um die Ortschaft Trubschachen. Der letzte Abschnitt ist aber schon ziemlich steil bergab.

click auf Karte


Am 14. Okt. 2001 lief ich beim 13. Napfmarathon und gewann meine Altersklasse M-55 in 3:55 :00 Std.
Mir ist also schon Einiges bekannt, wenn ich über Berglauf berichte, im Gegensatz zu so manchen Funktionären, die den Berglauf bestimmen/wollen!

Helmut Reitmeir




12. Okt. 2014

Es wird wieder deutsch gesprochen in Hawaii

Ironman Hawaii

11. Okt. 2014-
3,8 km Schwimmen, 180 km Radfahren, 42,2 km Laufen

Männer
1
Kienle Sebastian
8:14:18 Std
GER
2
Hoffman Ben
8:19:23
USA
3
Frodeno Jan
8:20:32
GER
4
Potts Andy
8:21:38
USA
5
Viennot Cyril
8:22:19
FRA
6
Frommhold Nils
8:22:29
GER
11
Twelsiek Maik
8:31:06
GER
20
Stein Boris
8:40:42
GER
30
Brader Christian
8:57:56
GER
34
Kramer Lukas
9:03:37
GER
Frauen
1
Carfrae Mirinda
9:00:55 Std
AUS
2
Ryf Daniela
9:02:57
CHE
3
Joyce Rachel
9:04:23
GBR
6
Gajer Julia
9:16:58
GER


Es wird wieder deutsch gesprochen auf Hawaii.

Sebastian Kienle aus Mühlacker wird Ironman Weltmeister in 8:14:19 Std. mit über 5 Minuten Vorsprung vor dem US Amerikaner Ben Hoffman und Dritter wurde wieder ein Deutscher, Jan Frodeno aus Saarbrücken.
Nils Frommhold komplettierte als Sechster das super deutsche Ergebnis
.

Siegerin MirindaCarfrae, AUS, in 09:00:55 Std.
Rang sechs geht an die Deutsche Julia Gajer in 09:16:58 Std.

Foto:DPA





12. Okt. 2014




29. München Marathon

11. Okt. 2014- 42,2 km

Deutsche Meisterschaften 2014 - 315 Männer
1
Schreindl Tobias
2:21:47 Std
DEU LG Passau
2
Fabianowsk Dominik
2:23:16
DEU ASV Köln
3
Daniel Berye Ybekal
2:24:04
ETH PSV Grün-Weiß
4
Freudenberger Holger
2:24:17
DEU TSG 1845 Heilbronn
5
Bubel Niels
2:25:14
DEU Niels
6
Hoffman Benedikt
2:25:35
DEU TSG 1845 Heilbronn
7
Dietz Thorben
2:27:46
DEU LG Dorsten
8
Reissinger Kai
2:27:48
DEU M.O.N.
9
Schmitz Christian
2:28:25
DEU LG Maifeld- Pellen.
10
Ludewig Heiko
2:30:31
DEU LTV Erfurt
103 Frauen
1
Volke Steffi
2:44:37 Std
DEU LG Telis Finanz Re...
2
Heiß Monika
2:48:12
DEU LG Telis Finanz Re...
3
Klein Sandra
2:49:05
DEU SG Wenden
4
Uphoff Tinka
2:50:32
DEU Spiridon Frankfurt
5
Optekamp Silke
2:52:31
DEU PSV Grün-Weiß Kass..
6
Maurer Anja
2:53:52
DEU TF Feuerbach
7
Galuschka Julia
2:54:11
DEU LG Telis Finanz Re...

