BERGLAUFPUR

 
Herzlich willkommen bei Helmut Reitmeirs Berglaufseite  

Aktuelles Dez. 2016 - Nuovo - Actuel - Nuevo - News Dec. 2016
 
 




www.berglauf-verband.com   Startseite/Home Übersicht zurück/back



 Suchen nach Artikeln auf Berglaufpur
 
 
translate.google.de


     
     
     
     



Ergebnisse Dez. 2016
Kolsassbergrun - 4. Dez. - AUT
Saualmlauf - 8. Dez. - AUT
40. Zürcher Silvesterlauf - 11. Dez. - CH
SPAR Cross EM - 11. Dez. - Chia - ITA
Aschauer Vorsilvesterlauf - 29. Dez. - Bayern
33. M-Net Münchner Silvesterlauf - 31. Dez. - Bayern
Bietigheimer Silvesterlauf - 31. Dez. - GER
Bitburger Silvesterlauf - 31. Dez. - GER
Amberger Silvesterlauf - 31. Dez. - Bayern
Spiridon - Frankfurter Silvesterlauf - 31. Dez. GER
50. Gersthofener Silvesterlauf - 31. Dez. - Bayern
Innsbrucker Silvesterlauf - 31. Dez. - AUT
Silvesterlauf Peuerbach - 31. Dez. - AUT
Backnanger Silvesterlauf - 31. Dez. - GER
Schifferstadter Silvesterlauf - 31. Dez. - GER
92. Silvesterlauf Sao Paulo -31. Dez. Brasilien
 



Einen erfolgreichen Start in´s Neue Jahr wünscht "berglaufpur"
I wish all visitors of my Website a good "START" into the New Year!




31. Dez. 2016

92. Silvesterlauf Sao Paulo
31. Dez. 2016 - 15 Km - Brasilien
Teilnehmer
1
Aleme Aleme
44:53 min
ETH
2
Admasu Dawit
44:55
ETH
3
Kosgei Stephen
45:00
KEN
4
dos Santos Giovani
45:30
BRA
5
Kibor Willian
45:49
KEN
Frauen
1
Jelagat Jemima
48:35 min
KEN
2
Cheyech Daniel Flomena
49:15
KEN
3
Cehbicii Eunice
50:26
BAH


  Ihre Laufzeit ist jenseits von Gut und Böse!
sofern.........und das weiß man bei Denen nie!!

Die Kenianerin Jemima Sumgong siegt bei der
92. Auflage des Silvesterlaufes in Sao Paulo mit Streckenrekord in der unglaublichen Zeit für die 15 Kilometer in 48:35 Minuten.
Sie war nicht einmal 4 Minuten langsamer als der Sieger aus Äthiopien
Leul Gebresilase
mit 44:53 Minuten.

Viele deutsche Männer sind nicht in der Lage diese Zeit von Sumong zu laufen.
 





31. Dez. 2016


Start zum 33. Münchner Silvesterlauf



M - net MRRC Silvesterlauf München
31. Dez. 2016 - 10 Km im olympiapark
1716 Teilnehmer
1
HOFFMANN Jonas
31:27 min
GER LG Kindelsberg Kreuztal
2
SPRINGER Thomas
31:45
AUT LTU Linz
3
WENZLER Florian
32:48
GER LG Würm Athletik
4
BRENNAUER Markus
33:07
GER TSV Penzberg
5
ZENKE Julian
33:36
GER TSV Penzberg M
555 Frauen
1
SALLER Sophia
35:35 min
GER SC Delfin Ingolstadt
2
BALCARCZYK Nada
36:38
GER LG Würm Athletik
3
GOMEZ Marlene
36:44
GER SSV Ulm 1846
4
WALLEBOHR Anne
37:24
GER LC Freising LAG Mittlere Isar
5
NEUGEBAUER Kai Louise
39:09
GER LC Freising LAG Mittlere Isar
6
PICHLMAIER Bernadette
39:17
GER LC Freising LAG Mittlere Isar

Einlaufliste - Gesamt - PDF Einlaufliste - M - PDF
Einlaufliste - Gesamt - W - PDF AK - Liste - PDF



   
  ca. 11:30 Uhr   ca. 13:10 Uhr.  



Ehre wem Ehre gebührt - Sophia Saller überragende Siegerin des Münchner Silvesterlaufes
Sophia Saller ist Triathlon-U23-Weltmeisterin des Jahres 2014, Vize-Europameisterin auf der Olympischen Kurzdistanz 2014 und Deutsche Triathlon-Meisterin auf der Sprintdistanz 2014. Außerdem "unheimlich schlau"
Im September 2015 wurde sie als erste deutsche Triathletin mit dem „Sport-Stipendiat des Jahres“ ausgezeichnet.

 

Sieger Jonas Hoffmann
 



   
  Zweiter Thomas Springer   Dritter Florian Wenzler .  


   
  Zweite Nada Balcarczyk   Dritte Marlene Gomez  


   
  Die Organisatoren des Münchner Silvesterlaufes laden keine teuren Ausländer ein   Das war der letzte Einsatz nach 7 Jahren von Nada Balcarczyk für die
LG Würm Athletik. Ab 2017 startet sie für die LG Telis Finanz Regensburg.
 

2004 nahm ich das letzte mal beim Münchner Silvesterlauf teil  mit dem Sieg in der AK-60
Zweite und Dritte wurden die absoluten Münchner Marathon Ikonen der 60-ziger Jahre
mehr


31. Dez. 2016 - Im Münchner Olympiapark kann man Skifahren - zumindest auf der einen Seite
 




31. Dez. 2016

35. Bietigheimer Silvesterlauf
31. Dez. 2016 - 11,1 Km - Deutschland
Teilnehmer
1
BOCH Simon
33:27 min
GER
2
Clarkson Fabian
33:29
GER
3
Seboka Mitku
33:30
GER
4
Reinwand Sebastian
33:44
GER
5
Straßner Andreas
33:44
GER
6
Koller Jonas
33:44
GER
7
Dietz Thorben
33:48
GER
8
Röser Florian
33:52
GER
9
Baar Philipp
33:56
GER
davon Frauen
1
Reh Alina
36:47 min
GER
2
Amrhein Fabienne
38:56
GER
3
Bechtloff Mareike
39:39
GER
4
Raatz Simone
40:12
GER
5
Hähnle-Pohl Veronica Clio
40:21
GER

GER - GER - GER - geht auch so!!
 

   
  Siegerinnen....   ....und Sieger  




31. Dez. 2016

Backnanger Silvesterlauf
31. Dez. 2016 - 10,0 Km
726 Teilnehmer
1
Fehr Marcel
29:47 min
GER - Team Riva
2
Katib Joseph
30:34
GER - LAC Quelle Fürth
3
Bayer Heiko
30:34
GER - Team Riva
4
Mergenthaler Jens
32:07
GER - Team Riva
5
Müller Kay-Uwe
33:02
GER - Volksbank Backnang eG
6
Klein Hanna
33:13
GER - Team Riva
7
Mockenhaupt Sabrina
33:56
GER - Team Riva
davon Frauen
1
Klein Hanna
33:13
GER - Team Riva
2
Mockenhaupt Sabrina
33:56
GER - Team Riva
3
Philippin Hanna
36:21
GER - Team Riva

Einlaufliste - Gesamt - PDF

  Backnanger Silvesterlauf

Er ist wieder da
erstaunlich, der deutsche Berglaufmeister von 2015 Joseph Katib konnte in 30:34 min. hinter Marcel Fehr, 29:47 Minuten den ausgezeichneten zweiten Platz erreichen. Dritter Heiko Bayer ebenso 30:34 Minuten

Beachtlich die Zeit der Siegerin Hanna Klein im Gesamteinlauf auf den 6. Rang in
33:13 Minuten und Sabrina Mockenhaupt 7. Rang in 33:56 Minuten.

Das Bild zeigt Josef bei der Siegerehrung als deutscher Berglaufmeister 2015
 





31. Dez. 2016

Bitburger Silvesterlauf Trier
31. Dez. 2016 - 5,0 Km - Deutschland
Männer 8,0 Km
1
Getaneh Tamire
22:50 min
Äthiopien
2
Dazza Mahjoub
22:53
Bahrein
3
Pflieger Philipp
23:11
Deutschland
4
Komon Leonard
23:17
Kenia
5
Orth Florian
23:22
Deutschland
6
Myasiro Jean Marie
23:24
Ruanda
Frauen 5,0 Km
1
Klosterhalfen Konstanze
16:05 min
Deutschland
2
Savina Nina
16:12
Weißrussland
3
Nyirarukundo Salome
16:14
Ruanda
4
Mmboga Medugu Sylvia
16:32
Kenia
5
Gamachu Ferahiwat
16:34
Belgien??

Wer bezahlt denn eigentlich die Flüge und Hotelaufenthalte von den Herren
aus Äthiopien, Bahrein, Kenia, Ruanda und Weißrussland??

 




31. Dez. 2016

Frankfurter Silvesterlauf
31. Dez. 2016 - Elitelauf - 10,0 Km - Deutschland
58 Teilnehmer
1
Babsa Tilahun
29:40 min
??
2
Lange Patrick
30:15
GER
3
Wosene Demeke
30:15
Äthiopien
4
Buchholz Gregor
30:21
GER
5
Sonnenberg Nico
30:40
GER
Frauen
1
Kistner Sarah
33:13 min
GER
2
Oed Lisa
34:18
GER
3
Schulz Jenny
35:06
GER

http://www.davengo.com/event/result/38-spiridon-silvesterlauf-2016/search?category=Elitelauf
Die sollten dringend ihren Ergebnislisten - Dienst/Darstellung verbessern!

Sarah Kistner Berglauf Europameisterin der Juniorinnen 2015




31. Dez. 2016

Schifferstadter Silvesterlauf
31. Dez. 2016 - 10,0 Km - GER
691Teilnehmer
1
Kibrom Issac
32:16 min
Eritrea
2
Kabriti Auoub
34:00
 
3
Trakic Strahinja
34:27
 
4
Ullrich Johannes
34:51
 
5
Ullrich Philipp
35:15
 
6
Schipperges Elias
35:27
 
7
Grießbaum Tanja
35:33
LG Rülzheim
davon 328 Frauen
1
Grießbaum Tanja
35:33
LG Rülzheim
2
Koßmann Alicia
39:54
 
3
Katz Eva
40:31
 

Einlaufliste - Gesamt - PDF


  Des Madl vergißt ma immer, de is "sauguat"
Streckenrekord für Tanja Grießbaum beim Schifferstadter Silvesterlauf


Beim Silvesterlauf in Schifferstadt präsentierte Tanja Grießbaum sich wieder in hervorragender Form. Den 10 km Hauptlauf konnte die 24-Jährige überlegen mit 5 Minuten Vorsprung vor der Konkurrenz gewinnen. In 35:33 min sicherte sich Tanja nicht nur den Gesamtsieg, sondern stellte gleichzeitig noch einen neuen Streckenrekord.

Tanja lief 2016 zweimal den Halbmarathon in 1:15:33 Std. sogar schneller als Alina Reh oder Tina Fischl. Damit ist sie am 19. Platz in Deutschland.
Früher nahm Tanja an vielen Bergläufen teil, nach einem Gespräch mit ihr ist sie aber noch am Berglauf interessiert.
 





31. Dez. 2016

50. Silvesterlauf Gersthofen
31. Dez. 2016 - 9,7 Km - Bayern
1203 Teilnehmer
1
Tekle Yossief
29:26 min
Eritrea
2
Getachew Endisu
30:00
Äthiopien
3
Gröbl Tobias
30:07
LG Zusam
4
Hillebrand Johannes
30:10
LG Stadtwerke München
5
Estner Johannes
30:36
LG Zusam
davon 328 Frauen
1
Griesche Cornelia
33:51 min
DJK Ingolstadt
2
Kebeya Brendah
35:01
Kenia
3
Scheu Eva
37:49
Team Finishline
4
Fladerer Elisabeth
38:08
TG Viktoria Augsburg

Einlaufliste - Gesamt - M - W und AK -PDF vorbildlicher Ergebnislistendienst


Yossief Tekle aus Eritrea




31. Dez. 2016

Amberger Silvesterlauf
31. Dez. 2016 - 7,5 Km - Bayern
Teilnehmer
1
Zeus Maximilian
23:20 min
DJK Weiden
2
Völkl Korbinian
24:21
DJK Weiden
3
Sommerer Felix
25:12
CIS Amberg
4
Poxleitner Thomas
25:34
DJK Weiden
5
Lang Michael
25:55
DJK Weiden
davon Frauen
1
Mayer Domenika
26:25 min
LAC Quelle Fürth
2
Plinke Anna
27:22
ohne Verein
3
Heuberger Sarah
29:51
LG TELIS FINANZ Regensburg

Einlaufliste - Gesamt - PDF





31. Dez. 2016

Peuerbach Silvesterlauf
Lauf der Asse - 31. Dez. 2016 - Österreich
Lauf der Asse Männer 6800 Meter - 20 klassifiziert
1
Chumo Victor Kimutai
19:20 min
KEN
2
Ringer Richard
19:21
GER
3
Kangogo Cornelius Kipruto
19:25
KEN
4
Bibic Elzan
19:29
SRB
5
Benitz Timo
19:34
GER
6
Vojta Andreas
19:37
AUT
10
Hendel Sebastian
20:19
GER
13
Schreindl Tobias
20:27
GER
Lauf der Asse Frauen 5100 Meter - 22 klassifiziert
1
Jemesunde-Tanui Angela
15:54 min
KEN
2
Terzic Amela
16:05
SRB
3
Vrabcová-Nyvltová Eva
16:45
CZE
4
Mayr Andrea
16:46
AUT
5
Sekanová Lucie
16:50
CZE
8
Högl Regina
17:10
GER
10
Heim Thea
17:17
GER
12
Fischl Tina
17:34
GER

Einlaufliste - M - PDF Einlaufliste - W - PDF




31. Dez. 2016

Innsbrucker Silvesterlauf
31. Dez. 2016 - 5,6 Km - Österreich
788 Teilnehmer
1
Grau Bastian
16:21 min
GER
2
Simpson Robbie
16:27
GBR
3
Roach Thomas
16:45
?
4
Lechleitner Simon
16:59
AUT
5
Knabl Alois
17:11
AUT
davon Frauen
1
Tertsch Lisa
19:08 min
GER
2
Totschnig Pia
20:07
AUT
3
Früh Magdalena
20:15
AUT

Einlaufliste - Gesamt - PDF Einlaufliste - W- PDF



Das Bild zeigt Lisa bei der Deutschen Crossmeisterschaft 2015 in Indersdorf wo sie Deutsche Meisterin in der U-18 wurde und für den ASC Darmstadt startete. Das dunkelhäutige Madl ist Miriam Dattke die sich den Vizemeister Titel sicherte.




30. Dez. 2016

Aschauer Vorsilvesterlauf
29. Dez. 2016 -
5,0 Km
231 Teilnehmer
1
Huber Benedikt
15:34 min
TSV Palling
2
Burger Hannes
15:39
Läuferclub Buchendorf
3
Jäger Nick
15:40
TSV Penzberg
4
Middelhoff Heiko
15:52
MTV 1881 Ingolstadt
5
Wenzler Florian
16:08
LG Würm Athletik
1
Totschnig Pia
18:12 min
AUT - Raika Tri Telfs
2
Früh Magdalena
18:21
AUT - TI-Leichtathletik
3
Pesendorfer Katharina
18:48
AUT - SV Schwechat

Einlaufliste - Gesamt - M - W - PDF

Bergläufer Mangelware!
Fabian Alraun vom deutschen Berglaufkader war zwar gemeldet ist aber in der Ergebnisliste nicht zu finden.
Das war´s dann! Am 29. Dez. waren 296 gemeldet!!
Österreichische Triathletinnen in hervorragender Form und belegen die ersten drei Plätze
 







27. Dez. 2016


     
Silvesterlauf 2013   Silvesterlauf 2014   Silvesterlauf 2015  
Einige Impressionen von Nada Balcarczyk bei den Münchner Silvesterläufen. Anscheinend gehört sie hier schon zum Inventar.
Nada war bisher Juniorinnen Bergläuferin und erreichte bei der WM 2016 mit dem Team die Silbermedaille

Medaillen und gute Platzierungen vom deutschen Berglauf bei Welt- und Europameisterschaften wurden in den letzten Jahren nur durch Juniorinnen erreicht. Allen voran Sarah Kistner.
Fairerweise muss man aber hinzu fügen, dass bei den Männern und Frauen eine wesentlich höhere internationale Konkurrenz vorzufinden ist und es damit für Juniorinnen im Vergleich einfacher ist Top Plätze zu erzielen. .
Nada Balcarczyk und Sarah Kistner können auf Grund des Alters nicht mehr bei den Juniorinnen eingesetzt werden.
Somit weht ab 2017 der Wind für Euch Beide von einer anderen Seite!

 




30. Dez. 2016


  Hamburg.  Der Streit zwischen ­Haspa-Marathon-Chef Frank Thaleiser und dem deutschen Rekordhalter Arne Gabius droht zu eskalieren. Gabius (35) kündigte an, beim Landgericht Hamburg Klage gegen Thaleisers Veranstaltungsgesellschaft einzureichen. Diese schulde ihm noch knapp 30.000 Euro für die Nutzung seiner Persönlichkeitsrechte zur Bewerbung des Marathons im Zeitraum von Dezember 2015 bis November 2016. "Frank Thaleiser redet nicht mit mir, und gegen meinen Mahnbescheid hat er Widerspruch eingelegt. Daher bleibt mir nichts anderes übrig", sagte Gabius dem Abendblatt

http://www.abendblatt.de/article209123087/Rekordhalter-verklagt-Hamburgs-Marathonchef.html
 





24. Dez. 2016


  2:10 Std. ist noch lange keine Weltspitze
dumm nur, dass Deutschland keinen hat, der 2:10 Std. laufen kann!
Bestzeiten 2016:
2:13:09 Pfeiffer, Hendrik 93 TV Wattenscheid 01 24.04. Düsseldorf
2:15:02 Uliczka, Steffen 84 SG TSV Kronshagen/Kieler TB 25.09. Berlin
2:17:10 Flügel, Julian 86 Team Memmert 17.04. Hamburg


Sein Name ist Programm
2012 kehrte er zum DLV zurück - als Leitender Bundestrainer Lauf/Gehen. Und wurde nicht müde, seine Forderung nach unbedingtem Leistungswillen zu protegieren.
Wer einen Marathon in 2:10 Stunden laufen wolle (Heinig: „Das hat mit Weltspitze noch nichts zu tun, ist aber schon mal eine Hausnummer“), müsse mit Motivation und Biss diesen sportlichen Traum leben.
Manchmal sei es nötig, auch
morgens um fünf Uhr zu trainieren oder abends um 21 Uhr auf dem Laufband 30 Kilometer zu beginnen.
- Oha - das verlange mal von einem Bergläufer.......????
https://www.leichtathletik.de/news/news/detail/wolfgang-heinig-ab-2017-rentner-mit-anspruchsvollem-nebenjob/
 





21. Dez. 2016


  Der Rachefeldzug von der deutschen Fachabteilung Berglauf (H.König, H.Reick, H.Rösch)
gegen die derzeit beste deutsche Bergläuferin!


Breit aufgestellt in die neue DLV Berglaufsaison! Ludwig Reiser berichtet mehr lesen

Überraschung: Aktuell beste deutsche Bergläuferin Michelle Maier „abgestraft“ und ohne Berücksichtigung im 27köpfigen DLV-Kader
Kein Platz hingegen scheint für die derzeit beste deutsche Bergläuferin Michelle Maier im ungewöhnlich breit aufgestellten Nationalkader zu sein.
Die 25jährige Rosenheimerin wurde nach ihrem Gewinn des Deutschen Meistertitels und einer Reihe von hochkarätigen Platzierungen bei internationalen Rennen wie die Siege beim traditionsreichen Sierre-Zinal und dem Kaisermarathon in Söll/ Tirol oder Rang zwei beim Jungfrau-Marathon regelreicht „abgestraft“, da sie wegen Terminüberschneidung auf einen Start bei der WM in Bulgarien
verzichtet hatte. mehr lesen
 

Zur Information:
Herr König ist deutscher Berglaufberater für den DLV, Herr Reick ist Vizepräsident beim DLV für den Breitensport und Herr Rösch ist Vorsitzender vom Bundesausschuss Laufen.
Der Fauxpas ist aber, dass Herr Reick ausdrücklich erklärte, "wir können den Athleten nicht vorschreiben wo sie starten" ich nehme mal an, dass er damit auch "Athletinnen" mit einbezog. Diese Aussage wurde unter vielen Zeugen ausgesprochen bei einer Kommissionstagung Berglauf.
Der noch größere Fauxpas ist aber, dass Herr König noch nie daran teilnahm, er hatte immer so seine Ausreden dafür.

Michelle Maier wollte eben woanders starten und lief so erfolgreich wie noch keine andere deutsche Läuferin.
Herr Rösch muss die vorgeschlagenen Kadermitglieder von Herrn König genehmigen, ergo hat er auch den "Rauswurf" Nichtnominierung von Michelle Maier genehmigt.
Der dritte Fauxpas ist, dass Michelle Maier hundertmal mehr vom Berglauf versteht als Herr Rösch.
Da muss man sich doch die Frage stellen, wie der deutsche Berglauf mit diesem Dreiergespann Anschluss an die internationale Spitze erreichen will?

Wer nicht nach der Pfeife von Herrn König tanzt wird abgestraft, entfernt, rausgeschmissen, das sollten sich auch die anderen Kadermitglieder gut merken. Stefan Hubert "Stefan ist meine rechte Hand" so Kurt König, obwohl er 2016 an keinem Berglauf aus bestimmten Gründen teilnahm, wurde ebenso abgestraft und in den P-Kader verbannt.
Stefan Hubert war 2015 deutscher Vizemeister.

Helmut Reitmeir





19. Dez. 2016


Ausschreibung der deutschen Berglaufmeisterschaft 2017 in Bodenmais

4) AUSTRAGUNGSSTÄTTE
Start: Ortskern Bayerisch Eisenstein (724m); Ziel: Gipfel Großer Arber (1455m)
Strecke: 12,5 km; 887 m Höhendifferenz; 0,7 km Teerstraße, Rest Forststraße, Bergpfade, konstant steigend bis km 9,8 danach Flachstück bis km 11,4.
Dann ansteigend bis zum Ziel.
(DLV original) Ausschreibung click

Das sind dann genau bei 12,5 Km - 731 Hm eine durchschnittliche Steigungsrate von 5,85 Prozent. Voglwuid!!
Gratulation Herr Berglaufberater Kurt König für Ihre grandiose Idee, den Berglauf in´s Land zu tragen, incl. der Originalausschreibung mit der Verlinkung www.arberlandberglauf.de. das ist die Werbeseite von Tina Fischl.


Die Werbeseite von Tina Fischl und Co "www.arberlandberglauf.de" wurde nun entfernt und jetzt ist folgendes auf niederbayerisch zu lesen; "Arberlandberglauf coming soon"
Die Werbeseite von Tina Fischl heißt:
http://www.trailcamp-bayern.de/  - No Comment auf oberbayrisch

Tina Fischl meinte sogar:
....eine sehr schwere, schöne und DM würdige Strecke“


Warum hat sie dann am Tegelberg, 8,0 Km bei 900 Hm ihren Berglauf DM Titel von 2015 nicht verteidigt?
Kurt König sieht darin einen "anspruchsvollen" Berglauf

Leider gibt es immer noch keine Homepage von dieser Deutschen Berglauf-Meisterschaft am Arber.
Ein Streckenprofil mit Karte wäre zwingend, nach sooo vielen Lobeshymnen!!





18. Dez. 2016


   
Michelle Maier, deutsche Bergläuferin des Jahres 2016   Toni Lautenbacher, deutscher Bergläufer des Jahres 2016  

Die Begründung:
Nicht nur weil Michelle Maier überragende deutsche Meisterin am Tegelberg wurde, sondern weil sie herrausragende internationale Erfolge erzielen konnte. siehe Details hier.
Melanie Noll war zwar deutlich hinter Michelle, aber auch sie als Vizemeisterin mit ihren vielen anderen Berglaufsiegen über´s Jahr gebührt hohe Anerkennung.

Toni Lautenbacher wurde ebenfalls deutscher Meister, aber ziemlich überraschend, denn eigentlich wollte er gar nicht an der Meisterschaft am Tegelberg teilnehmen, sondern war schon seit längerem bei einem ausländischen Team-Wettkampf angemeldet. Allerdings war es schon wesentlich knapper bei seinem Sieg, Zweiter wurde Jonas Lehmann, er hätte es auch verdient nach den vielen guten Leistungen 2016.


Helmut Reitmeir




18. Dez. 2016



   
Angelique Kerber, deutsche Sportlerin des Jahres 2016   Fabian Hambüchen, deutscher Sportler des Jahres 2016  

Am Sonntagabend wurden Deutschlands "Sportler des Jahres" 2016 gekürt. Bei den Frauen gewann die neue Nummer eins der Tennis-Weltrangliste Angelique Kerber die Wahl, bei den Männern Reck-Olympiasieger Fabian Hambüchen.
Gesa Felicitas Krause und Thomas Röhler schnitten als beste Leichtathleten mit Platzierungen in den Top Ten ab.

Alle Ergebnisse der Wahl: https://www.leichtathletik.de/news/news/detail/sportler-des-jahres-2016-angelique-kerber-und-fabian-hambuechen/





14. Dez. 2016


  Erste Olympiasiegerin im Bundestag:
Speerwerferin Ruth Fuchs wird 70


Für Schlagzeilen sorgte die Olympiasiegerin von 1972 und 1976 erneut, als sie im April 1994 zugab, während ihrer aktiven Laufbahn Doping-Mittel genommen zu haben.
Zu öffentlichen Vorwürfen des Heidelberger Professors Werner Franke erklärte sie damals in der Berliner Tageszeitung "Neue Zeit":

"Ich gehöre nicht zu denen, die sagen, das habe ich nie gemacht."

Diese Aussage würde dem Marathon Olympiasieger Waldemar Czierpinski auch gut anstehen!

Bildquelle: Bundesarchiv
 




11. Dez. 2016


   

Die 13. Dopingkontrolle 2016 der Siegerin und Streckenrekordhalterin vom Jungfrau-Marathon 2016, sowie vielfache Schweiz Meisterin im Berglauf 
Martina Strähl. Wenn´s nur bei den Blackys und Russen auch so arbeitsam wären!?




11. Dez. 2016


  Damit keine Missverständnisse aufkommen. Ich bin weder mit Michelle Maier verheiratet noch damit verschwägert,

aber wenn unser Herr Berglaufberater Kurt König einen 18. Platz bei der Cross EM der Juniorinnen für "toll" findet, dann frag ich mich, warum er die zwölf, teilweise  international sehr hochwertigen Siege von Michelle Maier aus seinem Gedächtnis gelöscht hat. Details hier
Auslöschen kann er die Ergebnisse nicht, nur auf seiner Facebook Seite hat er sie entfernt. Ziemlich primitiv!
Außerdem sollte man wegen der sportlichen Objektivität schon noch den Unterschied zwischen einem 18. Platz von Juniorinnen oder von der Männer-Elte herstellen.

Helmut Reitmeir





11. Dez. 2016


  Competitors at the SPAR European Cross Country Championships will once again be able to show their commitment to a drug-free sport this year by wearing a special anti-doping message on their bibs.

All athletes’ bibs will carry the message « I Run Clean » when they take to the course on Sunday in Chia – following the launch of the initiative at last year’s championships. “We are giving a voice to clean athletes on how they want our sport to be in the future, and our championships are the time for them to make this statement,” said European Athletics President Svein Arne Hansen.

Die "Botschaft" heißt: > I run clean < bei der Coss EM am 11. Dez. 2016 in Chia/ITA
Die "Botschaft"hör´ich wohl - allein mir fehlt der Glauge!
Johann Wolfgang von Goethe
 


  Crosslauf war´s Keiner
die gesamte Strecke ausschließlich flach bei optimaler Bodenbeschaffenheit, darauf trainieren die Kenianer 10000 Meter und Marathon.
Kein Steinchen und kein Hügelchen unterwegs, da hat der Olympiacross in München fast Reunion Charakter. Zwischendurch mal so ein lächerlicher Strohballen mit ein paar Zentimeter Höhe und zwei wunderschöne kleine künstliche Grasmugel eingebaut.
Die Strecke war bestens für Tempoläufe mit ein paar Kurven geeignet, die man bekanntlich auch auf einer Tartanbahn vorfindet. So jedenfalls sah man das bei Kaiserwetter im Live-Video.

Der deutsche Erfolg ist weiblich!

Helmut Reitmeir




Die erfolgreichsten Nationen in der Medaillenwertung incl. Teams
1
  GBR - Großbritannien
10 Medaillen
 
2
  TUR - Türkei
6 Medaillen ??
vier aus Kenia
3
  GER  - Deutschland
4 Medaillen
der Erfolg ist weiblich
4
  ITA  - Italien
4 Medaillen
 
5
  ESP  - Spanien
3 Medaillen
 
6
  NOR  - Norwegen
2 Medaillen
 
7
  BEL  - Belgien
2 Medaillen
 
8
  DEN  - Denemark
1 Medaillen
 
9
  FRA  - Frankreich
1 Medaillen
 
10
  POL  - Polen
1 Medaillen
 
11
  NED  - Niederland
1 Medaillen
 
12
  ROM  - Romenien
1 Medaillen
 


very turkish - die Sieger der Cross EM in Chia/ITA - jedenfalls gut eingekauft


SPAR European Cross Country Championships
11. Dez. 2016 - Chia - ITA

Women - 8150 m - 71 klassifizierte
1
Can Yasemin
24:46 min
TUR
2
Akda Meryem
24:56
TUR
3
Grovdal Karoline
25:26
NOR
20
Amrhein Fabienne
25:26
GER
30
Bleasdale Julia
26:53
GER
35
Sussamann Jana
26:59
GER
42
Scherl Anja
27:06
GER
Men - 10150 m
1
Kaya Aras
27:39 min
TUR
2
Arikan Polat Kemboi
27:42
TUR
3
Hawkins Callum
27:49
GBR
4
Butchart Andrew
28:01
GBR
5
Vernon Andy
28:11
GBR
39
Orth Florian
29:49
GER

scratch - M - PDF scratch - W - PDF


SPAR European Cross Country Championships
11. Dez. 2016 - Chia - ITA

weibliche Jugend - U-20 - 4150 m - 80 klassifiziert
1
Klosterhalfen Konstanze
12:26 min
GER
2
Moller Anne-Emilie
12:43
DEN
3
Knowles-Jones Hariet
12:52
GBR
4
Reh Alina
12:53
GER
5
Lau Jasmijn
12:57
NED
18
Oed Lisa
13:30
GER
34
Dattke Miriam
13:41
GER
49
Schiel Antonia
13:57
GER
männliche Jugend - U-20- 6150 m - 85 klassifiziert
1
INGEBRIGTSEN Jakob
17:06 min
NOR
2
CHIAPPINELLI Yohanes
17:14
ITA
3
MAHAMED Mahamed
17:16
GBR
24
Marvin Heinrich
17:53
GER
27
Seelhöfer Jannik
17:54
GER
41
Mergenthaler Jens
18:08
GER
43
Eisele Lukas
18:11
GER
69
Tortell Marc
18:50
GER
scratch - M - U-20  - PDF scratch - W - U-20  - PDF


Immer vorne weg, Konstanze Klosterhalfen, GER, überlegene Siegerin bei den Juniorinnen W-20

SPAR European Cross Country Championships
11. Dez. 2016 - Chia - ITA

weibliche Jugend - U-23- 6150 m - 53 klassifiziert
1
Ennaoui Sofia
19:21min
POL
2
Gehrin Anna
19:24
GER
3
Wright Alice
19:42
GBR
6
Granz Catarina
19:50
GER
9
Kritzel Carolin
19:54
GER
16
Rehberg Maya
20:17
GER
27
Reng Franziska
20:43
GER



männliche Jugend - U-23 6150 m - 69 klassifiziert
1
Kimeli Isaak
22:48 min
BEL
2
Mayo Carloa
22:53
ESP
3
Crippa Yemaneberham
22:54
ITA
4
Petros Amanal
23.01
GER
21
Blum Tobias
23:41
GER
24
Tewolde Kidane
23:46
GER
32
Karl Patrick
23:56
GER
36
Boch Simon
24:05
GER
scratch - M - U-23  - PDF scratch - W - U-23  - PDF





11. Dez. 2016

40. Zürcher Silvesterlauf
11. Dez. 2016 - 5,2 km
5 Teilnehmer klassifiziert
1
Abraham Tadesse
14.29 min
CH
2
Tesfay Simon
14.37
ERI
3
Ereng Patrick
14.38,
KEN
4
Kyburz Matthias
14.52
CH
5
Matheka Bernard
14.53
GSMB - ??
5 Frauen klassifiziert
1
Chepkwony Betty
16:39 min
KEN
2
Strähl Martina
16:53
CH
3
Papp Krisztina
17:22
CH


Die überragende Siegerin vom Jungfrau-Marathon 2016 und mehrfache Schweiz-Meisterin im Berglauf Martina Strähl, links wurde nur von einer Kenianerin knapp distanziert







09 Dez. 2016


  Frauen Power in München

DLV-Vereinsrangliste 2016:
München jetzt zweitstärkster Verein
click
 




09 Dez. 2016


Saualmlauf
08. Dez. 2016 - 10,5Km - 900 Hm

89 Teilnehmer
1
Hammer Gernot
53:28 min
AUT
2
Müller Christian
53:37
AUT
3
Cottogn Kurt
56:04
AUT
4
Weber Manuel
56:36
AUT
5
Zeppitz Norbert
57:08
AUT
davon 26 Frauen
1
Penker Marlies
1:02:20 Std
AUT
2
Dettmer Lorraine
1:04:56
AUT
3
Magnet Astrid
1:05:17
AUT

Alle Ergebniss


Hauptpreis - Eine halbe Sau
Es gewinnt die Durchschnittszeit aller Teilnehmer






06. Dez. 2016


    Benedikt Karus:
„ Ich habe jegliches Vertrauen in die NADA, die Anti- Doping-Labore, die Verbände und seine Funktionäre, das ganze System, verloren!“

2. Welche Reaktionen hast du nach deiner Veröffentlichung vor 2 Monaten von Seiten des DLV bekommen?

Nichts! Null Komma gar nichts! Weder von Bundestrainern, Funktionären, noch von irgendwelchen anderen Verantwortlichen des DLV habe ich eine persönliche Reaktion erhalten. Das hat mich schon etwas enttäuscht.
ganzen Artikel lesen
 
 


Rechtsanwalt Prof. Dr. Dieter Rössner:

Das Sportschiedsgericht Köln hat mit der Entscheidung vom 22.08.2016 den 26-jährigen Cross- und 3.000m Hindernisläufer Benedikt Karus aufgrund einer vermeintlich positiven A- und B-Probe nach dem „Eurocross“ in Luxemburg am 08.02.2015 für 4 Jahre gesperrt. Das Urteil basiert auf den Feststellungen des Instituts für Biochemie der Deutschen Sporthochschule Köln und
den Angaben dessen Leiters im Verfahren. Demnach fand sich ein schwach ausgeprägtes Signal für Darbepoetin (EPO) bei der Reaktion mit dem im SAR-PAGE Test verwendeten Antikörper.
Dieser positive Befund wurde im Schiedsverfahren durch das ebenfalls WADA-akkreditierte japanische AntiDoping-Labor
(LSI Medience Corporation) in Tokyo widerlegt.

Mit der dort verwendeten wissenschaftlich anerkannt genaueren Untersuchungsmethode der Massenspektrometrie wurde festgestellt, dass die Urinprobe nach dem Eurocross keine Spuren von Darbepoetin enthält. Das Analyseergebnis des japanischen Anti-DopingLabors (LSI Medience Corporation) ist somit eindeutig negativ. Weitere Infos zum Fall Benedikt Karus gibt es hier

 





04. Dez. 2016

Kolsassbergrun
04. Dez. 2016 - 5,25 Km - 590 Hm

186 Teilnehmer
1
Innerhofer Manuel
24:23 min
AUT
2
Dlugosz Andrzej
24:39
POL
3
Mattle Martin
24:43
AUT
4
Frick Gerd
25:40
ITA
5
Fuchs Stefan
25:46
AUT
6
Imberciadori Giulio
26:01
ITA
7
Kessler Roman
26:06
CH
8
Knopf Stefan
26:17
GER
9
Mayr Andrea
26:20
AUT
davon 29 Frauen
1
Mayr Andrea
26:20 min
AUT
2
Freitag Karin
30:29
AUT
3
Berger Waltraud
33:38
GER
4
Uzick Liudmila
33:46
RUS
5
Helfenbein Follmann Regina
35:05
AUT
M - 70
1
Reitmeir Helmut
M-70
37:06 min
GER - berglaufpur
1
Spira Irina
W-70
50:31
AUT
2
Angerer Peter
M-75
53:03
AUT
3
Simmon Norbert
M-70
1:10:56 Std
GER
4
Puckl Franz
M-80
1:16:08 Std
AUT

Alle Ergebniss


Sehr viele Kinder liefen beim Kolsassbergrun mit und erzielten ausgezeichnete Zeiten
Vor einigen Jahren hat der DLV sogar noch 17-jährigen eine Teilnahme an Bergläufen nicht erlaubt. Wir am Wallberg-Berglauf waren die Vorreiter und es durften die späteren Weltklasse Bergläuferinnen der Juniorinnen Julia Lettl und Melanie Albrecht daran teilnehmen. Schon 2007 an unserem ersten Extrem Berglauf zum Wallberg mit 3,0 Km und 830 Hm nahm Tobias Hausberger mit 14 Jahren daran teil.

Die ältesten Teilnehmer wurden ebenso geehrt, was DEM ganz rechts gar nicht interessiert


   
Zum ersten mal gewann ein Österreicher den Kolsassbergrun
durch Manuel Innerhofer
  Zum elften mal nahm die Siegerin Andrea Mayr am Kolsassbergrun teil.
Karin Freitag Zweite und Waltraud Berger aus GER Dritte
 


A bisserl kalt war´s scho mit minus 7 Grad um 8:00 Uhr von unserem Hotel mit Blick auf die Laufstrecke,
die direkt daran vorbei führt.


     
  Klarer Sieg für die Berglauf-Weltmeisterin Andrea Mayr   sehr guter zweiter Platz für Karin Freitag - AUT   Waltraud Berger aus Bayern wurde Dritte  


   
  Vierte Liudmila Uzick   kleiner Mann ganz groß - Felix Eberl, acht Jahre - 34:57 min  


     
  Start   Ende ..Ergebnisse Liegestützen  



Schönes Video vom Kolsassbergrun 2016 click auf Bild


    Zapfig war´s - minus 5 Grad am Start, dafür sonnig!

Schnee Mangelware in Österreich, im gesamten Inntal, selbst die ganz hohen Berge sind gerade mal etwas überzuckert.
Am Samstag fuhren wir mit dem Auto die Bergwelt um Weer-Kolsass ab. Ein herrlicher Tag.
Anmeldung wie immer am Starttag im Hotel Rettenbacher Hof wo man sich aufwärmen konnte nach einigen Warmlaufeinheiten.
Im Startgelände trotz frostigem Gras sehr aufgeheiterte Stimmung. Urplötzlich, ohne Vorankündigung der Startböller.
Mit meinen dicken Handschuhen versuchte ich die Stoppuhr zu starten, leider funktionierte das nicht, somit wusste ich im Ziel keine Zeit. War eh etwas enttäuschend, bin einfach nicht recht in einen schnelleren Schritt nach oben gekommen. Die Kälte war es nicht, ich weiß es nicht warum.
 


  Dafür hatten andere Läufer/innen wieder eine tolle Zeit hingelegt. Andrea Mayr um 17 Sekunden schneller als 2015, Karin Freitag um knapp zwei Minuten langsamer, aber sie lief eine Woche vorher 100 Km in einer phantastischen Zeit von 7:45:57 Std. was österreichischer Rekord ist.
Neu dabei, Waltraud Berger von der TG Salzachtal mit einer super Zeit von 33:38 min. und auch Liudmila Uzick konnte sich etwas zum Vorjahr verbessern.
Manuel Innerhofer starke Verbesserung zu 2015, der Pole Andrzej Dlugosz ebenso Neuling knapp dahinter, noch enger auf Rang drei Martin Mattle mit über einer Minute schneller als 2015.
Unser deutsches Berglaufkader- Mitglied Stefan Knopf vom PTSV Rosenheim kam nur auf Rang acht, ist aber der Jüngste unter den Top Ten.

168 Finisher, gemeldet hatten 207 ist bei der "Hundskälte" jedenfalls ein Erfolg für die gesamte Veranstaltung, die hervorragend mit viel einheimischer Liebe organisiert wurde. Die hohe Teilnehmerzahl resultiert allerdings daraus, dass viele Vereine aus Weer und Kolsass daran teilnahmen. Allein 26 kamen vom Laufteam SV Raika Kolsass-Weer und 20 vom Radsportverein Weer und sogar die Fußballer von Kolsass-Weer stellten über 10 Finisher. usw. