BERGLAUF PUR                           

Aktuelles Feb. 2008 - Nuovo - Actuel - Nuevo - News Feb. 2008 

 

www.berglauf-verband.com   Startseite Übersicht zurück

 


 Suchen nach Artikeln auf Berglaufpur
 
 

20. Feb. 2008

Jeder unfähige, korrupte Top-Manager und Politiker muss zurück treten,

 

nur die unfähige, verschwendungssüchtige WMRA Gurkentruppe um Berglaufpräsident Danny Hughes glaubt weiterhin, Berglaufdiktatur ausüben zu können.

UNICEF lässt grüßen Mr. Downhill Danny.

......die unfähige Seilschaft zum Teufel jagen. Alle zusammen am Besten.

Neuanfang vielleicht mit Heinz Schild. (Bibi Anfang)

Der "Klappert" klappert auch nur dummes Zeug in Sachen Berglauf.

Verschwendungs-Fis-Vertreter. Woher nimmt der eigentlich die Arroganz sich im Berglauf einzumischen?

Helmut Reitmeir

Überflüssig wie ein Kropf auch er, auch seine Zeit ist längst abgelaufen! Ablösefrei.

(ebenso Bibi Anfang und weiter) .. die ganze Brut im „Paket“ in die Wüste schicken!

 

Fragen an das WMRA Council Mitglied Wolfgang Münzel, DLV Berglaufberater mehr click

Wir brauchen dringend einen Berglauf - Beckenbauer!

 


 

 

Vorstellung unseres T-Shirts für den Wallberg-Berglauf

     

Guido Müller

Weltsenioren Sportler

Carina Lilge Leutner

Weltklasse Bergläuferin

Diana Stachowitz

Sport -Stadträtin München

Georg Schwarzenbeck

Fußball-Weltmeister




14. Feb. 2008

 

Die Anmahnung hat Wirkung gezeigt - siehe Telfes ist das .........

Die Verantwortlichen vom Schlickeralmlauf haben zumindest auf ihrer Homepage den Termin bekannt gegeben.

2./3. August 2008  und sogar die WMRA Homepage hat eine Verlinkung vorgenommen.

9. Feb. 2008

 

"Telfes ist das Monte Carlo des Berglaufs: klein, stolz, elitär."
(Kurt Brunbauer)

So steht es auf der Internetseite des Schlickeralmlaufes!

Dieser "elitäre Berglauf" verzeichnete in den letzten Jahren nur ca. 120 Teilnehmer.

Vor lauter "elitärer Einbildung" haben sie auf ihrer Internetseite vergessen, dass wir schon das Jahr 2008 schreiben.

Nun, Sie fragen dann beim "elitären" Organisator, Herrn Künz per Mail nach und wollen wissen wann sein Berglauf (WMRA Grand Prix 2008) eigentlich stattfindet, bekommen Sie in 5 Sekunden folgende Antwort:

MAILER -DEAMON Returned mail: User unknow!




Vorstellung unseres T-Shirts für die 1. Münchner Berglaufmeisterschaft 2008

durch unsere Stadträtin der Landeshauptstadt München, Frau Diana Stachowitz.


     
         
     
         

Diana Stachowitz

ist seit 2002 Stadträtin für die SPD in Münchner Rathaus, zuständig für den Breitensport und sportpolitische Sprecherin.

Sie ist gelernte Erzieherin mit der Ausbildung 1984 bis 1985 in der Fachoberschule in Lübeck und 1980 bis 1985 Fachakademie für Sozialpädagogik in Mölln mit dem Abschluss als staatlich anerkannte Erzieherin.

Frau Stachowitz setzt folgende Schwerpunkte im Münchner Sportgeschehen!

Zunächst natürlich, wie Sie auf den obigen Bildern selbst sehen können für die

1. Münchner Berglaufmeisterschaft 2008




29. Jan. 2008

Carina Lilge-Leutner

eine erstaunliche Läufer-Karriere


     
 

Carina trainiert hier im Ernst Happel Stadion, Berglaufersatz, Treppenlauf.

In diesem Stadion ist am 29. 6. 08 das Europameisterschafts-Endspiel.

 

Carina auf der Moräne beim

Jungfrau-Marathon

 

 

     
 

Auch das und ....

  .....das ist Carina!  

Carina,

ein sportlicher Spätzünder, dafür um so gewaltiger. Die 1960 geborene, 1.64 cm große und nur 45 kg leichte Wienerin, begann erst als Dame von 25 Jahren mit dem Sport.

Bereits nach 2 Jahren, 1987 lief sie österreichischen Marathon Rekord in 2:37 Std. beim Chicago Marathon. Noch eine Explosionsnachricht. Als einzige Österreicherin hat sie bisher den Wien Marathon gewonnen. Das erreicht man nur mit viel Training und manchmal wird´s halt zuviel und der Körper reagiert - mit Verletzungen!

Die Tochter Lisa-Maria rennt a scho wia narrisch und ist mittlerweile beste österreichische Nachwuchsläuferin. (Staatsmeisterin mit 15 Jahren in der allgemeinen Klasse über 1500 Meter)

Carina hat Bestleistungen:

10 000 Meter über 33:38, 5000 Meter in 16:35

Insgesamt hat sie 30 Österreichische Meistertitel, von 3000 m bis Marathon errungen.

Klar, wie so viele Läufer/innen wegen Verletzungen ausgewichen zum Triathlon.

1997 bereits schnellste Österreicherin im Ironman-Triathlon. Scheinbar gings dann nicht mehr mit der Achillessehne, erfolgreich operiert und - was soll sie sonst schon machen - Laufen! Berglauf! Die schönste Nebensache der Welt! Auch wenn es ein wenig lang gedauert hat bis sie dahinterkam und bei so einem Bodymass-Index war sie natürlich auch gleich wieder vorne dabei. 2006 und 2007 im österreichischen Nationalteam.