AK Wertung PDF
alle Ergebnisse click  
Insgesamt waren 6222 Athleten klassifiziert,
davon 4946 Männer und 1276 Frauen

Deutscher Marathonmeister 2014 Tobias Schreindl

 
 
 
  Deutscher Vizemeister Dominik Fabianowsk   Dritter der Äthiopier Ybekal Daniel Berye  

 
 
12.10.2014 10:02:33
Tobias Schreindl übernimmt die Spitze und sorgt für das Tempo, dahinter direkt Niels Bubel und Tobi Sauter.
Eine achtköpfige Spitzengruppe hat sich gebildet.
12.10.2014 10:38:39
Nach 10 Kilometern bei den Männern liegt Tobias Gröbl (33:52 min) gemeinnsam mit Tobias Sauter und einer Gruppe von sieben weiteren Läufern etwa eine Minute hinter dem Führenden.
12.10.2014 11:14:01
Die Verfolgergruppe erreicht die Halbmarathonmarke nach 1:11:30 Stunden. Ybekal Daniel Berye liegt
1:55 Minuten hinter Tobias Schreindl. Vadim Drozdov aus Russland hat bereits 2:06 Minuten Rückstand, danach folgen Tobias Sauter, Niels Bubel und Beedikt Hoffman
12.10.2014 11:16:23
Tobias Sauter, Niels Bubel und Benedikt Hoffman haben die erste Hälfte nach 1:11:46 Stunden passiert.
Mit in der Gruppe laufen noch Tobi Gröbl, Holger Freudenberger und Dominik Fabianowski sowie Christian
Schmitz.
12.10.2014 11:55:54
Der Königsplatz ist erreicht. Hinter Tobias Schreindl kommen Niels Bubel und Dominik Fabianowski jetzt näher. Danach folgt mit wenigen Sekunden Abstand Tobias Sauter.
12.10.2014 12:01:38
Und auch bei den Männern tut sich etwas: Jetzt ist Tobias Sauter auf Platz zwei!
12.10.2014 12:02:53
Der Mann, der letztes Jahr noch 20 kg (!) mehr wog und sich dann zu einem Comeback entschlossen hat.
Sauter zählt
zu
den erfahrensten Marathonläufern im Feld. Er war schon bei der Marathon-WM 2009 in Berlin dabei.
Und jetzt sieht es nach einem großen Comeback aus!
12.10.2014 12:24:58
Und der zweite Tobias auf Platz zwei:
Tobias Sauter wird Zweiter in 2:22:28 Stunden
!
Dieser Text wurde aus der HP vom München Marathon entnommen

DSQ 247 » Sauter, Tobias (GER) LT Haspa Marathon ... 30 DSQ DSQ
 

Tobias Sauter aus Leonberg, zunächst Zweitplatzierter, wurde wegen Verlassens der Strecke disqualifiziert. mehr


Deutsche Marathonmeisterin 2014 Steffi Volke

 
 
 
  Deutsche Vizemeisterin Monika Heiß   Dritte Sandra Klein  


 
 
 
 
  Tina Fischl, ehemalige Bergläuferin siegte
beim 10 Km Lauf in München in 35:15 min
      Junior Maximilian Zeus, Rang 12 bei der Berglauf
WM in ITA, wurde beim 10 Km Lauf
in München Vierter in 32:50 min
 





12. Okt. 2014
33. Intern. Jennerberglauf
12. Okt. 2014- 8,4 Km - 1190 Hm - Bayern
62 Teilnehmer
1
Reindl Raimund
52:12 min
RSC Trummerseen
2
Dr. Hirschberg Alexander
53:37
TV Jahn Kempten
3
Schreiner Franz
55:24
CLR Sauwald Sportsteam.at
davon 10 Frauen
1
Mangold-Wolf Paula
1:11:51
TSV 1860 Rosenheim
2
Schwarzenbacher Michaela
1:12:26
Aufi und Owi Sportl
3
Wirths Tina
1:14:48
SC Ainring
Keine Einlaufliste
AK Liste PDF





08. Okt. 2014
Grüntenstafette
4. Okt. 2014
79 Teilnehmer
1
Notz
Florian
23:48 min
 
2
Schmölz Quirin
24:30
 
3
Lorenz Florian
25:11
 
4
Hirschberg Alexander
25:18
 
5
Sambale Martin
25:47
 
davon Frauen
1
Ringwald
Sandra
29:04 min
 
2
Carl Monica
30:47
 
3
Krehl Sofie
30:59
 
Der Grüntenhaus Berglauf findet erst am 25. Okt 2014 statt




08. Okt. 2014

Der WMRA Berglaufverband hat sich eine neue "Wortfindung" für "up and down" einfallen lassen

