Jenner Berglauf 2013
rechts, Watzmann mit seinen Kindern

BERGLAUFPUR

 
Herzlich willkommen bei Helmut Reitmeirs Berglaufseite  

Aktuelles Okt. 2013 - Nuovo - Actuel - Nuevo - News Okt. 2013 


www.berglauf-verband.com   Startseite/Home Übersicht zurück/back


 Suchen nach Artikeln auf Berglaufpur
 
 
 
Translat translate.google.de



 
Sept. 2012 54 036 Besucher
Sept. 2013 88 581 Besucher
Sept. 2012 116 369 Seitenaufrufe
Sept. 2013 159 576 Seitenaufrufe



     
     
     




Ergebnisse Oktober 2013
Brandenkopf - Berglauf - 3. Okt. - Baden-Württemberg
VKB - Gislauf - 5. Okt. - Österreich
Lake Garda Mountain Race - 5. Okt. - Italien
Jenner Berglauf mit Bayerischer Berglaufmeisterschaft - 6. Okt. - Bayern
Smarno Goro WMRA Grand Prix - 5 Okt. Slowenien
Tour de Tirol - 4 - 6. Okt. Österreich
Hasle - Heiligkreuz - First - 6. Okt. - Schweiz
Deutsche Marathon-Meisterschaften - München 13. Okt.
Int. Zillertaler Berglauf Sprint - 13. Okt. - Österreich
Napf Marathon - 13. Okt. - Schweiz
Dorf Tirol - Hochmit - 13. Okt. Südtirol/ITA
Grand Raid Reunion - Diagonale des Fous - 164,0 Km - 9900 Hm - 17.- 20. Okt.
Grand Raid Reunion - La Mascareignes - 67,0 Km - 4001 Hm - 18. Okt.
Grand Raid Reunion - Le trail de Bourbon - 93 Km - 5655 Hm - 19.-20. Okt.
Bad Dürkheimer Berglauf - 19. Okt. Pfalz
KM vertical - Fully - 19. Okt. - Schweiz
Jeizibärglauf - Gampel - 20. Okt. - Schweiz
Staufenlauf - 20. Okt. - Österreich
Astberglauf - 20. Okt. - österreich
Festungslauf Salzburg - 26. Okt. - Österreich
Grüntenhaus Berglauf - 26. Okt. Bayern
Gaisberglauf - 27. Okt. - Österreich
salzburg trailrunning festival - Kombiwertung - 27. Okt. -Österreich
Trail Marathon Heidelberg - 27. Okt. Deutschland
Hochplatten - Berglauf - 27. Okt. Bayern
 





26. Okt. 2013
Der deutsche Sport braucht mehr Geld: Hilferufe an die Politik

Derzeit umfasst die vom Bundesinnenministerium (BMI) finanzierte Förderung des Sports 130 Millionen Euro.
Nach den Wünschen des DOSB soll der Etat auf etwa 170 Millionen Euro pro Jahr steigen.
Reaktionen aus der Politik waren nicht positiv. „
Es wird Weihnachten. Da werden Wunschzettel geschrieben“, sagte die Vorsitzende des Sportausschusses,
Dagmar Freitag.
ganzen Artikel lesen
Da wird wohl für den Berglauf nicht mehr viel übrig bleiben

Nachdem bei der letzten Bewerbung (man kann durchaus sagen, stümperhaften) für die Olympischen Winterspiele
ca. 30 Millionen verbraten wurden, kostet die erneute Bewerbung wahrscheinlich 50 Millionen, sofern die
Bürger zustimmen. Diese Beträge wären für den allgemeinen Sport besser angelegt.



   
Thomas Wessinghage,
(Deutschland) Europameister 5.000 m 1982:

„Ich würde sagen, der europäische Laufsport ist in Gefahr zu sterben.
Die Dominanz der Afrikaner hat den europäischen Zuschauern die Spannung genommen.
Die Afrikaner gewinnen die Medaillen und brechen die Rekorde.
Wer ist daran interessiert zu sehen, welcher der zehn Kenianer das Rennen gewinnen wird.


Wenn man immer nur "Schwarz" sieht,
dann nimmt das Interesse beim
deutschen TV Publikum ab.
 

Wer ist daran interessiert zu sehen,
welcher der zehn Kenianer das Rennen gewinnen wird?
  siehe auch 6. Feb. 2011  

Ergebnisse Frankfurt Marathon 2013
Kann ich durchaus verstehen, dass das Innenministerium nix mehr rausrücken will, speziell für die Leichtathletik, wenn deutsche Veranstalter Millionen für Afrikaner ausgeben können. Da wäre genügend Geld vorhanden den deutschen Sport finanziell zu unterstützen. Wenn man Berufsläufer/innen seit Jahren bei den verschiedensten Marathons und Straßenläufen mit vielen Millionen zuschüttet, dann werden dadurch deutsche Läufer beschämt, die letztlich hohe Steuern zahlen, damit überhaupt solche Mega-Events durchgeführt werden können, denn ohne den finanziellen Unterstützungen der Großgemeinden kann so ein Marathon überhaupt nicht durch geführt werden.
Bezahlt wird das durch deutsche Steuerzahler.
Der Fauxpass ist dann noch zusätzlich, dass der schon einmal wegen Dopingvergehen gesperrte Dieter Baumann ständig seine, nicht gerade kompetenten Kommentare im TV abgibt.

Benedikt Hoffmann wurde Dritter bei der deutschen Berglaufmeisterschaft am Hochfelln 2013

     
1
» Kipruto, Vincent (KEN) 02:06:15
2
» Kiptoo, Mark (KEN) 02:06:16
3
» Kemboi, Elijah (KEN) 02:07:34
4
» Chesari, Jacob (KEN) 02:07:46
5
» Matebor, Albert (KEN) 02:08:17
6
» Bekele, Feyisa (ETH) 02:09:17
7
» Sefir, Dino (ETH) 02:09:22
8
» Rutto, Lani (KEN) 02:10:01
9
» Sigei, Richard (KEN) 02:10:23
10
» Meftah, Abdellatif (FRA) 02:11:05
11
» Shafar, Vitaliy (UKR) 02:11:52
12
» Kiptoo, Jonathan Yego (KEN) 02:12:17
13
» Ndiema, Eric (KEN) 02:12:55
14
» Maiyo, Johnstone (KEN) 02:13:07
15
» Kipyego, Edwin (KEN) 02:14:28
16
» Zolnerovics, Valerijs (LAT) 02:14:33
17
» Burka, Mohammed Bati (ETH) 02:14:38
18
» Torry, Nicholas (GBR) 02:15:04
19
» Webb, Dave (GBR) 02:15:21
20
» Andreev, Grigoriy (RUS) 02:15:54
21
» Bane, Tola (ETH) 02:16:14
22
» Kemboi, Edwin Kipchirchir (KEN) 02:16:49
23
» Buta, Urige Arado (NOR) 02:16:59
24
» Nikolajev, Ilja (EST) 02:17:31
25
» Houston, Ross (GBR) 02:18:28
26
» Espana, Jose (ESP) 02:19:27
27
» Homolac, Jiri (CZE) 02:19:37
28
» Davies, Andrew (GBR) 02:20:35
29
» Wicks, Phil (GBR) 02:21:00
30
» Weiß-Latzko, Markus (GER) 02:21:26
42
» Hoffmann, Benedikt (GER) 02:23:59
       
1
» Kilel, Caroline (KEN) 02:22:34
2
» Chepchirchir, Flomena (KEN) 02:23:00
3
» Dibaba, Birhane (ETH) 02:23:01
4
» Daska, Mamitu (ETH) 02:23:23
5
» Kirwa, Eunice Jepkirui (KEN) 02:23:45
6
» Esayias, Yeshi (ETH) 02:24:06
7
» Beyene, Tirfi Tsegaye (ETH) 02:26:57
8
» Hahner, Anna (GER)   02:27:55
9
» Kibet, Hilda (NED) 02:28:49
10
» Neuenschwander, Maja (SUI) 02:29:42
11
» Hahner, Lisa (GER) 02:30:17
 