Rang 15 beim Jungfrau-Marathon 2007 und das mit 47 Jahren, Rang 23 bei der Berglauf-EM in Cauterets, Wahnsinn!

„In meinem Alter muss man über jeden kleinen Erfolg froh sein und am Wichtigsten ist, dass ich wieder komplett schmerzfrei laufen kann, deshalb kommen die Leistungen fast von alleine.“ „Was mich selbst wundert, dass ich die letzten beiden Jahre parallel zum Berglauf-Training auch bei Straßenläufen und auch auf der Bahn wieder schneller geworden bin. Natürlich ist mir klar, dass das nicht ewig so weiter gehen kann, aber Hauptsache, die Freude ist dabei“.

Also so klein sind die Erfolge auch wieder nicht!

Da sie erst sehr spät zum Berglauf gekommen ist („Leider habe ich früher die Schönheit dieser Disziplin nicht erkannt, sonst hätte ich wohl erfolgreicher werden können“), liegen ihre Stärken sicher nicht auf technisch schwierigen Passagen oder gar bei tückischen Bergabstrecken.

Ob sie heuer bei der Berglauf EM starten wird, auch wenn sie sich wieder qualifizieren sollte, ist wegen der Bergauf-Bergab-Strecke in Zell am Harmersbach ungewiss. „Ich trainiere fast nur nach Gefühl und vor allem in meinem Alter muss ich sehr genau in meinen Körper hineinhorchen. Das Ganze geht auch nur, weil ich zusätzlich zum eigentlichen Training sehr viel Kräftigung zur Stabilisation mache, bei uns daheim gibt’s alles über Wackelbretter, Slackline, etc. und meine MBT-Schuhe helfen sicher auch mit. Solange ich auch international mithalten kann, freue ich mich natürlich, aber mit Gewalt werde ich eine EM oder World Trophy nicht anstreben.“ Fix auf ihrem Wettkampfplan steht aber 2008 wieder der Jungfrau-Marathon, wo sie ihre Stärken am ehesten ausspielen kann.

Wie wahr, wie wahr!

Ich wünsche Dir, liebe Carina weiterhin viel Erfolg und Spass am Sport und hoffentlich das alles ohne Verletzungen.

Helmut Reitmeir

 


17. Jan. 2008

Guido Müller - Weltsenioren Sportler 2004

Der sympatische, immer freundliche erfolgreiche Münchner Kaufmann weiß gar nicht mehr so genau, wie viele Welt-und Europameistertitel er "eingelaufen" hat. Seine Disziplinen sind auf der Bahn, 100 Meter - 200 und 400 Meter und auch dazu die Hürden.

Im Jahre 2004 wurde er mit der Australierin Jeanette Flynn zum Weltseniorensportler gewählt, eine Auszeichnung auf die wir Münchner besonders stolz sein können.


     
 
Guido Müller in seinem Haus in München -
Trudering, fast mein Nachbar
 

   

Guido Müller startet für den TSV Vaterstetten und jetzt in der Altersklasse M-65 

Jahrgang 1938

 
Im Jahr 2007 hat Guido folgende Bestzeiten stehen:
100 Meter 12:77
200 Meter 26:20
400 Meter 57:69
Guido Müller ist über 10 mal Weltmeister geworden!
 

2004 Guido Müller verbesserte dabei den seit 1991 von Jack Greenwood (Großbritanien) gehaltenen Seniorenrekord über 300 Meter Hürden (M65) von 45,20 auf 43,89 Sekunden.

Auf den 100 Meter Hürden löschte er zugleich den Deutschen Rekord aus dem Jahr 2002 von Dr. Günter Ortmanns (aufgestellt bei den letzten Senioren-EM in Potsdam) aus. Seine Siegerzeit auf dieser Hürdensprintdistanz wurde mit 15,61 Sekunden gestoppt.



10. Jan. 2007

Georg (Katsche) Schwarzenbeck

Münchner Fußball-Urgestein-Legende


     
 

Georg (Katsche) Schwarzenbeck in seinem
Geschäft in der Ohlmüller Straße in München

Danke "Katsche" dass Du uns soviel Freude als Spieler gemacht hast.
 

Erfolge als Spieler:
Weltmeister:  1× Weltmeister 1974 mit Deutschland
Europameister:  1× Europameister 1972 mit Deutschland
1× Platz 2 1976 mit Deutschland
Champions League:  3× Sieger mit FC Bayern München
Pokal der Pokalsieger:  1× Sieger mit FC Bayern München
Weltpokalsieger: 

1× Weltpokalsieger 1976

mit FC Bayern München

Deutscher Pokalsieger: 

3× Deutscher Pokalsieger

mit FC Bayern München

Deutscher Meister: 

6× Deutscher Meister

mit FC Bayern München

 


6. Feb. 2008

 

Fleißige Helfer haben den Weg für die Läufer freigeschaufelt.

Wolfgang Zingl kämpft sich durch die Schneegasse.

Der Lauf fand am 10. Juni 2007 statt und war als Europameisterschaft in Skyrunning tituliert. Start war in Valmalenco in Italien, das Ziel in Valposchiavo in der Schweiz. 31 Kilometer mit +1850 und -1800. Helmut Schießl ist 2007 zweiter geworden (2006 hat er gewonnen), gegen Marco De Gasperi war kein Kraut gewachsen.    Das Foto ist vom höchsten Punkt der Strecke, knapp vor der Grenze zur Schweiz.

Näheres auf www.international-skyrace.org

 

www.berglauf-verband.com   Startseite Übersicht zurück