Wie ich schon vermutete, sind auch bei der Berglauf EM 2015 auf Madeira- obwohl eigentlich nur bergauf gelaufen werden sollte -
wiederum Bergabpassagen eingeplant. Das heißt jetzt nicht mehr bergab, bzw. downhill, sondern mainly uphill.
Hier die Übersetzung für mainly
hauptsächlich, überwiegend, vorwiegend, in erster Linie und vorzugsweise
Sie können sich jetzt raussuchen, was Ihnen am Besten "bergab" davon gefällt.



 



 
Berglauf-Europameisterschaften 2015
in Porto Moniz - Portugal.


Da besteht schon wieder die Gefahr, dass bergab gelaufen wird.
Nein, nicht die Gefahr, sondern tatsächlich wieder mit "bergab"
Wir"scheißn" auf unsere eigenen Regeln, sagt sich Bruno Gozzelino, seines Zeichens Nachfolger vom seeligen "Downhill Dany" Bild links, WMRA Berglaufpräsident Bruno Gozzelino
 
  Downhill Dany,
alias Dany Hughes
Bruno Gozzelin0      


03. Okt. 2014

Die Berglauf Europameisterschaft ist am 4. Juli 2015 (uphill?) in Porto Moniz/Madeira/POR

Weniger erfreulich ist die nächste WMRA Berglauf Weltmeisterschaft 2015

Natürlich wieder
"bergab" - sowieso!
Der Termin ist am 19. Sept. 2015 in Großbritannien, genauer in Wales, in Betws-y-Coed
Damit Sie sich schon mal mit der walisischen Sprache befassen können, hier die Übersetzung:
Der Name Betws oder Bettws (['b?tu?s]) wird meist vom angelsächsischen Wort 'bed-hus' (= Bethaus) hergeleitet. Betws-y-Coed bedeutet Bethaus im Wald.
Dann beten Sie mal - Viel Spass und Erfolg!

Die Masters Berglauf WM ist am 12. Sept. 2015 in Großbritannien, ebenso bei Betws-y-Coed, Wales




08. Okt. 2014
Altitrail de Chalin
5. Okt. 2014 -12,0 Km - 2365 Hm - Schweiz
79 Teilnehmer
1
Vaudan
Manu
1h46'35
 
2
Millastre Jordi
1h58'04
 
3
Débaz Philippe
2h00'37
 
4
Millus Stéphane
2h03'04
 
5
Farquet François
2h04'36
 
davon Frauen
1
Stettler
Claudia
2h18'24
 
2
Goyete Anne
3h02'02
 
3
Rüttimann Sylvie
3h02'02
 





06. Okt. 2014
Bayerische Marathonmeisterschaften 2014 - Männer, Frauen, Senioren, Seniorinnen 5. Okt. 2014 in Lindau

mit 44 Männer und 18 Frauen - Ergebnisse

Bayerischer Marathon Meister Nico Jahreis in 2:39:28 Std
Bayerische Meisterin Sandra Haderlein 2:53:37 Std
Die Wahl des Austragungsortes für eigenständige Bayerische Marathonmeisterschaften wird auch in den kommenden Jahren nicht einfach sein. "Würzburg im Frühjahr war bereits häufig Austragungsort, in Regensburg will man keine Meisterschaften und in Lindau entsteht im Herbst immer eine Konkurrenz zu den Deutschen Meisterschaften", kommentiert BLV-Vizepräsident Willi Wahl.
Auszug HP BLV

Am Sonntag, 12. Okt. 2014 finden im Rahmen des München Marathons die Deutschen Marathon-Meisterschaften statt.