In Kenia verschwinden Athleten
Isaiah Kiplagat, Präsident des Kenianischen Leichtathletik-Verbandes (AK) hat eine Warnung für Lehrer ausgesprochen,
die Sportler aus dem Land schmuggeln. „Wir haben Berichte darüber, dass kenianische Athleten in Venezuela, Mexiko oder Italien gestrandet sind und wir fragen uns, wie sie dort ohne unsere Erlaubnis hingekommen sind“,
sagte Kiplagat in einer Pressekonferenz. Er fordert eine stärkere Unterstützung des Sports durch den Staat,
um diese Flucht der Athleten aufzuhalten. eme/aj






28. Okt. 2013

Russinnen gedopt - Bronze für Denise Krebs
Die Wattenscheider 1500-m-Läuferin Denise Krebs erhält nachträglich Bronze von der Universiade 2011 im chinesischen Shenzhen.
Grund ist die Tatsache, dass zwei russische Leichtathletinnen auf den Rängen drei und vier wegen Dopings nachträglich gesperrt wurden: Jekaterina Ischowa, EM-Vierte von Helsinki, wurde vom russischen Verband bis Oktober 2015 gesperrt, ebenso 800-m-Europameisterin Jelena Arschakowa, im April bereits wegen auffälliger Blutwerte suspendiert


Jamaikanische Sprinterin will Sperre von CAS verkürzen lassen
Die für sechs Jahre gesperrte jamaikanische 400-Meter-Sprinterin Dominique Blake (Bestzeit: 51,72 sec) zieht vor den Internationalen Sportgerichtshof CAS. Wie das Schiedsgericht mitteilte, wolle die 26-Jährige mit einem Einspruch eine Verkürzung ihrer Sperre erreichen. Ein Termin für eine Anhörung steht noch nicht fest, das Urteil soll aber innerhalb von etwa vier Monaten fallen. Die Sprinterin ist schon zum zweiten Mal wegen Dopings gesperrt. dpa

Dieses "ehrenwerte Doping-Girl" gehört sportpolitisch in die "ewigen Jagdgründe" abgeschossen!






31. Okt. 2013

Grüntenhaus Berglauf

26. Okt. 2013 - 3,5 Km - 600 Hm - Bayern

28 Teilnehmer
1
Bader Klaus
26,53
TSV Burgberg
2
Kessler Max
27,28
Klein Walsertal
3
Veit Michael
27,29
Rettenberg
4
Holzer Markus
27,3
TSV Fishen
5
Hirl Jonas
28,51
Käs am Berg
davon 3 Frauen
1
Raab Helga
36,42
Faszinatur
2
Wutz Beate
42,09
TV Hindelang
3
Volz-Stek Gudrun
44,3
Ulml
Einlaufliste gesamt PDF




28. Okt. 2013

30. Hochplatten-Berglauf

27. Okt. 2013 - 4,6 Km - 550 Hm - Bayern

92 Teilnehmer
1
Funk Frederic
24:14
SG Katek
2
Schuster Alexander
25:06
Team Dynafit
3
Mehringer Kristian
25:26
Team M-Bike Store
4
Huber Andreas
25:57
Team Chiemgau
5
Demetz Georg
26:07
Gherdeina Runners
davon Frauen
1
Berger Waltraud
28:42
TG Salzachtal
2
Schneider Sabine
30:08
PTSV Rosenheim
3
Pickl Katharina
30:26
LG Festina Rupertiwinkl
Einlaufliste gesamt PDF AK Liste




27. Okt. 2013
Trail Marathon Heidelberg

27. Okt. 2013 - 42,2 Km - ca. 1300 Hm - Deutschland

767 Teilnehmer
1
STURM Marco
3:01:15 Std
GER
2
HEGMANN Tobias
3:05:16
GER
3
BIEHL Marcus
3:06:28
GER
4
JANKOWSJI Christof
3:12:06
AUT
5
ZEILER Timo
3:12:59
GER
davon 107 Frauen
1
GRÜBER Almuth
3:34:08
GER
2
MITKINA Tatiana
3:46:23
GER
3
RAATZ Simone
3:55:30
GER
4
LENNARTZ Birgit
3:59:51
GER

kumuliert könnten hier ca. 1300 Hm zusammen kommen

Ein Marathon ist ein Marathon - auch wenn es über Hügel geht.

Das mußte Timo Zeiler, fünfacher deutscher Berglaufmeister bei seinem Marathon-Debüt schmerzlich zur Kenntnis nehmen.
Aber zunächst mal Gratulation an Marco Sturm zum Sieg, was seiner geschundenen Berglaufseele von 2013 sicher gut tut und wie Honig runtergehen wird. Auf seinem Blog hat er lieber davon nix erzählt. jetzt wird er eventuell wieder schreiben -
I am back again!
Aber Vorsicht, da war kein internationaler Vergleich vorhanden.
Ebenso Gratulation an Almuth Grüber, die mir überhaupt kein Begriff ist.

Nun mal wieder eine Vorhersage von Herrn Raatz!

Ob ihre Form allerdings noch ausreicht,(er meint Birgit Lennartz) um die Berglauf-Nationalmannschaftsläuferin und Marathon- Spezialistin Simone Raatz zu schlagen, das bleibt eine spannende Frage. Schließlich möchte diese in Heidelberg ihren siebten Marathonsieg in ihrer Karriere erringen!“

Herr Raatz hatte mal wieder auf allen beiden Augen Tomaten - zu gerne, wenn es um "seine Lieblinge" geht.
Die Zeit von Simone Raatz ist jenseits von irgend einer Vorstellung. Simone ist bei der Berglauf WMRA WM 2013 in Krynica/Polen, von 79 klassifizierten fast Letzte, Rang 72 geworden, mit einem Zeitabstand von 12 Minuten hinter der Siegerin Alice Gaggli aus Italien und das bei nur 9,2 Km.
Auch bei dem Heidelberg Marathon war sie über 25 Minuten hinter der völlig unbekannten Siegerin Almuth Grüber.
Das ist nix Anderes als Sportkorruption durch Herrn Raatz, der dadurch wesentlich bessere Leute durch seine Berglaufpolitik diskriminiert und demütigt. Eine Simone Raatz hat nix, aber auch gar nix in einem deutschen Berglaufkader zu suchen.

Helmut Reitmeir

  Natürlich freue ich mich über den Sieg von Marco, vor allem nach einer für ihn sowohl beruflich als auch sportlich nicht einfachen Saison",
so Trail-Marathon-Sportchef
Wilfried Raatz, der den Regensburger als Trainer betreut.
Auszug germanroadraces.de

Stellt sich einerseits für mich die Frage, wo Herr Raatz Marco Sturm betreut? So gut wie bei keinem Berglauf wo Marco läuft, ist H. Raatz anwesend, anderseits finde ich gut, dass er jetzt zum "Trail-Marathon-Sportchef" ernannt wurde, was er hoffentlich noch lange bleibt. Helmut Reitmeir
 






28. Okt. 2013

31. Int. Astberglauf

20. Okt. 2013- 6,0 Km - 570 Hm - Österreich

68 Teilnehmer
1
Adelsberger Josef
28:57
AUT
2
Obendorfer Richard
29:10
AUT
3
Fahringer Thomas
30:22
AUT
4
WALCH Dominik
31:18
AUT
5
EISL Wolfgang
32:22
AUT
davon 10 Frauen
1
Freitag Karin
32:12
AUT
2
Uzik Liudmila
36:43
RUS
3
Winkler Angelika
40:08
AUT

Leider ist der Veranstalter nicht in der Lage, eine komplette Ergebnisliste in´s Netz zu stellen.
Am 31. Okt. bekam ich von Herrn Puckl erst nach Anfrage eine schriftliche Ergebnisliste zugesandt.




27. Okt. 2013

salzburg trailrunning festival

Kombinationswertung aus Festungslauf und Gaisberglauf
26.-27. Okt. 2013 - Österreich

79 Teilnehmer
1
WYATT Jonathan
1:11:00
NZL
2
GRUBER Robert
1:14:25
AUT
3
MAYR Andrea
1:16:22
AUT
4
TRAINER Thomas
1:16:45
AUT
5
TASSANI-PRELL Stephan
1:17:04
GER
davon 15 Frauen
1
MAYR Andrea
1:16:22
AUT
2
SCHEDLER Michaela
1:26:20
GER
3
PORTÖRÖ Éva
1:37:30
HUN

Gesamteinlauf PDF



27. Okt. 2013

Gaisberglauf
27. Okt. 2013 - 7,7 Km - 855 Hm

122 Teilnehmer
1
WYATT Jonathan
43:16
NZL
2
ROHRINGER Daniel
46:10
AUT
3
GRUBER Robert
46:22
AUT
4
SCHMUCK Helmut
46:42
AUT
5
MAYR Andrea
46:52
AUT
6
TASSANI-PRELL Stephan
47:08
GER
davon Frauen
1
MAYR Andrea
46:52
AUT
2
SCHEDLER Michaela
53:57
GER
3
PORTÖRÖ Éva
1:00:25
HUN

Gesamteinlauf PDF




26. Okt. 2013
salzburg trailrunning festival

26.Okt. 2013 - Festungslauf - 6,6 Km - 250 Hm - - Österreich

165 Teilnehmer
1
WYATT Jonathan
27:44
NZL
2
GRUBER Robert
28:03
AUT
3
TRAINER Thomas
29:15
GER
4
MAYR Andrea
29:30
AUT
5
DIßLBACHER Josef
29:53
AUT
6
TASSANI-PRELL Stephan
29:55
GER
davon Frauen
1
MAYR Andrea
29:30
AUT
2
SCHEDLER Michaela
32:23
GER
3
HANDLBAUER Maria Theresa
35:05
AUT
4
TROST Eva
35:25
GER

Ergebnisse Gesamteinlauf PDF AK Liste


Jonathan Wyatt ist immer noch für einen Sieg gut, jedenfalls bei normal besetzten Läufen, ohne den Top Runners aus Europa und gegen Afrikanern ist sowieso kein Kraut mehr gewachsen. Jonathan war aber über ein Jahrzehnt ebenso Berufsläufer und hat in dieser Zeit den Berglauf dominiert.
Ganz Anders bei Andrea Mayr, absolut dominierend, trotz Beruf als Ärztin. Bei den Damen zeigt sich, dass wir in Deutschland sehr dünn aufgestellt sind, wenn die deutsche Vizemeisterin Michaela Schedler fast drei Minuten auf
Andrea Mayr verliert. Der Abstand wird sich beim Kombinationslauf morgen am Gaisberg eher noch vergrößern.
Beim Kombinationslauf hat sich die Differenz zu Andrea Mayr auf 10 Minuten erhöht.

Interessant wäre gewesen, wenn Korbinian Schönberger die Möglichkeit bekommen hätte, seinen Vorjahressieg zu verteidigen - gegen Jonathan Wyatt. Bei der DM am Hochfelln war er nicht weit hinter Wyatt.

Unten die aufgeführten "prominenten Teilnehmer" die nicht am Start waren, bzw. klassifiziert

Andrea Mayr, klassifiziert, Korbinian Schönberger wurde im Vorfeld diskriminiert und ausgeschlossen vom Veranstalter auf Empfehlung der Fa. Salomon, H. Schlump. (einmalig in Europa)
Karl Aumayr nicht am Start, Markus Kröll nicht am Start, Stefan Paternoster nicht klassifiziert.

Weniger auf den Putz hauen wäre angebracht!

Hier die angekündigten "prominenten Teilnehmer"
Und wer sind die prominenten Namen? Andrea Mayr, Titelverteidigerin von der Premiere 2012 und mehrfache Staatsmeisterin, Weltmeisterin und Olympiateilnehmerin 2012, Korbinian Schönberger, ebenfalls Titelverteidiger vom letzten Jahr und mehrfacher bayrischer Berglaufmeister, Karl Aumayr, Staatsmeister im Marathon und mehrfacher Landesmeister, Markus Kröll, mehrfacher österr. Staatsmeister im Berglauf, Juniorenweltmeister und 7facher Sieger beim Dolomitenmann sowie erster Läufer, der den Berliner Höhenweg im Zillertal (95,4 km u. 13.320 Höhenmeter) unter 24 Stunden absolviert hat und Stefan Paternoster, Dritter bei den Berglaufstaatsmeisterschaften 2013 und Sieger beim Mountainrun Seefeld sowie dem Hochgrat Berglauf.

Auszug aus Facebook18.10. 2013




26. Okt. 2013


Die "Neue Dimension" im Sportsponsering -
oder die "unglaubliche Geschichte" des "salzburg trailrunning festivals" 2013

Zusammenfassung

13. Okt. 2013
Aufgrund der unerfreulichen Vorgänge um die kürzlich fristlos entlassenen Mitglieder des Salomon Berglaufteams, Korbinian Schönberger und Kurt König, sieht sich SALOMON gezwungen, nun mit den Fakten an die Öffentlichkeit zu gehen.
Auszug von Facebook
https://www.facebook.com/photo.php?fbid=572875766100254&set=a.487539441300554.1073741828.487510964636735&type=
1&theater#!/photo.php?fbid=572875766100254&set=a.487539441300554.1073741828.487510964636735&type=3&theater
Der untenstehende Text wurde als Bild, JPG in die obenstehende Facebook-Adresse eingefügt


Da ein respektvoller Umgang mit Teilnehmern, Sporthändlern und Sponsoren bei dieser Veranstaltung aus unserer Sicht in Frage gestellt werden musste, wurde von Salomon Deutschland die Empfehlung ausgesprochen, Schönberger nicht wie angekündigt starten zu lassen. ( so die Fa. Salomon)

Eine "Empfehlung" ist nur eine Empfehlung, die der Veranstalter nicht akzeptieren muß. Auf der Homepage des Veranstalters konnte ich jedenfalls bis dato keinen Startauschluß (mit Begründung), von Korbinian Schönberger lesen - ganz im Gegenteil, viele Bilder werden von Herrn Schönbergers Sieg vom letzten Jahr gezeigt. Das läßt doch eher das Gegenteil vermuten. Da wird mit H. Schönberger Reklame gemacht und dann sollte er angeblich ausgeschlossen werden. Da passt irgend was nicht zusammen.

http://www.trailrunning-festival.com/web/index.php/news




12. Okt. 2013

   

Salzburg Trailrunning Festival

Vorjahressieger wird ausgeladen
Organisatoren des Festivals informieren deutschen Topläufer

Korbinian Schönberger (LLC Marathon Regensburg), vor kurzem deutscher und bayerischer Vizemeister in Berglauf geworden, wird beim Trailrunning Festival in Salzburg nicht seinen Vorjahressieg verteidigen können

Auszug aus dem Blog von K. Schönberger
 

Das ist aber eine eigenartige "sportliche?!" Vorgehensweise.
Irgendwie bleibt da schon ein ganz fades Gschmäckle über.
Nach Aussage von Korbinian Schönberger ist die "Ausladung" auf Druck des Sponsors zurück zu führen.
Also Läufer - Vorsicht bei Sponsorenverträge, wobei man nicht Alle über einen Kamm scheren kann!

Helmut Reitmeir

   
  Der Zeitungsausschnitt wurde aus Facebook am 18. 10. 2013 entnommen  


Ist das die "Neue Dimension" im Sportsponsering?

Einmaliger Vorgang.
Die Fa. Salomon, vertreten durch Herrn Schlump, "empfiehlt" dem Veranstalter des Salzburger Trailrunning Festival den Auschluß des Deutschen-und Bayerischen Vize-Berglaufmeister Korbinian Schönberger, der auch Vorjahressieger war, an der Teilnahme des Wettkampfes vom 27. Okt. 2014

Nirgendwo kann man konkrete Beweise und Anschuldigungen von grober Unsportlichkeit durch Herrn Schönberger lesen, weder bei Salomon und kein einziges Wort vom Veranstalter.
Welche "Anfeindungen" Herr Gruber, warum sind Sie zu feige Roß und Reiter zu nennen!
Sollte Herr Schönberger sich tatsächlich, generell unsportlich verhalten haben, teile ich Ihre Vorgehensweise. Aber das müssen Sie konkret belegen.


siehe auch Bericht vom 13. Okt. 2013

Gleichzeitig kündigt aber der Veranstalter auf der selben Facebook Seite "Prominente Teilnehmer" an!
Unter Anderem Korbinian Schönberger!?
Eine sehr scheinheilige Laufpolitik - siehe Artikel unten

Prominente Teilnehmer und herausfordernde Kombinationen
Und wer sind die prominenten Namen? Andrea Mayr, Titelverteidigerin von der Premiere 2012 und mehrfache Staatsmeisterin, Weltmeisterin und Olympiateilnehmerin 2012, Korbinian Schönberger, ebenfalls Titelverteidiger vom letzten Jahr und mehrfacher bayrischer Berglaufmeister, Karl Aumayr, Staatsmeister im Marathon und mehrfacher Landesmeister, Markus Kröll, mehrfacher österr. Staatsmeister im Berglauf, Juniorenweltmeister und 7facher Sieger beim Dolomitenmann sowie erster Läufer, der den Berliner Höhenweg im Zillertal (95,4 km u. 13.320 Höhenmeter) unter 24 Stunden absolviert hat und Stefan Paternoster, Dritter bei den Berglaufstaatsmeisterschaften 2013 und Sieger beim Mountainrun Seefeld sowie dem Hochgrat Berglauf.
Auszug aus Facebook18.10. 2013

Das sehe ich schon als eine bodenlose Unverschämtheit an, Korbinian Schönberger auszuschließen, ihn aber als "Prominenten Teilnehmer" 2013 vorzustellen.
Und nur mal so nebenbei, der angekündigte Stefan Paternoster steht auch nicht auf der Teilnehmerliste des Veranstalters vom "salzburg trailrunning festival"


Wenn sich ein Österreichischer Traillauf-Veranstalter, Herr Gruber, von der Fa. Salomon unter Druck setzen läßt, ist das seine Angelegenheit.
Bayerische Berglaufveranstalter lassen sich von NIEMANDEN unter Druck setzen! Wer sam ma denn!?

Helmut Reitmeir

Die Behauptung -
"Die Marke Salomon wurde von Korbinian Schönberger wiederholt imageschädigend auf Facebook dargestellt"

ist komplett falsch und eine böswillige Unterstellung. Ich las mir den Blog von H. Schönberger ganz bewußt durch und mußte genau das Gegenteil feststellen. Schönberger hat sogar nach meiner Auffassung manchmal übertrieben, wie gut, bzw. nur mit diesem und jenen Schuh seine unbestrittenen Erfolge von ihm und auch für die Fa. Salomon erlaufen wurden.
Für das Salomon Team war er seit vielen Jahren das Aushängeschild für die Firma , Sachen Berglauf in Deutschland.
Mit welcher Berechtigung diffamiert man einen Läufer ohne konkrete Fakten anzugeben, Herr Schlump??
Warum sind Sie derart böswillig gegen einen verdienten Bergläufer für Salomon und Deutschland

18. Okt. 2013

Wo sind die Beweise, Fakten, für die grobe Unsportlichkeit von Korbinian Schönberger, die einen Ausschluß rechtfertigen?
Was sagt der Deutsche Leichtathletik-Verband dazu? Was sagt der deutsche Berglauf Berater H. Münzel dazu,
natürlich nix, weil er seit 15 Jahren noch nie eine Meinung über den Berglauf von sich gab!
Ist das eventuell eine sportliche "Rufmord Kampagne"?
Warum nennt der Veranstalter nicht Roß und Reiter?
Nach Europäischen Recht kann H. Schönberger auf Grund nicht nachgewiesener Fakten an dieser Veranstaltung teilnehmen. Ansonsten wäre das gezielte, bewußte Diskriminierung eines Sportlers.

Ich fordere nochmals H. Schlump, Fa. Salomon auf die von ihm erhobenen Vorwürfe zu untermauern und öffentlich darzulegen!

Sollten die erhobenen
Vorwürfe zutreffen, muß H. Schönberger selbverständlich mit Konsequenzen rechnen.





15. Okt. 2013

45. Dorf Tirol - Hochmut

13. Okt. 2013 - 5,65 Km - 811 Hm - Südtirol/ITA

141 Teilnehmer
1
Götsch Philip
31:35
A.S.D. Sv Dorf Tirol
2
Rungger Hannes
32:24
Asv Jenesien Soltnfl
3
Gamper Harald
33:48
Asv Jenesien Soltnfl
4
Osele Roland
34:30
Asv Telmekom Team
5
Obexer Martin
35:19
Asv Telmekom Team
davon Frauen
1
Thaler Edeltraud
37.06
Asv Telmekom Team
2
Schweigkofler Andrea
41:47
Sc Meran Forst
3
Platzgummer Helga Flora
43:25
A.S.Dil. Full Sport
Einlaufliste gesamt

Dieser klassische Berglauf in Südtirol hat einige, geländebedingte geringfügige Bergabpassagen und zählt mit seiner 45-zigsten Ausgabe zu den allerältesten Bergläufe in Europa.
Mir sind nur noch zwei Berglaufveranstaltungen bekannt die öfters ausgetragen wurden.

Einen Wermutstropfen gibt es aber. Auf Grund der FIDAL Bestimmungen werden ausländische Teilnehmer nicht gewertet. Manchmal wird in Südtirol eine Gästeklasse eingeführt.
Allerdings hat diese Regelung auch Vorteile für einheimische, berufstätige Sportler.
Schwarzafrikanische Profiläufer nehmen deswegen nicht daran teil. Was speziell in Österreich überhand nimmt.



22. Okt. 2013

Unter den zahlreichen Teilnehmern des VR X-Trail Run presented by Viking ist mit Carsten Bresser auch der aktuelle Deutsche Berglauf-Meister (Senioren) dabei.

Carsten Bresser ist nicht der aktuelle Deutsche Berglaufmeister.

Bei der deutschen Berglaufmeisterschaft am Hochfelln BL 2013 war Carsten Bresser in der M-40 mit der St.Nr. 249 gemeldet. Carsten Bresser ist aber nicht gestartet und kann somit nicht der aktuelle deutsche Berglaufmeister sein.
Das ist entweder eine "aktuelle" Fehlmeldung von dem Veranstalter des VRX Trail Run oder eine "aktuelle" Lüge.
Deutscher Berglaufmeister in der AK-40 wurde Tom Heuer.
Das sollte fairer weise korrigiert werden!
Hier die Ergebnisse der DM 2013

Neue, korrigierte Darstellung nach meinem Artikel, siehe oben
Unter den zahlreichen Teilnehmern des VR X-Trail Run presented by Viking ist mit Carsten Bresser auch einer der besten deutschen Bergläufer mit dabei.
Auszug HP von VRX TrailRun click




22. Okt. 2013


 


Christina Obergföll fordert vier Jahre Doping-Sperre
öll (LG Offenburg) macht sich für härtere Strafen im Anti-Doping-Kampf stark, unter anderem für eine Vier-Jahres-Sperre. "Dann wäre gewährleistet, dass die betreffenden Athleten mindestens einmal Olympia verpassen. Das tut dann richtig weh“, schreibt die 32-Jährige in einer Kolumne für die Fachzeitschrift „Leichtathletik“. Außerdem fordert die Weltmeisterin, dass die Doping-Betrüger ihre geprellten Konkurrenten in Zukunft entschädigen sollen. Die ganze Kolumne, in der sich Christina Obergföll auch über ihre sportliche Zukunft äußert, lesen Sie in der morgigen Ausgabe von „Leichtathletik“.
 

Richtig Frau Obergföll - nur, sagen Sie das doch mal den werten Herrn Thomas Bach, IOC Präsident
Von der Journalistenvereinigung Netzwerk Recherche bekam er in seiner Funktion als Vizepräsident des Internationalen Olympischen Komitees am 14. Juni 2008 den Negativpreis
Verschlossene Auster für die besonders restriktive Informationspolitik des Komitees verliehen.Dieses dulde „seit vielen Jahren Korruption und Interessenkonflikte bei der Vergabe der Spiele“ und betreibe mit seiner „Informationspolitik das Gegenteil von ‚fair play‘“, so die Begründung. Quelle Wikipedia

  Kugelstoßerin:
"Habe so die Schnauze voll"
"Dopingopfer" Kleinert für
lebenslange Sperren

mehr


Hunderte von Dopingsündern, genauso wie der Olympiasieger
Dieter Baumann wäre dann ebenso endgültig vom Sportwettkampf weg, wie z.B. auch der ehrenwerte DLV Trainer und Stasi-Spitzel Ronald Weigel und die derzeit gesperrte deutsche Langstreckenläuferin Simret Restle-Apel.
Einzig richtige Maßnahme!
http://www.tagesspiegel.de/sport/solche-absurd-fettlosen-koerper-gibt-es-nicht/8004434.htm
 

Die Dunkelziffer ist um Vielfaches höher!

Sperre und Geldstrafe für Läuferin und Trainer

Die chinesische Langstrecklerin Sun Juan wurde wegen Dopings für zwei Jahre gesperrt und zusätzlich mit einer Geldstrafe belegt. Das selbe Urteil ereilte Trainer Jin Haipeng. Die 27-Jährige wurde im April bei einer Trainingskontrolle positiv auf Testosteron getestet. eme/aj





22. Okt. 2013

Betreff: Männlichen Halbmarathon ist Geschichte

Werte Läuferinnen - Werte Läufer

Bei garstigen Bedingungen liefen am Sonntag, 9. Juni 2013 über 240 Teilnehmer den Halbmarathon auf den Männlichen.
In den oberen Lagen lag zwar noch viel Schnee, die Laufstrecke war aber schneefrei und gut begehbar. Dieses Jahr waren
für alle Läuferinnen und Läufer erstmals warme Duschen direkt bei Ziel vorhanden. Trotz Hagel, Schnee und Regen war es wiederum ein gelungener Anlass. Leider konnte das gesteckte Ziel von mindestens 300 Läuferinnen und Läufern erneut nicht erreicht werden. In den letzten Jahren versuchte das OK mit verschiedenen Massnahmen dieses Ziel zu erreichen; Halbmarathon-Cup, Fun-Kategorien, Inserate in Läufermagazinen, Bearbeitung von Online-Portalen etc. All diese Bestrebungen führten leider nicht zum Ziel. Die Weiterführung des Laufs stand deshalb schon mehrmals auf der Traktandenliste des OK’s, so auch an der Abschlusssitzung 2013. Dort wurde jetzt entschieden, den Anlass nicht mehr durchzuführen. Nebst der konstant kleinen Teilnehmerzahl sprachen auch andere Gründe für eine endgültige Streichung des Anlasses. Dazu zählen u.a. das Aussteigen von Sponsoren und Rücktritte im OK. Nach 25 Jahren geht damit das Kapitel“ Berglauf Männlichen“ zu Ende.
An dieser Stelle sprechen wir allen Beteiligten unseren grossen Dank aus. Ohne die Unterstützung des Skiclubs Grindelwald, der vielen Helfer, der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der GGM, der Sponsoren, der Behörden, der Landeigentümer, des Berghaus Männlichen und viele weiteren Supporten hätte diese 25-jährige Laufgeschichte nicht geschrieben werden können. Es bleiben viele schöne Erinnerungen an den Anlass. Mit dem Eiger Ultra Trail hat Grindelwald einen würdigen Nachfolger für die Laufszene gefunden.

Mit sportlichen Grüssen
Daniel ZihlmannOK-Präsident Männlichen Halbmarathon







20. Okt. 2013

Bad Dürkheimer Berglauf

20. Okt. 2013- 8,7 Km - 510 Hm - Deutschland

297 Teilnehmer
1
Lehmann Jonas
34:07
TuS Heltersberg
2
Heuer Tom
36:10
TuS Heltersberg
3
Thürer Benjamin
37:03
LG Region Karlsruhe
4
Dörr Christian
38:10
Landau Running Company
5
Barnsteiner Alexander
38:23
LLG Landstuhl
davon Frauen
1
NOLL Melanie
40:47
TSV Annweiler
2
GRIEßBAUM Tanja
42:53
LG Rülzheim
3
POYET Christine
43:11
FRA- RAC Wissembourg
Ergebnisse Gesamteinlauf PDF





22. Okt. 2013

Staufenlauf

20. Okt. 2013- 3,7 Km - 1000 Hm - Österreich

147 Teilnehmer
1
METZLER Hannes
37:17
AUT
2
MAYER Jakob
38:02
 
3
KECKEIS Stefan
38:04
 
4
HÄMMERLE Martin
38:48
 
5
INNERHOFER Patrick
40:43
 
davon 20 Frauen
1
CARL Monica
48:05
 
2
SENN Martina
50:51
 
3
LICHTENSTEIGER Denise
51:55
 

Einlaufliste Frauen Einlaufliste Männer





21. Okt. 2013

KM vertical Fully

19. Okt. 2013- 1,92 Km - 1000 Hm - Schweiz

572 Teilnehmer
1
Zemmer Urban
30:54
ITA
2
Von Känel Lukas
32:35
CH
3
Vaudan Emmanuel
32:38
CH
4
moletto marco
32:49
ITA
5
Chauvet Pierre
33:08
FRA
571
Madonna Gabriel
1:34:22 Std
ITA
572
suchet Stéphane
1:43:37 Std
CH
davon Frauen
1
Favre Corinne
42:49
FRA
2
Miravalle Raffaella
43:47
ITA
3
Porret Arlette
43:52
CH
 




21. Okt. 2013

Jeizibärg-Lauf Gampel

20. Okt. 2013- 6,1 Km - 885 Hm - Schweiz

227 Teilnehmer
1
VAUDAN Emmanuel
38:03
CH
2
FEUZ Patrick
38:16
CH
3
SCHALBETTER Ivan
39:23
CH
4
IMHOF Romeo
40:06
CH
5
ARNOLD Ivan
40:33
CH
davon 55 Frauen
1
KREUZER Victoria
45:02
CH
2
HEUERDING Stephanie
46:26
CH
3
GEX-FABRY Joséphine
46:47
CH

Alle Ergebnisse PDF Einlauf W-M und AK






18. Okt. 2013


 
 
  Cilaos
  Cilaos  

Le Grand Raid Réunion
Diagonale des Fous

17 - 20. . Okt. 2013- 164,0 Km - 9900 Hm - Réunion

1362 klassifizierte Teilnehmer
1
D'HAENE François
22h58mn00s
Redoute arrivée
  THEVENIN FREDDY
25h40mn16s
Redoute arrivée
2
BLANC PASCAL
25h47mn18s
Redoute arrivée
3
PASQUIO DAVID
25h58mn44s
Redoute arrivée
5
GUILLON Antoine
25h58mn44s
Redoute arrivée
6
GIRONDEL Benoit
26h25mn32s
Redoute arrivée
7
CAMUS Sebastien
26h41mn17s
Redoute arrivée
davon Frauen
1
MAUCLAIR Nathalie
28:45:32 Std
Redoute arrivée
2
FORSBERG Emelie
31h29mn05s
Redoute arrivée
3
BENARD Christine
34h19mn40s
Redoute arrivée

  D'HAENE françois   Sieger Francois D´Haene vom
Grand Raid 164,0 Km und 9900 Hm

Siegerin Nathalie Mauclair


siehe auch großen Bildbericht hier
   




Le Grand Raid Réunion
La Mascareignes

18. Okt. 2013- 67,0 Km - 4001 Hm - Réunion

894 klassifizierte Teilnehmer
1
LAURET JEAN EDDY
8h33mn03s
 
2
HAUSS david
9h00mn13s
 
3
PARMENTIER Sébastien
9h02mn46s
 
4
RIVIERE franck
9h12mn19s
 
5
AUGUSTINE GUYTO
9h18mn25s
 
davon Frauen
1
BEGUE hortense
10h29mn14s
 
2
CARSAC Perrine
11h13mn17s
 
3
GROS Celine
11h28mn31s
 
4
D'ABBADIE Aude
11h49mn32s
 
5
WARCZARECK Gaëlle
11h49mn57s
 



Le Grand Raid Réunion
Le trail de Bourbon

19.-20. Okt. 2013- 93,0 Km - 5655 Hm - Réunion

898 klassifizierte Teilnehmer
1
SERY jannick
12h11mn10s
 
2
GIRAUD-SAUVEUR HERVE
13h08mn33s
 
3
LAW-HAM-TIEN Yannish
13h32mn53s
 
davon Frauen
1
BOURGEOIS marie-noelle
16h35mn59s
 
2
BAUDIS claire
17h21mn42s
 
3
BRUNOT HELOISE
17h25mn10s
 




 
 
  Training
  auf Reunion  

 
 
  Training
  Grand Raid Réunion siehe auch großen Bildbericht hier  





13. Okt. 2013

Da wird gedopt auf "Teufel komm raus"
Die Strafen/Sperren sind doch nur noch als lächerlich zu bezeichnen

Zweieinhalb Jahre Sperre für Licciardi gefordert
Nach einem Betrugsversuch mit einem Penis-Imitat bei einer Dopingkontrolle soll der italienische Langstreckenläufer
Devis Licciardi für zweieinhalb Jahre gesperrt werden. Das forderte die Anti-Doping-Staatsanwaltschaft des Nationalen Olympischen Komitees Italiens (Coni) am Montag in Rom. Das Sportgericht muss nun über das Strafmaß entscheiden.
Die Ermittlungen gegen den 27-Jährigen waren vor einigen Wochen aufgenommen worden, nachdem er bei den nationalen Meisterschaften über 10 Kilometer im September versucht hatte, mit einem falschen Penis eine Dopingkontrolle zu manipulieren. dpa

05.10.2013
Golowkina positiv getestet
5000-Meter-Europameisterin Olga Golowkina aus Russland ist als Dopingsünderin vom russischen Leichtathletik-Verband ARAF für zwei Jahre gesperrt worden.
Die 26-Jährige war am 17. Juli bei einer Trainingskontrolle positiv auf ein Anabolikum (Dehydrochlormethyltestosteron) getestet worden.
Die Sperre gilt rückwirkend ab dem 2. August und läuft bis zum 1. August 2015. Golowkina hatte bei der EM 2012 in Helsinki in 15:11,70 Minuten Gold gewonnen.





13. Okt. 2013

28. München Marathon

13. Okt. 2013- 42,2 km

Deutsche Meisterschaften - 358 Männer
1
SCHAUER Frank
2:18:54
GER-Sportclub Magdebur...
2
BRÄUTIGAM Marcel
2:20:49
GER-GutsMuths Rennstei...
3
KÖNIG Christian
2:20:50
GER-SV Glückauf Sonder...
4
von Wartburg Geronimo
2:21:09
GER-LG Kreis Verden
5
GIESEN Boris
2:21:50
GER-Lc Phönix Geilenki...
6
SCHREINDL Tobias
2:22:34
GER-LG Passau
7
SANZA Marcos
2:22:37
ESP-C.A. Valls d'Andor...
8
FREUDENBERGER Holger
2:23:14
TSG 1845 Heilbronn
9
MEINGAST Maximilian
2:24:01
LG Stadtwerke Münc...
10
PECHEK Petr
2:24:44
CZE-Tj Maratonstav Upi...
davon 117 Frauen
1
OPTEKAM Silke
2:41:50
GER-PSV Grün-Weiß Kass...
2
GALUSCHKA Julia
2:44:39
GER-LG TELIS FINANZ Re...
3
KLEIN Sandra
2:46:39
GER-Sg Wenden
4
KUSTERER Nora
2:48:15
GER-SV Oberkollbach
5
KRIEGELOVA Katerina
2:50:44
CZE-Velke Losiny
6
STEG Kerstin
2:52:18
GER-LAC Quelle Fürth

Ergebnisse Gesamteinlauf Deutsche M. PDF Deutsche Meisterschaft
Ergebniss DM Teamwertung M-W PDF alle Ergebnisse


     
  Der deutsche Meister, sicher, die Zeit haut den DLV nicht um, Qualizeit für
die EM ist bei 2:13:30 Std. Aber er ist kein afrikanischer Berufsläufer, der
noch nie etwas arbeitete- und für seine Zukunft muß er auch selber sorgen.
  Vorne Christian König , der Dritter wurde, dahinter Marcel Bräutigam Deutscher Vizemeister,
Nr. 180 ist Geronimo von Wartburg belegte den undankbaren 4. Rang

     
  Vizemeisterin Julia Galuschka -
Deutsche Meisterin wurde in einer guten Zeit mit 2:41:50, Silke Optekam vom PSV Grün-Weiß Kassel
leider kein Bild von der Siegerin vorhanden
Dritte Sandra Klein





Super Stimmung im schönsten Leichtathletik Stadion der Welt.
Das geht auch ohne teuer eimgekauften afrikanischen Berufsläufer
   

       
  Boris Giesen Rang 5   Schnellster Bayer Tobias Schreindl Rang 6 Holger Freudenberger Rang 7



   
  Der schnellste Münchner, Maximilian Meingast Rang 8 - dokumentierte Unvernunft
der Eltern , die glauben, weil sie Kinder haben, sich Alles erlauben zu können.
     





13. Okt. 2013
Napf Marathon
13. Okt. 2013 - 42,2 Km - 1542 Hm -1542 minus - Schweiz
149 Teilnehmer
1
Jenzer Urs
3:05.19
Frutigen
2
Lustenberger Martin
3:11.25
Kriens
3
Thallinger Rolf
3:21.59
Burgdorf
4
Roulier Gilbert
3:25.44
Oberthal
5
Grünig Kaspar
3:27.57
Gysenstein
davon 40 Frauen
1
Seiler Sonja
3:50.30
Burgdorf
2
Kagerer Corine
3:50.45
Wetzikon
  Brenn Nina
3:57.11
Flims

Gesamteinlauf Männer Gesamteinlauf Frauen






13. Okt. 2013
Int. Zillertaler Berglauf Sprint
13. Okt. 2013 - 4,4 Km - 360 Hm - Österreich
21 Teilnehmer
1
EGGER Georg
20.53
AUT Salewa Mountainshop
2
HOLZER Manfred
21:14
AUT Rennteam Reith
3
HERMANN Leo
22:50
AUT Laufclub Zillertal
4
FISCHBACHER Matthäus
23:02
AUT LLC Walchsee
5
RAUCH Manfred
23:10
AUT RSK Finkenberg
davon 2 Frauen
1
Racz Margit
26.53
AUT STOCK Resort
2
SPIRIA Irina
35:16
LSV 1990 Kitzbühel






13. Okt. 2013


Die "Neue Dimension" im Sportsponsering

Aufgrund der unerfreulichen Vorgänge um die kürzlich fristlos entlassenen Mitglieder des Salomon Berglaufteams, Korbinian Schönberger und Kurt König, sieht sich SALOMON gezwungen, nun mit den Fakten an die Öffentlichkeit zu gehen.
Auszug von Facebook
https://www.facebook.com/photo.php?fbid=572875766100254&set=a.487539441300554.1073741828.487510964636735&type=
1&theater#!/photo.php?fbid=572875766100254&set=a.487539441300554.1073741828.487510964636735&type=3&theater
Der untenstehende Text wurde als Bild, JPG in die obenstehende Facebook-Adresse eingefügt


Da ein respektvoller Umgang mit Teilnehmern, Sporthändlern und Sponsoren bei dieser Veranstaltung aus unserer Sicht in Frage gestellt werden musste, wurde von Salomon Deutschland die Empfehlung ausgesprochen, Schönberger nicht wie angekündigt starten zu lassen. ( so die Fa. Salomon)

Eine "Empfehlung" ist nur eine Empfehlung, die der Veranstalter nicht akzeptieren muß. Auf der Homepage des Veranstalters konnte ich jedenfalls bis dato keinen Startauschluß (mit Begründung), von Korbinian Schönberger lesen - ganz im Gegenteil, viele Bilder werden von Herrn Schönbergers Sieg vom letzten Jahr gezeigt. Das läßt doch eher das Gegenteil vermuten. Da wird mit H. Schönberger Reklame gemacht und dann sollte er angeblich ausgeschlossen werden. Da passt irgend was nicht zusammen.

http://www.trailrunning-festival.com/web/index.php/news




12. Okt. 2013

   

Salzburg Trailrunning Festival

Vorjahressieger wird ausgeladen
Organisatoren des Festivals informieren deutschen Topläufer

Korbinian Schönberger (LLC Marathon Regensburg), vor kurzem deutscher und bayerischer Vizemeister in Berglauf geworden, wird beim Trailrunning Festival in Salzburg nicht seinen Vorjahressieg verteidigen können

Auszug aus dem Blog von K. Schönberger
 

Das ist aber eine eigenartige "sportliche?!" Vorgehensweise.
Irgendwie bleibt da schon ein ganz fades Gschmäckle über.
Nach Aussage von Korbinian Schönberger ist die "Ausladung" auf Druck des Sponsors zurück zu führen.
Also Läufer - Vorsicht bei Sponsorenverträge, wobei man nicht Alle über einen Kamm scheren kann!

Helmut Reitmeir




12. Okt. 2013

Berglauf- Revolution
Der Karwendel Berglauf ist aus dem Salomon Trail Running Cup ausgeschieden!

Der Organisator vom Karwendel Berglauf, Kurt König war gleichzeitig auch Manager für den Berglauf bei der Firma Salomon. König hat als ehemaliger deutscher Spitzen-Bergläufer viele Top-Läufer in das Salomon Team integriert. Unter anderem auch den deutschen- und bayerischen Vize-Berglaufmeister 2013 Korbinian Schönberger.

Im Salomon Trailrunning Cup ist der
Hochfelln Berglauf, Tegelberglauf, Hochgratberglauf, Karwendelberglauf, Kyffhäuser-Berglauf,
Harz-Gebirgslauf, Fichtelberglauf, Hermannslauf, Kernberglauf, Oberelbe Marathon, Rennsteiglauf,
Rothaarsteig Marathon und Schneekopflauf.

Ob auch andere bayerische Berglaufveranstalter folgen werden muß man abwarten. Aus meiner Sicht sah ich noch nie einen Sinn, einem Cup beizutreten, wo klassische Bergläufe mit Flachmarathons bewertet werden.

Helmut Reitmeir

  Kurt Koenig   Kurt König,

vom TSV Oberstdorf siegte beim Hochfelln Berglauf 1983
in 42:25 Minuten

damit war er der letzte deutsche Sieger am Hochfelln Berglauf


Allerdings gab es seinerzeit noch keine "Armutsflüchtlinge"
Läufer aus Afrika beim Berglauf

 





09. Okt. 2013

Deutsche schneiden bei Pisa Studie nur mittelmäßig ab

Der Hochfelln Berglauf gehört zum Salomon Trailrunning Cup und deswegen hat die Firma Salomon die
40. Auflage dieses Berglaufes als Information auf ihre Homepage gestellt.
Leider sind die Geografie Kenntnisse nicht im Einklang vom Hochfelln Berglauf, der hier auf der untenstehenden Karte nach Norwegen verlegt wurde.

Au weia, wenn das der Bibi Anfang erfährt!


Hier der Link zur Salomon HP /Hochfelln Berglauf
http://www.salomonrunning.com/de/events/hochfelln-berglauf-2013-2013.html

Übrigens, die Skandinavier, schneiden bei der Pisa Studie wesentlich besser ab.
Japan Rang 1, Finnland Rang 2, Schweden Rang 5, und Norwegen Rang 6.
Die Deutschen landen von 20 Nationen auf Rang 13.

 
 



09. Okt. 2013

  Bayerische Berglaufmeisterschaft 2014

Die Bayerische Berglaufmeisterschaft 2014 findet im Rahmen des
Schlechinger Berglaufes am 14. Sept. statt.
Start ist im Dorf auf 578 Meter
Ziel ist unterhalb der Wirtsalm auf 1380 Meter.
Siegerehrung ist auf der Wursteinalm
(Info keine Gewähr durch berglaufpur)
 

Das Aus für die Geigelsteinbahn!
Schleching - Die Geigelsteinbahn steht vor dem Aus. Das gaben die Betreiber jetzt auf ihrer Internetseite bekannt. Ab sofort stehe die Bahn zum Verkauf oder Verpachtung.
weiterlesen

http://www.chiemgau24.de/chiemgau/achental/schleching/schleching-kein-betrieb-geigelsteinbahn-2013-chiemgau24-2842277.html

Die Bayerische Berglaufmeisterschaft 2014 der Senioren/Junioren ist am 31.Mai 2014
in Anger/Stoißer Alm Berglauf. Streckenführung noch nicht bekannt.
Für beide Meisterschaften hat sich kein anderer Veranstalter beworben.

Deutsche Berglaufmeisterschaften 2014, Aktive sowie Jun/Senioren "vakant"




06. Okt. 2013


 
Start zur Bayerischen Berglaufmeisterschaft beim Jenner Berglauf  


32. Intern. Jennerberglauf
mit Bayerischer Berglaufmeisterschaft
6. Okt. 2013 - 8,4 Km - 1190 Hm - Bayern
105 Teilnehmer
1
PALZER Anton
48:21
SK Ramsau
2
SCHÖNBERGER Korbinian
49:00
LLC Marathon Regensburg
3
PATERNOSTER Stefan
51:06
LG Passau
4
SYME Andrew
52:20
Team Racelite Garmisch
5
BENZ Marco
52:32
LLC Marathon Regensburg
6
HOLZNER Stefan
53:00
Hotel Seeblick
7
STURM Marco
53:32
LLC Marathon Regensburg
8
TRAINER Thomas
54:02
BW/M-Bike
9
SEUFFERT Ander
55:07
Sportclub ´Eibsee
10
PALZER Maximilian
55:53
SK Ramsau
davon 16 Frauen
1
FORSTER Renate
1:02:29
TSV 1860 Rosenheim
2
BERGER Waltraud
1:03:05
TG Salzachtal
3
STICH Barbara
1:04:18
LLC Marathon Regensburg
5
MAIER Michelle
1:05:28
Post-Telekom-SV Rosenh.
6
SCHNEIDER Sabine
1:05:28
Post-Telekom-SV Rosenh.
7
CHRUSCHWITZ Katrin
1:09:07
Post-Telekom-SV Rosenh.
8
NEUMAIER Anneliese
1:12:11
TG Salzachtal
M - 60 - 6 Teilnehmer
1
REITMEIR Helmut
1:07:48
MRRC München
2
SCHEUERECKER Otto
1:18:13
TG Salzachtal
3
HELML Erwin
1:19:41
SV Wacker Burghausen

Mannschaftswertung
Bayerische Meisterschaft - W - M PDF


     
  v. links , Stefan Paternoster, KorbinianSchönberger, Toni Palzer, Marco Benz und Marco Sturm Meisterin,   Renate Forster und Meister Anton Palzer

   
  Er markiert die Ziellinie


 
 
 
 
  Toni Palzer lief als Erster über die Ziellinie   Vizemeister KorbinianSchönberger, nicht weit dahinter   Dritter Stefan Paternoster

 
 
 
  Noch ist es Tee......   und es blieb nicht bei der "EINEN"

 
 
 
 
  Renate Forstner, Bayerische Meisterin   Vizemeisterin Waltraud Berger .   ..und Dritte Barbara Stich

 
 
 
  Michelle Maier, links im Einlauf Vierte   Siegerinnen der Bayerischen Meisterschaft

 
 
 
 
 
  Überraschender Vierter Andrew Syme
Keine Wertung BM
  somit Marco Benz
Vierter bei der BM
  Stefan Holzner, Rang 6
keine Wertung BM
  Marco Sturm Rang 7, dafür 5. Platz BM  


 
 
 
  Der obligatorische Enziantrunk, Einige haben gekniffen...   ...diese Damen nicht

 
 
 
  Der Mannschaftssieg ging an LLC Marathon Regensburg   Familie Palzer

 
 
 
  Markus Rudolphi, weit angereist wegen dem Jenner Berglauf   links Ander Seufferth und Andrew Syme



Die Strecke ist meiserschaftswürdig, auch wenn sie diesmal vom Nebel etwas eingetrübt wurde.

Trotz Regen am Vortag war der Serpentinenweg nicht glitschig.
Auf Grund des angesagten Regens für den Lauftag, war die Teilnehmerzahl nicht so schlecht, denn die Terminierung eine Woche nach der DM am Hochfelln war alles Andere als glücklich.
Von den 105 klassifizierten nahmen nur 7 Damen und 32 Männer ( 48 waren gemeldet) an der Bayerischen Meisterschaft teil. Wahrlich nicht viel, dafür mit ausgezeichneter Besetzung, der Deutsche Meister, Anton Palzer, Vizemeister Korbinian Schönberger, sowie Stefan Paternoster und die "eigentliche" deutsche Vizemeisterin vom Hochfelln, Renate Forster.
Die Endzeiten vom gesamten Teilnehmerfeld sehr gut, bei dem doch recht anspruchsvollem Berglauf.

Hervorzuheben ist, dass alle Ergebnisse schon am Spätnachmittag als PDF Datei im Netz standen.
Ein wenig Kritik gab es aber doch im Läuferfeld zu hören. Auf der langen Strecke haben so Einige eine Getränkestelle vermißt. Zum Glück war es kein so durstiges Wetter, aber, man hätte dies problemlos einrichten können auf der breiten Forststraße. Allerdings muß man dem Veranstalter zu Gute halten, dass in der Ausschreibung nichts von einer Versogungsstelle stand. Auch eine Kilometrierung wäre vorteilhaft bei über 8,4 Kilometer.
Im Ziel gute Verpflegung mit Kuchen satt.

Die schöne Strecke würde wesentlich mehr Läufer/innen vertragen, allerding gibt es bei schlechtem Wetter ein Problem mit der Siegerehrung im Restaurant. In dem kleinen, dafür vorgesehenem Raum, war kein optimaler Ablauf möglich.
Eine Aufstellung der ersten 8 nebeneinander war auf Grund der Enge, sehr eingeschränkt.
Franz Geigl führte die Siegerehrung durch und konnte sich nicht lautstark genug ohne Mikro durchsetzen.
Schöne Meisterschaftsmedaillen, auch für die Mannschaften, leider nur eine Frauenmannschaft klassifiziert.
Die Ersten im offenen Lauf erhielten eine einfachere Plakette, was ja auch richtig ist.

Die Talfahrt war im Startgeld beinhaltet. 20/25,- Euro.

In 2014 findet der Jenner Berglauf wieder am zweiten Wochenende im Oktober statt!
Da haben wir ja Glück gehabt, am zweiten Wochenende 2013 soll es kräftig Schnee geben bis 1000 Meter.

Helmut Reitmeir





03. Okt. 2013


Termindebakel
so könnte man die Bayerische Berglaufmeisterschaft am kommenden Sonntag im Rahmen des Jenner Berglaufes nennen.
Eine Woche nach der Deutschen Berglaufmeisterschaft ein
paar Kilometer entfernt, eine Bayerische Meisterschaft durchzuführen, ist gelinde ausgedrückt
"terminierter Schwachsinn"
Schwachsinn deswegen, weil man offensichtlich in Kauf nimmt, dass relativ Wenige, verständlicherweise, daran teilnehmen.
hier die Meldeliste 3. Okt. 2013


Im Bild Lisa Reisinger, Siegerin 2007 beim Jenner Berglauf
siehe auch Aktuelles Okt. 2007
 

     
  Start zur Bayerische Meisterschaft am Jenner 2007. Einige Herren davon starten am Sonntag davon wieder
z.B. Nr. 75 Marco Sturm der sicher seine Schlappe von der DM am Hochfelln wieder gut machen möchte
  Korbinian Schönberger wurde 2007 Zweiter und hat für die Bayerische 2013 gemeldet





06. Okt. 2013
Tour de Tirol
4. - 6. Okt. 2013 - Gesamtwertung - Österreich
254 Teilnehmer
1
Kovacs Adam
5:03:04
HUN
2
Kemboi Henry
5:05:58
KEN
3
Gruber Robert
5:08:00
AUT
4
Rieder Alexander
5:18:24
AUT
5
Wieser Patrick
5:19:56
CH
davon 49 Frauen
1
Staicu Simona
6:05:00
HUN
2
Götz Kathrin
6:07:57
CH
3
Hailer Nadine
6:22:21
GER







06. Okt. 2013
34. Smarna Goro
5. Okt. 2013 - WMRA-Grand Prix - 10,0 km - 670 Hm - minus 300 Hm
127 Teilnehmer
1
TEKLE Yossief
41:37
ERI
2
TEKLAY Azerya
41:49
ERI
3
BALDACCINI Alex
41:59
ITA
  SCHNEIDER David
43:11
CH
  KOSOVELJ Mitja
43:41
SLO
davon Frauen
1
GAGGI Alice
49:58
ITA
2
CONFORTOLA Antonella
50:43
ITA
3
KOSOVELJ Mateja
51:41
SLO

WMRA Grand Prix Endstand

Der WMRA Grand Prix ist mittlerweile relativ bedeutungslos geworden. Weder Deutsche, Österreicher noch Schweizer, Ausnahme David Schneider, nahmen daran teil. Nur 27 Frauen und 45 Männer kamen in die Wertung.





10. Okt. 2013
Lake Garda Mountain Race
5. Okt. 2013 -1700 - Italien
133 Teilnehmer
1
Ludvigsen Thorbjorn
1,08,21
NORWEGEN
2
Goetsch Philip
1,09,33
ITA
3
Costa Elia
1,14,04
ITA
4
Osele Roland
1,14,08
ITA
5
Torresani Franco
1,16,16
ITA
davon Frauen
1
Bonora Lara
1,34,33
ITA
2
Contrini Elena
1,35,02
ITA
3
Borzani Lisa
1,39,49
ITA




07. Okt. 2013
36. Hasle-Heiligkreuz-First
6. Okt. 2013 - 8,0 km - 710 Hm - Schweiz
97 Teilnehmer
1
Renggli Daniel
39.12
CH
davon 19 Frauen
1
Wallimann Alexandra
48.17
CH

Keine Einlaufliste
mancher lernts nie, des...
AK Liste





05. Okt. 2013
40. Int. VKB Gislauf
5. Okt. 2013 - 7,1 Km - 650 Hm - Linz/Österreich
Teilnehmer
1
DLUGOSZ Andrzej
34:51
POL
davon Frauen
1
MAYR Andrea
34:52
AUT

Keine Einlaufliste
AK - Liste

Die AK Liste ist etwas verwirrend, da die 11 gemeldeten Kenianer/innen (Benedek-Team, noch nie davon gehört) doch nicht angetreten sind, weil die Veranstalter vom Gislauf die Fahrtkosten nicht übernehmen wollten, aber die Kenianer sind nach wie vor aufgelistet, ohne Zeitangaben.



04. Okt. 2013

13. Brandenkopf-Berglauf
3. Okt. 2013 - 9,5 Km - 770 Hm -
163 Teilnehmer
1
ZEILER Timo
43:30
LG Brandenkopf
2
JENNE Markus
44:33
USC Freiburg
3
DUNST Florian
46:21
TC Backnang
4
BENZ Joachim
46:57
LG Brandenkopf
5
KLAUER Uwe
47:49
Freiburger FC
davon 37 Frauen
1
GÖTZ Annette
57:27
Post-Jahn Freiburg
2
GRIESHABER Margarethe
59:03
VFL Freudenstadt
3
LEIBER Corona
1:00:11
LT Furtwangen

AK Liste PDF