BERGLAUF PUR                           

Aktuelles April 2012 - Nuovo - Actuel - Nuevo - News April 2012 

www.berglauf-verband.com   Startseite/Home Übersicht zurück/back

 Suchen nach Artikeln auf Berglaufpur
 
 
  english translate
francais traduisez
Translat translate.google.de

     
     
     

 
März 2011 29 814 Besucher
März 2012 33 113 Besucher
März 2011 62 101 Seitenaufrufe
März 2012 86 369 Seitenaufrufe



Ergebnisse April 2012
Paderborner Osterlauf/GER - 7. April
Jauerling Berglauf/AUT - 7. April
Deutsche Halbmarathon Meisterschaften/Griesheim - 15. April
Feldberglauf/Taunus - 15. April
10 km Straßenlauf/Augsburg - 15. April
Boston Marathon/USA - 16. April
Andechs Trail/Bayern - 21. April
London Marathon/GBR - 22. April
Hamburg Marathon/GER - 29. April
Tüfelschlucht (Berg) Lauf /CH - 27. April





Tüfelschlucht - (Berg)lauf
27. April 2012 -8,3 km - 500 Hm - Schweiz

585 Teilnehmer
1
HERZOG Andi 33:34  
2
LOMBRIESER Gabriel 33:54  
3
JENNE Markus 34:03 GER
4
MATHYS Hansruedi 34:07  
5
HOLZER Stephan 35:10  
davon 148 Frauen
1
MEIER Bernadette 39:29  
2
STEIGER Bettina 40:30  
3
CHOLETT Maya 40:50  

Jedenfalls nach allerneuester DLV - Version ist das kein Berglauf, wobei sie mal ausnahmsweise Recht haben



03. Mai 2012

Deutsche Marathonläufer - Die Generation der Gescheiterten
Uwe Martin in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung

29.04.2012 ·  Cierpinski, Beckmann, Fitschen: Alle gescheitert. Bei den Olympischen Spielen in London wird kein deutscher Marathonläufer am Start sein. Aufwand und Ertrag stehen in keinem Verhältnis.

Bei Kah, der in Frankfurt wohnt und erst seit einem halben Jahr als Profi unterwegs ist, sieht Bundestrainer Weigel noch viel Potential. „Das war ein guter Lichtblick.“
Uwe Martin in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung,  Sonntag, dem 29. April 2012
Lesen Sie den ganzen Artikel hier

Komplett falsch, dieser ehemalige gedopte "Stasi-Spitzel" (Verräter) Ronald Weigel gehört hochkantig rausgeschmissen, genauso wie es die Bundeswehr machte.
Er wurde aus der Sportfördergruppe fristlos entlassen!
Dann kann er Hartz 4 beziehen, da er ja beruflos ist. Seinen DDR NVA Hauptmann Titel hat er wahrscheinlich vom obersten Staatsicherheits-Minister Mielke (Stasi) geschenkt bekommen.

Jan Fitschen´s Marathon Ausstieg
Kann mich an keinen anderen Leichtathleten mit einer so starken Medienpräsenz erinnern. Ganz egal welches Medium, seit Wochen und Monaten Jan Fitschen auf allen Kanälen. Ist ja positiv und nicht zu beanstanden, klappern gehört schließlich zum Handwerk, in dieser Beziehung können sich die anderen sicherlich eine Scheibe bei ihm abschneiden.
Bereits nach 10, 15 und 21 km über 2:12 Kurs, ein anderer mir vollkommen unbekannter Deutscher vor ihm und nach km 24 ausgestiegen...umgeknickt bei 4km..na ja...Halbmarathin 66:48...angesichts der Zielstellung sportlich leider enttäuschend...
Fazit: es gab wohl weltweit noch nie einen 2:15 Läufer, dem so viel Aufmerksamkeit zuteil wurde.
(Gelesen im DLV Forum)


30. April 2012

Grande Fiasco - riesen Debakel des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV)
Unsere "Marathonhelden" erreichen nicht 2:12, nicht 2:20 Std. sondern Keiner kam in´s Ziel
Warum auch, es lebt sich doch auch so ganz gut in den Trainigslagern von Mexiko, USA, Südafrika, Kenia und
St. Moritz mit einem (gedopten DDR) Stasi Spitzel als Marathontrainer.
Wieso bekommen Bergläufer nicht dieselben Trainingsmöglichkeiten finanziert?
Es war klar wie Kloßbrühe, dass Martin Beckmann die DLV Norm für den Olympia Marathon
in London nicht schafft. Wie immer, ausgestiegen, oder nicht angetreten. Auch Falk Czierpinski bei Kilometer 28 ausgestiegen. Rausgeworfene Steuergelder seit vielen Jahren für diese Beiden.
Für den Berglauf geben sie beim DLV so gut wie nix




30. Apr. 2012
Deutsche Bestenliste 2012 Marathon Quelle DLV
Marathonlauf (Olympianorm: 2:12:00)
Deutscher Rekord: 2:08:47 Jörg Peter (Dresden) 1988 (DDR)
Bestleistung 2011: 2:15:40 Jan Fitschen (TV Wattenscheid)

2:14:25 Sören Kah 82 LG Lahn/Aar/Esterau 29.04. Hamburg

2:16:38 Robert Krebs 89 SCC Berlin 15.04. Rotterdam/NED
2:17:18 Marian Blazinski 88 SG Schramberg 29.04. Düsseldorf
2:19:36 Markus Weiß-Latzko 84 LAV Tübingen 29.04. Hamburg
2:23:15 Nils Schallner 80 PTSV Jahn Freiburg 15.04. Rotterdam/NED
2:24:46 Bastian Franz 86 VfL Sindelfingen 01.04. Freiburg
2:27:35 Stefan Hubert 86 SV Sömmerda 15.04. Rotterdam/NED
2:27:54 Jan Oliver Hämmerling 70 TSG Bergedorf 29.04. Hamburg
2:28:07 Jan Müller 81 LG Stadtwerke München 29.04. Düsseldorf