Die Wahl für kommende Berglauf Meisterschaften wird ganz bestimmt nicht einfacher Herr Wahl!
Helmut Reitmeir

IOC kaum vorbildhaft
Neben den Kosten spielte in der norwegischen Debatte auch das Bild eines IOC, der vorwiegend mit Begriffen wie "korrupt" und "undemokratisch" verbunden wurde, eine große Rolle.
aus Taz.de






06. Okt. 2014

 

Clemens Prokop begrüßt Hartings Verzicht

Dr. Clemens Prokop, Präsident des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV),
hat den Verzicht von Diskus-Olympiasieger Robert Harting
(SCC Berlin) auf die Wahl zum Welt-Leichtathleten des Jahres begrüßt.

Das berichtet der
Sport Informations-Dienst (Sid)

 





05. Okt. 2014


Nie mit Ex-Dopingsünder:
Harting bittet um Abnominierung


"Ich bitte die IAAF, mich von der Liste zu streichen. Zwar finde ich die Nominierung als solche toll. Dennoch stehe ich zusammen mit einem ehemaligen Dopingsünder zur Wahl - und das ist für mich der Grund auf den Verzicht", sagte der
29 Jahre alte Berliner am Samstag der Nachrichtenagentur dpa.


http://www.leichtathletik.de/news/news/detail/nie-mit-ex-dopingsuender-harting-bittet-um-abnominierung/

Genau das ist auch der Grund, dass wir beim Wallberg-Berglauf gedopten Athleten keine Starterlaubnis geben!
Ob Inländer, Ausländer, weiß oder schwarz, auch keine Olympiasieger!






04. Okt. 2014


       
  Der Schatten vom Wallberg - Aufnahme 4. Okt. 2014 - 9:10 Uhr      

     
    vom Wallberg - Aufnahme 4. Okt. 2014 - 9:10 Uhr  




04. Okt. 2014

Smarna Gora Mountain Race
4. Okt. 2014 - 10,0 km - ca. 700 Hm minus 300 Hm - WMRA Grand Prix
Slowenien
121 Teilnehmer
1
MAMU
Petro
41:59 min
ERI
2
SCHNEIDER David
43:45
CH
3
BALDACCINI Alex
45:05
ITA
4
MANZI Emanuele
45:14
ITA
5
KOSOVELJ Mitja
45:22
SLO
davon 27 Frauen
1
MAYR
Andrea
48:04 min
AUT
2
KOSOVELJ Mateja
51:44
SLO
3
GAGGI Alice
52:15
ITA
4
TUNSTALL Sarah
53:28
GBR
5
CONFORTOLA Anotenella
54:32
ITA

Letzter WMRA Grand Prix - Smarna Gora "Mountain Race"
das mit den "Mountain" sollte man nicht zu ernst nehmen.

Egal, Andrea Mayr kann auch das und und weist mit weit über 3 min.
die Lokalmatadorin Mateja Kosovelj aus Slowenien und Alic Gaggi/ITA auf die Plätze.
Nicht ganz so überlegen Petro Mamu aus Eritrea vor den beiden besten Europäer David Schneider und Alex Baldaccini.
Dieser Berglauf gehörte zum best besetzten 2014, aber mit nur 121 Teilnehmer/innen.
Ist da eigentlich ein WMRA Grand Prix noch überlebensfähig?
 


   
  Überirdisch oder wie!? Nein nicht ich, Die neben mir!
Solche Siegzeiten sind nur von Andrea Mayer zu..
Smarna Gora Mountain Race
Unschlagbar - jedenfalls für Europäer
Mamo Petro vor David Schneider beim Smarna
Gora Mountain Race
 






03. - 05 Okt. 2014


Tour de Tirol
5. Okt. 2014 - Österreich
Gesamtwertung - 10 Km - 42,2 Km - 23,0 Km
288 Teilnehmer
1
Simpson
Robbie
5:33:15 Std
GBR
2
Frick Gerd
5:40:11
ITA
3
Birchmeier Ralf
5:52:20
CH
4
Kovacs, Adam
5:59:28
HUN
5
Armuzzi Antonio
6:12:12
ITA
davon 63 Frauen
1
Merényi
Tímea
6:39:18
HUN
2
Staicu Simona
6:54:47
CH
3
Amiet Tanja
7:00:16
CH
4
Götz Kathrin
7:00:29
CH
5
Ambjörnsson Josephine
7:22:08
SWE

Tour de Tirol
4.. Okt. 2014 -42,2 km - 2160 Hm minus 460 Hm - Österreich
481 Teilnehmer
1
Simpson
Robbie
3:11:38 Std
GBR
2
Frick Gerd
3:18:12
ITA
3
Birchmeier Ralf
3:18:47
CH
4
Kovacs Adam
3:32:51
HUN
5
Armuzzi Antonio
3:33:57
ITA
6
Rieder Alexander
3:39:44
AUT
davon 92 Frauen
1
Merényi
Tímea
3:47:54 Std
HUN
2
Staicu Simona
3:54:16
HUN
3
Amiet Tanja
3:56:26
CH
4
Götz Kathrin
4:05:16
CH



Wallberg Siegerin 2014 Timea Merényi gewinnt die Gesamtwertung
Tour de Tirol im Bild bei der Berglauf WM in Casette di Massa


Tour de Tirol
3. Okt. 2014 - 10 Km - Österreich
519 Teilnehmer
1
Simpson
Robbie
34:05 min
GBR
2
Kovacs Adam
34:10
HUN
3
Frick Gerd
34:13
ITA
4
Armuzzi Antonio
34:54
ITA
5
Mehlfeld Dennis
35:01
GER
davon 134 Frauen
1
Merény
Tímea
38:45 min
HUN
2
Staicu Simona
39:45
HUN
3
Götz Kathrin
40:57
CH




06. Okt. 2014
Claro Pizzo - 2500
05. Okt. 2014 - 9,2 km - 2500 Hm - Schweiz
173 Teilnehmer
1
GOLINELLI
NICOLA
1:39:00 Std
 
2
ANTHAMATTEN MARTIN
1:42:47
 
3
BUNDI GION-ANDREA
1:48:23
 
4
FEUZ Patrick
1:49:39
 
5
SANCASSANI FRANCO
1:50:37
 
davon 31 Frauen
1
KREUZER
VICTORIA
2:03:08 Std
CH
2
ZIMMERMANN DENISE
2:17:43
CH
3
FALCONI MANUELA
2:18:19
ITA




04. Okt. 2014
Lake Garda Mountain Race
04. Okt. 2014 -13,0 km - 2000 Hm - Italien
158 Teilnehmer
1
WYATT
Jonathan
1:27:26 Std
NZL
2
LUDVIGSEN Thorbjorn
1:33:19
NOR
3
GOTSCH Philip
1:33:19
ITA
4
TORRESANI Franco
1:38:29
ITA
5
WENIN Oswald
1:38:29
ITA
davon Frauen
1
BENZONI
Michela
1:50:11
ITA
2
THALER Edeltraud
1:55:23
ITA
3
PICHER Anna
1:56:21
ITA




01. Okt. 2014


Weltweites Besucher Interesse auf www.berglaufpur.de
Allein im September 2014 waren insgesamt 93 000 Besucher aus allen Erteilen auf meiner Homepage!

Die meisten Besucher kamen aus Europa, aber auch die USA clicken regelmäßig auf "berglaufpur" dunkle Flächen.
Die roten Punkte markieren die einzelnen Städte .Unten nur mal einige Länder mit Besucherhäufigkeit dargestellt.
Aus Deutschland kamen natur gemäß die meisten Besucher.


 
 
 
 
  USA Sept. 2014   Schweiz Sept. 2014   Portugal Sept. 2014  

 
 
 
 
  Österreich Sept. 2014   Mexiko Sept. 2014   Indien Sept 2014  

 
 
 
 
  CZE - Sept. 2014   China Sept 2014   Brasilien Sept. 2014  

 
 
 
 
  Spanien - Sept. 2014   Frankreich Sept 2014   Großbritannien Sept. 2014  



www.berglauf-verband.com   Startseite/Home Übersicht zurück/back