29. Apr. 2012

  Hamburg Marathon Frauen   Hamburg Marathon Männer  
 
1
Kiyara, Rael (KEN) 02:23:47
2
Abeyo, Netsanet (ETH)   02:24:12
3
Kidane, Etalemahu (ETH)   02:25:49
4
Toroitich, Beatrice (KEN)   02:27:41
5
Kipketer, Valentine (KEN)   02:28:02
6
Guta, Robe (ETH)   02:29:22
7
Mekasha, Dinkenesh (ETH)   02:29:56
8
Asahssah, Malika (MAR)   02:30:23
9
Sokolova, Natalia (RUS)   02:35:31
10
Stockhecke, Mona (GER)   02:43:11
 
1
Dawit, Shami (ETH) 02:05:58
2
Yami, Dadi (ETH)   02:07:01
3
Ronoh, Augustine (KEN)   02:07:23
4
Dechasa, Shumi (ETH)   02:07:56
5
Abdullah, Ahmad (QAT)   02:08:36
6
Lemma, Fikadu (ETH)   02:09:50
7
Biwott, Paul (KEN)   02:10:14
8
Rashed, Essa (QAT)   02:10:52
9
Mohamed, Mustafa (SWE)   02:12:28
10
Kigen, Cosmas (KEN)   02:12:50
14
Kah Sören GER   02:14:25
  Cierpinski, Falk   00:00:00
  Beckmann, Martin   00:00:00
 

Selbverständlich ist auch Falk Cierpinski ausgestiegen, war nicht anders zu erwarten!

Falk Cierpinski war noch bis Kilometer 18 auf Kurs Olympia-Norm (2:12 h), doch dann setzte das Seitenstechen ein, das ihn in seiner Karriere schon so oft ausgebremst hatte. Zehn Kilometer quälte er sich noch, legte kurze Pausen ein, holte sich Tipps von seinem Vater Waldemar Cierpinski, der ihn mit dem Rad begleitete. Dann gab er auf. Quelle DLV


Natürlich ist auch Jan Fitschen beim Düsseldorf Marathon ausgestiegen

Jan Fitschen musste nach rund 24 Kilometern aus dem Rennen aussteigen. Für ihn platzte damit der Traum auf die Teilnahme am olympischen Marathon. Sein Trainer Tono Kirschbaum erklärte: „Es fing schon schlecht an. Am Getränkestand nach fünf Kilometern ist er übel geschnitten worden,(lächerliche Ausrede Anm. HR) dann hat er einen Krampf bekommen. Als er mich nach sechs Kilometern passiert hat, musste ich mir schon die größten Sorgen machen.“Quelle DLV

27. Apr. 2012

Dominant: 250 Kenianer schafften die Olympia-Norm für den Marathon.
Starten dürfen aber nur drei

weiterlesen


Zirka 2000 sind schneller als Martin Beckmann und Co, die sind aber genauso Vollprofis wie die Kenianer.
Martin Beckmann hat für 2012 eine Bestzeit von 2:22 Std.
 
Die Qualifikationszeit für deutsche Marathonläufer ist für die Olympiade in London 2012 bei glatten 2:12:00 Std. Keiner hat diese Zeit auch nur annäherungsweise erreicht. Die letzte Möglichkeit ist am Sonntag bei den beiden Marathons in Düsseldorf und Hamburg.
Jan Fitschen probiert sich in Düsseldorf und Martin Beckmann und Falk Cierpinskiin Hamburg.
Die Leverkusenerin Melanie Kraus musste ihre Hoffnungen verletzungsbedingt begraben. Der für den Verein des Veranstalters startende
André Pollmächer fällt aufgrund einer Blockade im Hüftbereich ebenfalls aus.
Nach den Halbmarathonleistungen wird es sicher sehr, sehr schwer die Qualifikationszeiten zu erreichen.
Umgeknickt! Melanie Kraus sagt Marathonstart ab
Das Ziel am Sonntag (29. April) beim Düsseldorf-Marathon das dritte deutsche Olympia-Ticket neben Irina Mikitenko (SC Gelnhausen; 2:22:28 h) und Susanne Hahn (SV schlau.com Saar 05; 2:28:49 h) zu ergattern, muss Melanie Kraus (TSV Bayer 04 Leverkusen) aufgeben. Am Donnerstagabend hat sich die 37-Jährige so stark verletzt, dass an Laufen einstweilen überhaupt nicht mehr zu denken ist.
Melanie Kraus ist am Donnerstagabend bei einem lockeren Dauerlauf in unebenem Gelände umgeknickt. click
Mit Verlaub, was ist das denn für ein Trainer, der drei Tage vor einer Marathon Qualifikation für Olympia es zuläßt, dass sein Schützling irgendwo im Gelände rumturnt? Da fehlt´s ja hint und vorn!
Macht aber nix, der ehemalige Marathontrainer und "noch" derzeitige Berglauftrainer Wilfried Raatz trainiert seinen Schützling Timo Zeiler für den Berglauf auf der Raketeninsel Usedum. Use-dummer geht´s wirklich nicht.
Der Fisch stinkt vom Kopf zuerst!
Helmut Reitmeir



26. Apr. 2012

Der österreichische Bergläufer Markus Hohenwarter läuft beim Linz Marathon 2:15:34 Std. ohne "abgestuftes Höhentraining" wie Martin Beckmann, der nur noch in der ganzen Welt seine Trainings absolviert als Vollprofi und eine läppisch Bestzeit von 2:22:51 Std. 2011 aufzuweisen hat. Platz 13 in Deutschland. Vergeudetes Geld für diesen Mann.
Der lernt es nie mehr! Er ist seit 2006 Profisportler.
Markus Hohenwarter ist sebständiger Heilmasseur.

 



23. Apr. 2012
Offener Brief von Herrn Lang, Bayerischer Berglaufwart an Herrn Wahl, BLV Vizepräsident

Sehr geehrter Herr Wahl,

wenn ich für meinen Fachbereich  keine Entscheidungen in eigener Verantwortung treffen kann (z.B. Schreiben an
den DLV) und immer erst Rücksprache mit anderen halten muß, ist meine Handlungsfähigkeit stark eingeschränkt.

Durch die Entscheidung des DLV  ab 2012  keine U 16 mehr für den Berglauf zuzulassen ist eine gezielte Nachwuchssichtung  Berglauf und Förderung so gut wie nicht mehr möglich.
Dies war eigentlich mein Hauptziel als Berglaufwart.

Ich stelle deshalb mein Amt als Berglaufwart ab sofort zur Verfügung.

Gruß

Hans Lang, (Bayerischer Berglaufwart)




22. Apr. 2012
Das Neueste von der Berglauffront
Unglaubliche Vorgehensweise des Bayerischen Leichtathletik Verbandes
DLV Funktionäre halten die kompetentesten Berglaufveranstalter und Bergläufer für "Trottel"

"Berglauf ade"
Der erst kürzlich gewählte Fachwart für den Bayerischen Berglauf,
Hans Lang hat gestern, am 21.April 2012 seinen sofortigen Rücktritt erklärt.
 
Auf Grund unseres Antrages click PDF der von Hans Lang an den
DLV eingereicht wurde ist am 17. April keine Entscheidung getroffen worden.
DLV hat unseren Antrag nur am Rande besprochen und noch keine Entscheidung getroffen. Der DLV muß erst noch mit dem BLV-Präsidium, Geschäftsführer und dem Landesausschuß Breitensport Rücksprache halten.
LA-Breitensport wird am Donnerstag eine Empfehlung an den DLV geben, ohne den Berglauf Fachwart , Herrn Lang. Somit ist ihm die Entscheidungsbefugnis als kompetenten Berglaufwart genommen worden.
Herr Lang sieht für sich daher keine "Handlungsfähigkeit" mehr
und hat den Vizepräsidenten des BLV (Bayerischer Leichtathletik-Verband) Herrn Wahl seinen sofortigen Rücktritt mitgeteilt.


Im Bild Hans Lang beim Matterhornlauf
Ich habe Herrn Erdmann vom DLV angerufen um zu erfahren was in der Sitzung vom 17.4. beschlossen wurde.
Herr Erdmann hat mir dann mitgeteilt, dass der DLV mit dem BLV Präsidium bzw. dem Geschäftsführer Kontakt aufgenommen hat und die Angelegenheit  nochmal besprochen, (sozusagen auf "höchster Ebene")
ohne mich den eigentlich zuständigen Fachwart zu informieren. 
Hans Lang
Das ist typische, seit Jahrzehnten gängige Praxis vom DLV, bzw. BLV. Den Rücktritt von Herrn Lang kann ich durchaus nachvollziehen, weil konsequent. Das würde Anderen auch gut anstehen!
Helmut Reitmeir

Deutscher Leichtathletikverband
Alsfelderstr. 27
64289 Darmstadt

Sehr geehrte Damen und Herren
In der Anlage übersende ich Ihnen ein Schreiben Bayerischer Berglaufveranstalter mit der Bitte um Bearbeitung und Weiterleitung an die zuständigen Gremien.
Als bayerischer Berglaufwart unterstütze ich die Forderungen der Unterzeichner.
Für 2012 war kein bayerischer Berglaufveranstalter bereit eine Deutsche Meisterschaft auszurichten.
siehe auch 2. März 2012

Ich bitte Sie deshalb die entsprechenden Konsequenzen aus den Forderungen der Unterzeichner zu ziehen.
Hans Lang
Koordinator Berglauf im Bayerischen Leichtathletikverband.
Hier in PDF zum ausdrucken
Die sechs größten und bedeutensten Berglaufveranstalter von Bayern und der Bayerische Berglaufwart Hans Lang fordern durch ihre Unterschriften den sofortigen Rücktritt von Herrn Raatz
Diese Veranstalter und Läufer repräsentieren ein geballtes Wissen und Kompetenz über Berglauf und "Berglaufen" seit mehreren Jahrzehnten.Jährlich nehmen über 1700 Bergläufer/innen an unseren Veranstaltungen teil. Das ist weit mehr als die Hälfte aller Berglaufveranstaltungen aus ganz Bayern.
Meine ausführliche, detaillierte Begründung die Entscheidungsbefugnis für
den deutschen Berglauf Herrn Raatz zu entziehen im PDF Format





22. Apr. 2012

Andechs Trail
21. April 2012 - Bayern - 15,0 km - ca 280 Hm kumuliert

181 Teilnehmer
1
SCHIEßL Helmut 54:54 Team Salomon
2
SCHÖNBERGER Korbinian 54:59 Team Salomon
3
MOONEY John 55:49 Team Salomon
4
STELZLE Florian 56:23 Trisport Isartal
5
LISTON Chunky 56:43 Team Salomon
davon 35 Frauen
1
STRAUB Kerstin 1:04:45 Team Salomon
2
SCHEDLER Michaela 1:06:31 Team Salomon
3
WIESMAIER Stefanie 1:06:49 Team Salomon

Eine regionaler Crosslauf, der zum erstenmal durchgeführt wurde, mit "Team Salomon" Besetzung, jedenfalls für die Sieger/innen. Immerhin hat Helmut Schießl noch seine Klasse bewiesen und Bergläufer Korbinian Schönberger war ihm dicht auf den Fersen.
Vergleichszeiten sind schwer einzuschätzen, da sich der Trail im hügeligen Wald-und Wiesengelände befand.




22. Apr. 2012

  London Marathon Frauen   London Marathon Männer  
 
1
Keitany, Mary (KEN) 18-39 02:18:37
2
Kiplagat, Edna (KEN) 18-39 02:19:50
3
Jeptoo, Priscah (KEN) 18-39 02:20:14
4
Kiplagat, Florence (KEN) 18-39 02:20:57
5
Kabuu, Lucy (KEN) 18-39 02:23:12
6
Kebede, Aberu (ETH) 18-39 02:24:04
7
Mikitenko, Irina (GER) 18-39 02:24:53
8
Augusto, Jessica (POR) 18-39 02:24:59
9
Baysa, Atsede (ETH) 18-39 02:25:59
10
Prokopcuka, Jelena (LAT) 18-39 02:27:04
 
1
Kipsang, Wilson (KEN) 18-39 02:04:44
2
Lel, Martin (KEN) 18-39 02:06:51
3
Kebede, Tsegaye (ETH) 18-39 02:06:52
4
Annani, Adil (MAR) 18-39 02:07:43
5
Gharib, Jaouad (MAR) 40-44 02:07:44
6
Kirui, Abel (KEN) 18-39 02:07:56
7
Mutai, Emmanuel (KEN) 18-39 02:08:01
8
Gomes Dos Santos, Marilson (BRA) 18-39 02:08:03
9
Tsegay, Samuel (ERI) 18-39 02:08:06
10
Lilesa, Feyisa (ETH) 18-39 02:08:20
 
Die Zeit von Irina Mikitenko ist sicher nicht Medaillenverdächtig, aber akzeptabel gegenüber was deutsche Marathonläufer abliefern. Es ist nicht anzunehmen, dass Beckmann und Co. die Qualizeit von 2:12:00 Std. erreichen.
Marathonläufer mit Bestzeiten unter 2:06 Stunden:
Kenia weist inzwischen mehr als sechzig Läufer vor, die den Marathon schon unter 2:07 Stunden gelaufen sind. Über zwanzig davon konnten auch schon 2:06 Stunden unterbieten. Wöchentlich muss man damit rechnen, dass neue hinzu kommen.
Quelle DLV

Was wollen wir da mit unseren Zeiten?

2:03:38
Patrick Makau Musyoki KEN Berlin 25.09.2011
2:03:42
Wilson Kipsang Kiprotich KEN Frankfurt 30.10.2011
2:03:59
Haile Gebrselassie ETH Berlin 28.09.2008
2:04:23
Ayele Abshero ETH Dubai 27.01.2012
2:04:27
Duncan Kibet Kirong KEN Rotterdam 05.04.2009
2:04:27
James Kipsang Kwambai KEN Rotterdam 05.04.2009
2:04:40
Emmanuel Kipchirchir Mutai KEN London 17.04.2011
2:04:50
Dino Sefir ETH Dubai 27.01.2012
2:04:54
Markos Geneti ETH Dubai 27.01.2012
2:04:55
Paul Tergat KEN Berlin 28.09.2003
2:04:55
Geoffrey Kiprono Mutai KEN Rotterdam 11.04.2010
2:04:56
Sammy Korir KEN Berlin 28.09.2003
2:04:56
Jonathan Kiplimo Maiyo KEN Dubai 27.01.2012
2:05:04
Abel Kirui KEN Rotterdam 05.04.2009
2:05:10
Samuel Kamau Wanjiru KEN London 26.04.2009
2:05:10
Tadese Tola ETH Dubai 27.01.2012
2:05:13
Vincent Kipruto KEN Rotterdam 11.04.2010
2:05:15
Martin Lel KEN London 13.04.2008
2:05:16
Levy Matebo Omari KEN Frankfurt 30.10.2011
2:05:18
Tsegay Kebede ETH Fukuoka 06.12.2009
2:05:23
Feyisa Lilesa ETH Rotterdam 11.04.2010
2:05:25
Bazu Worku ETH Berlin 26.09.2010
2:05:25
Albert Kiplagat Matebor KEN Frankfurt 30.10.2011
2:05:27
Jaouad Gharib MAR London 26.04.2009
2:05:27
Wilson Kwambai Chebet KEN Rotterdam 10.04.2011
2:05:30
Abderrahim Goumri MAR London 13.04.2008
2:05:37
Moses Cheruiyot Mosop KEN Chicago, IL 09.10.2011
2:05:38
Khalid Khannouchi USA London 14.04.2002
2:05:39
Eliud Kiptanui KEN Praha 09.05.2010
2:05:41
Dadi Yami ETH Dubai 27.01.2012
2:05:42
Abdullah Dawit ETH Dubai 27.01.2012
2:05:42
Deressa Chimsa ETH Dubai 27.01.2012
2:05:44
Getu Feleke ETH Amsterdam 17.10.2010
2:05:48
Jafred Chirchir Kipchumba KEN Eindhoven 09.10.2011
2:05:49
William Kipsang KEN Rotterdam 13.04.2008
2:05:50
Evans Rutto KEN Chicago, IL 12.10.2003



21. Apr. 2012

 
Lauter Ahnungslose beim DLV in Sachen Berglauf

Deutscher Leichtathletik Verband sperrt jugendliche Bergläufer aus!
Haben die keine anderen Baustellen??
siehe auch Artikel vom 8. April 2012

Dieser 15-jährige Junge hat 2011 den Zillertaler Berglaufsprint im Gesamteinlauf gewonnen,
vor dem mehrmaligen Berglauf-Weltmeister Helmut Schmuck click





16. Apr. 2012


Es gibt keine "green card" oder "Freifahrtschein" beim Berglaufkader in Kürze mehr





Augsburg
10 km Straßenlauf - 15. April 2012

224 Teilnehmer
1
ALRAUN Fabian 32:27 PTSV Rosenheim
2
HILLEBRAND Johannes 33:04 LG Stadtw. München
3
SCHUMI Bruno 33:32 LC Aichach
4
Mc LEOD Andrew 33:46 TG Viktoria Augsbg.
5
ENDER Michael 33:51 Triathlon Augsburg
davon 43 Frauen
1
HEUCK Ingalena 35:56 LG Stadtw. München
2
SCHURI Monika 36:47 Laufgem. Wehringen
3
SATTLER Bettina 38:56 LG Zusam

Ergebnisse PDF


 
 
Bruno Schumi hier alsSiebter beim Wallberg-Berglauf 2011 mit einer Zeit
von 33:37 min.

Somit ist deutlich zu erkennen, dass die zu erwartende Zeit beim Wallberg-Berglauf fast identisch ist mit einer gelaufenen flachen 10 km Endzeit.

Wer am Berg stärker ist, hat sogar die Chance darunter zu kommen, je nach Bodenverhältnissen.
 




16. Apr. 2012


Boston Marathon Frauen   Boston Marathon Männer  
Place Name Ctry Time
1.
Sharon Cherop KEN 2:31:50
2.
Jemima Jelagat Sumgong KEN 2:31:52
3.
Georgina Rono KEN 2:33:09
4.
Firehiwot Dado ETH 2:34:56
5.
Diana Sigei KEN 2:35:40
6.
Rita Jeptoo KEN 2:35:53
7.
Mayumi Fujita USA 2:39:11
8.
Nadezdha Leonteva RUS 2:40:40
9.
Svetlana Pretot FRA 2:40:50
10.
Sheri L. Piers USA 2:41:55
  Place Name Ctry Time
1.
Wesley Korir KEN 2:12:40
2.
Levy Matebo KEN 2:13:06
3.
Bernard Kipyego KEN 2:13:13
4.
Jason Hartmann USA 2:14:31
5.
Wilson Chebet KEN 2:14:56
6.
Laban Korir KEN 2:15:29
7.
Michel Butter NED 2:16:38
8.
David Barmasai KEN 2:17:16
9.
Hideaki Tamura JPN 2:18:15
10.
Mathew Kisorio KEN 2:18:15
 
Auf Grund der hohen Temperaturen, beim Start waren es schon 22 Grad Celsius, im Ziel ca. 26 Grad konnte man keine besseren Zeiten erwarten.




16. Apr. 2012

Feldberglauf/Taunus
15. April 2012 - 10,2 Km - 577 Hm (634 kumuliert)
Straßenberglauf

434 Teilnehmer/innen
1
SEIBERT Thomas 42:10 SSC Hanau-Rodenbach
2
KATIB Joseph 42:49 LG Erlangen
3
LEUZE Marcel 44:17 MVT Kronberg
4
KATZER Joachim 44:35 LG Fulda
5
HEIL Benedikt 45:16 LG ovag Friedberg-Fauerbach
Frauen
1
COENEN Nora 50:01 TSV Krofdorf- Gleiberg
2
KIEßLING Nadine 53:53 -
3
PABST Liv 53:57 SV Fun-Ball Dortelweil

 

Bergläufer Joseph Katib hatte eigentlich bei der Deutschen Halbmarathon-Meisterschaft, (siehe unten), gemeldet.
Es ist meines Erachtens nicht richtig, bei einer DM zu melden und dann, quasi nebenan sich für einen anderen Lauf kurzfristig zu entscheiden, da man sich dort eine bessere Platzierung verspricht.
Wenigstens hat er erkannt, wo er hin gehört - nämlich zum Berglauf, denn bei der DM hätte er sich nur eine "blutige Nase" geholt. Viel besser wäre wohl seine Platzierung auch nicht geworden als von Josef Beha in Griesheim.


15. Apr. 2012

Die Bergläufer haben bei der Deutschen Meisterschaft im Halbmarathon gekniffen.
Josef Beha als Einziger abgeschlagen auf den 50. Platz. Weder die Stöckerts oder Josef Katib angetreten.
Der Rest krank oder keine Lust. Siehe auch Artikel unten.
Die Siegerzeiten sind gut. Ob sie für eine Olympianorm von 2:12 Std. reichen, dürfte trotzdem fraglich sein.

Deutsche Meisterschaft Halbmarathon
Griesheim/Hessen - 15. April 2012

444 Teilnehmer/innen
1
KOCH Stefan 1:05:22 TUSEM Essen
2
KAH Sören 1:05:29 LG Lahn-Aar-Esterau
3
ROBA-KINKAL Musa 1:06:07 Sportclub Gelnhausen
4
RYBAK Vitaly 1:06:12 ART Düsseldorf
5
SEILER Christian 1:06:43 LC Erfurt
50
BEHA Josef 1:13:05 FC Alemannia Unterkirnach
Frauen
1
RESTLE-APEL Simret 1:12:59 PSV Grün-Weiß Kassel
2
HAHN Susanne 1:13:46 SV Schlau com Saar
3
HEINIG Katharina 1:15:49 LG Eintracht Frankfurt
4
PICHLMAIER Bernadette 1:15:52 LAG Mittlere Isar
5
HEIß Monika 1:17:40 LG Telis Finanz Regensburg
 
Halbmarathonlauf
Deutscher Rekord: 1:00:34 Carsten Eich (Leipzig) 1993

Bestleistungen 2011:
1:04:16 André Pollmächer (Rhein-marathon Düsseldorf)
1:05:22 Stefan Koch 84 Tusem Essen 15.04. Griesheim
1:05:28 Sören Kah 82 LG Lahn/Aar Esterau 15.04. Griesheim
1:05:50 Markus Weiß-Latzko 84 LAV Tübingen 01.04. Berlin
1:06:05 Musa Roba-Kinkal 89 SC Gelnhausen 15.04. Griesheim
1:06:11 Vitaly Rybak 80 ART Düsseldorf 15.04. Griesheim
1:06:18 Dennis Pyka 72 LG Telis Fin. Regensburg 25.03. Venlo/NED
1:06:36 Geronimo von Wartburg 88 LG Kreis Verden 01.04. Berlin
1:06:39 Martin Beckmann 77 LG Leinfelden-Echterdingen 07.04. Paderborn
1:06:41 Christian Seiler 83 LG Ohra Hörselgas 15.04. Griesheim
1:06:45 Robert Krebs 89 SCC Berlin 01.04. Berlin
Quelle:DLV
 
 
Alle Läufer über 1:05:..Std. sind praktisch chancenlos die DLV Olympianorm für den Marathon von 2:12 Std. zu erreichen.
 

14. Apr. 2012
Am Sonntag, 15. April versuchen sich auch einige Bergläufer bei der DM im Halbmarathon in Griesheim.
Als Favoriten werden Musa Roba-Kinkal und Susanne Hahn gehandelt, das sind aber keine Bergläufer
.
Stärkster Bergläufer in dem Feld dürfte wohl der Bayerische Vizemeister Josef Katib sein. Ansonsten läuft nur noch Josef Beha. Die gemeldeten Marco Sturm, wegen Krankheit abgesagt und Korbinian Schönberger, Bayerischer Berglaufmeister hat auch zurück gezogen, da er eigentlich nur wegen der Mannschaftswertung zusagte.
Bei den Damen ist keine aus dem Berglaufkader dabei. Vielleicht kristallisiert sich eine raus.
Eine gute Zeit wird allerdings vom ehemaligen Bergläufer Manuel Stöckert erwartet. Mein Tipp: 1:07 Std.



12. Apr. 2012

Zahlen Sie Ihre Steuern?!
Ich schon, Ihnen wird wohl auch nix anderes übrig bleiben.
Kenias Laufstar Tegla Loroupe glaubt ihr geht das nix an!
Was bildet denn die sich eigentlich ein??

„Es ist schlimm, dass die deutsche Regierung mir so viel Geld weggenommen hat“, klagt sie. „289.000 Euro.“ Als Kinder jüngst an einer Detmolder Schule Geld für Kapenguria sammelten, erzählt sie, „kam ein Mann und verlangte das Geld für die deutsche Steuer.

Forderungen von einer Million Euro bestünden gegen Tegla Loroupe, sagt ihr Manager Volker Wagner am Telefon; durch Verzugszinsen dürften sie sich auf zwei Millionen verdoppelt haben. Zwar schimpft er am Telefon, „Neid und Missgunst“ bestimmten das Verhalten des Finanzamtes, der deutsche Staat habe die Läuferin bestohlen. Doch offenbar war er mit den Grundlagen von Buchhaltung und Steuererklärung überfordert. Seiner Klientin konnte nachgewiesen werden, dass sie ihren ständigen Wohnsitz bei ihm in Detmold und deshalb ihr gesamtes, weltweit erzieltes Einkommen dort zu versteuern habe.

Prämien und Preisgelder des Berlin-Marathon 2001 sowie weiterer Läufe in Köln und in Leipzig wurden gepfändet. Einen Prozess vor dem Finanzgericht Münster verlor Tegla Loroupe 2007. „Als Laie, der im Grunde keine Ahnung hat, hat man da ein Manko“,
sagt der ehemalige Lehrer Wagner über seine Auseinandersetzung mit dem Fiskus.
Als er Tegla Loroupe nicht mehr allein vertreten konnte, verpflichtete er, wie er sich erinnert, „einen Spitzenanwalt“. Der aber hatte keine Zeit, als die Läuferin zur Gerichtsverhandlung aus Kenia einflog.

Mit Räubern und Kriegstreibern nimmt es diese zierliche Frau von 1,55 Meter Größe auf, auch mit rückwärtsgewandter Politik und menschenverachtender Tradition, mit Korruption und Dummheit. Die drei Weltmeisterschaften im Halbmarathon, die sie gewann, die zwei Weltrekorde im Marathon, die sie aufstellte, ihre Siege in New York und London, in Berlin und Boston, in Rotterdam, Rom und Hongkong erscheinen nur als Aufwärmübungen in Kraft und Zähigkeit, wenn man sieht, was diese Frau, gegen viele Widerstände, so alles stemmt.

Das heißt, unser deutsches Finanzamt besteht aus Räubern und Kriegstreibern!
Das Finanzamt treibt aber die Steuern von deutschen Bürgern ein und da gehören Sie und ich dazu.
Mit anderen Worten, Tegla Loroupe bezeichnet Deutsche Steuerzahler als Räubern und Kriegstreibern!
Mit welcher Begründung glaubt diese Frau, nur weil Sie Weltklasse war und aus Schwarzafrika kommt, den deutschen Steuerzahler(Finanzamt) betrügen zu dürfen?
Lesen Sie hier den gesamten Artikel
http://www.faz.net/aktuell/sport/mehr-sport/tegla-loroupe-laufschuhe-statt-kalaschnikows-11705014.html
Glauben Sie im Ernst, dass alle Afrikanischen Läufer/innen die hier in Deutschland und Europa ihr teilweise enorm hohes erlaufenes Preisgeld bei den Wettkämpfen ordnungsgemäß versteuern? Dann können Sie auch weiterhin an Grimms Märchen glauben.
Helmut Reitmeir





8. Apr. 2012

Startverbot für U16-Jugendliche
Auf Unverständnis bei den Beteiligten stießen die seit Jahresbeginn geltenden geänderten Richtlinien (DLO) des Deutschen Leichtathletikverbandes, die hier erstmalig konsequent umgesetzt werden mussten und gravierende Einschränkungen des Starts von Jugendlichen zur Folge haben. Jugendliche U16, also die früheren Schülerklassen, sind beim Berglauf in Deutschland grundsätzlich nicht mehr zugelassen.

Auszug aus der homepage des Pfälzer Berglaufpokales

Lesen Sie hier den Brief von Dr. Henning Schneehage, LC Bad Dürkheim an den Vizepräsidenten
des DLV Dr. Matthias Reick click PDF
Startverbot für jugendliche Bergläufer
HINTERGRUND: Eine neue Regel des Deutschen Leichtathletik-Verbandes stößt auf Unverständnis

„Auch verantwortungsbewusste Eltern fragen sich, ob diese Bevormundung durch Funktionäre
des Leichtathletikverbandes noch zeitgemäß ist“, schreibt Caesar in einer Pressemitteilung.

DIE RHEINPFALZ, Regionalausgabe Kaiserslautern, vom 05.04.2012 zum Startverbot für Jugendliche click

Diese Aussperr-Regelung von Jugendlichen durch den DLV hat für den Wallberg-Berglauf
keinerlei Bedeutung!
Begründung: Sie ist fachlich grundfalsch. Wenn 80-zigjährige an einem schweren Berglauf von Verbandsseite sogar "angelockt" werden bei Meisterschaften, dann ist ein generelles Startverbot, Bevormundung von Jugendlichen geradezu hirnrissig.
Da ich als aktiver Bergläufer und Veranstalter des Wallberg-Berglaufes dies wesentlich besser beurteilen kann, als irgend ein Verbandsrat dürfen beim Wallberg-Berglauf Jugendliche teilnehmen. Die Entscheidung treffe alleine ich mit der Einverständniserklärung der jeweiligen Eltern/Erziehungsberechtigten.

Helmut Reitmeir

Im Bild unten, Tobias beim steilsten Berglauf Europas "berglaufpur" EM 2007 am Wallberg

Tobias kurz nach dem Glaslhang..
..und auf dem Siegertreppchen. Ich glaub...
...keiner so gefreut hat wie er.
Damit es nicht langweilig wird auf meiner Homepage, bekam ich postwendend nach Einfügung dieser Artikelreihe folgende Mailpost:

Die Afrikaner werden sich zu Tode lachen, weil denen ihr Schulweg ist schon länger.

Wenn man sowas liest verliert man den Glauben, Tempotraining auf der Bahn für Teenager ist aber dann
wieder erlaubt.
Schön dass der DLV so fürsorglich zu seinem Läufernachwuchs ist.





7. Apr. 2012

Berglauf auf den Jauerling
Kurt Schmid Gedenklauf

7. April 2012 - 7,8 km - 780 Hm - AUT

68 Teilnehmer
1
REDL Alois 36:48 ASK Ortner Loosdorf
2
FRÜHWIRTH Alex 40:09 ULC Horn
3
KAINZ Andreas 40:23 LT Gmünd
4
LACHMAYR Wolfgang 40:32 ULC Horn
5
PFEIFFER Daniel 40:59 LT Gmünd
davon Frauen
1
LIMBERGER VERONIKA 48:59 ASK Ortner Loosdorf
2
GAUGL Martha 51:30 Alpin X
3
MEISSL Lisi 52:15 ASK Ortner Loosdorf
Ergebnisse PDF siehe auch April 2011



7. Apr. 2012
Bergläufer John Mooney wagte sich in die "Höhle des Löwen" und wurde promt gefressen
Paderborner Osterlauf - 10,0 km
Offensichtlich genieren sich die Veranstalter schon hinter ihren teuren, eingekauften Afrikanern, Kenia/ETH dahinter zu schreiben. Bezahlt werden diese Vollprofis natürlich auch mit den hohen Startgebühren.
Vierzehn davon blieben unter der 30 min Marke und drei sogar unter 28 min.
Da war Bergläufer John Mooney, der voll berufstätig ist, ohne Chance mit seiner Zeit von 33:15 min.
Ausgezeichnet jedoch die 31:44 min. von Elias Sansar, der auch schon mal beim Berglauf reingeschmeckt hat und sich leider wieder enttäuscht zurück zog. Bei der Deutschen Berglaufmeisterschaft 2011 am Nebelhorn belegte er nur Platz 19.
Mit Sicherheit wäre bei seinen guten Flachzeiten mehr Luft nach oben beim Berglauf drin. Den geteerten Steilhang konnte er scheinbar kopfmäßig nicht umsetzen.

 
    von links, John Mooney. Joseph Katib, Korbinian Schönberger und Stefan Paternoster bei der Bayer. Berglaufm. 2011 a. Tegelberg

Paderborner Osterlauf 2012 - 10,0 km
2315 Männer klassifiziert
1
Geremew, Mosinet
 
00:27:50
2
Demelash, Yigrem
 
00:27:51
3
Kogei, David Kipketer
 
00:27:55
4
Yiego, Philip
 
00:28:09
5
Sigei, Richard
 
00:28:19
6
Ngeny, Eliud
 
00:28:35
7
Biwott, Wycliffe
 
00:28:49
8
Kirop, Pius
 
00:28:49
9
Loitareng, Gadengoi
 
00:28:56
10
Chelanga, Evans
 
00:29:17
11
Kangogo, Noah
 
00:29:27
12
Kiplimo, Stephen
 
00:29:34
13
Chelimo, Stephen
 
00:29:43
14
Rybak, Vitaly
Düsseldorf ??
00:29:53
24
Sansar Elias
LG Lage-Detmold
00:31:44
33
Mooney John
PTSV Rosenheim
00:33:15
 
Paderborner Osterlauf 2012 - Halbmarathon
1221 Männer klassifiziert
1
Rono, Philemon
01:00:56
2
Nailel, Hosea  
01:01:14
3
Koech, Julius Cheruiyot  
01:01:20
4
Maina, Charles  
01:02:12
5
Kimeli, Patrick  
01:02:16
6
Kurui, Dickson  
01:03:08
7
Keino, Timothy  
01:05:51
8
Mutai, Jacob  
01:05:54
9
Chepkopol, Stephan  
01:06:03
10
Worku, Assefa  
01:06:39
11
Beckmann, Martin LG Leinfelden Echterdingen
01:06:39
12
Mellouk, Fahd SG Düren
01:12:10
13
Poch, Mike GutsMuths Quedlinburg
01:12:42

Paderborner Osterlauf 2012 - 10,0 km
851 Frauen klassifiziert
1
Chemtai, Esther   00:31:34
2
Mikitenko, Irina SC Gelnhausen 00:31:42
3
Fikadu, Belaynesh   00:31:47
4
Chepkemoi, Vicoty   00:31:52
5
Chelimo, Rose   00:32:42
6
Kibet, Valentine   00:32:47
7
Hahn, Susanne SV Schlau.com Saar 05 00:33:17
  Halbmarathon Frauen 304 klassifiziert  
Irina Mikitenko ist eine Medaillenanwärterin in London      

Martin Beckmann belegte beim Paderborner Osterlauf im Halbmarathon nur Platz 11 mit einer schwachen Zeit von 1:06:39 Std. und wurde dabei bester Deutscher.
Wie will er denn damit die geforderte Olympianorm von 2:12 Std. erreichen?

Vergessen wir nicht, Martin Beckmann ist seit vielen Jahren Vollprofi, trainiert monatelang in USA, Mexiko, Kenia, Südafrika, St. Moritz und zwar im ( "abgestuften Höhentraining"??) Somit ist er mit Afrikanern gleich zu stellen.
Hier seine Stellungnahme, wie üblich, nur Ausreden.
„Es ist schon blöde, wenn man vom ersten Kilometer an alleine laufen musste. Viel schlechter hätte es für mich heute kaum laufen können“, zeigte sich Martin Beckmann reichlich unzufrieden mit seinem Formtest. „Die Zeit ist natürlich deprimierend, wenn man weiß, dass man eigentlich gut trainiert hat!“ Martin Beckmann möchte in Hamburg die DLV-interne Olympianorm von 2:12:00 Stunden angreifen.
Wenn z.B. die beiden jungen Stöckert Brüder dieselben professionellen Trainingsmöglichkeiten bekämen, wären diese erfolgreicher. "Alte Zöpfe sollte man abschneiden."




5. Apr. 2012


 
 
 
  Wallberg-Berglauf nach ca. 1,5 km
Aufnahme 2. April 2012
 
Die Leberblümchen wachsen entlang
des Laufweges siehe Bild links, am Hang

 




31. März 2012

Sportpolitik der Deutschen Demokratischen Republik (DDR )
Waldemar Cierpinski junior ist da (oha, wichtige Meldung vom DLV)
Marathon-Olympiasieger Waldemar Cierpinski freut sich über sein erstes Enkelkind.
Wie die Deutsche Presse-Agentur (dpa)
berichtete, brachte die Frau seines Sohnes Martin am Dienstag einen Sohn zur Welt. Dieser trägt den Namen Roman Waldemar.
Beim Einlauf Waldemar Cierpinskis in das Moskauer Olympia-Stadion im Jahr 1980 hatte der DDR-Reporter Florian Oertel die Zuschauer dazu aufgerufen, ihre Söhne Waldemar zu nennen.

Florian Oertel hat offensichtlich vom Dritten Reich gelernt.
Außerdem war Waldemar Cierpinski gedopt, nachweislich, auf Grund der Aussagen von DDR Minister für Staatssicherheit Erich Mielke.

 



31. März 2012
Das ist Nancy Hobbs aus USA/California
Sie ist WMRA Council Mitglied und für den Bereich "Treasurer" zuständig, also so was ähnliches wie der Finanzminister vom WMRA Mountain Running Club.
Nancy hat sich für die Senioren Berglaufweltmeisterschaft im Bühlertal angemeldet. Ist ja schön, nur was denken Sie, wer die Reisekosten und Spesen für die Läuferin bezahlt!?
Ihr Läufer und Läuferinnen, mit den teuren Startgebühren natürlich.
Auf eigene Kosten wird die liebe "Nancy" mit Sicherheit nicht über den Teich anreisen.






www.berglauf-verband.com Startseite Übersicht zurück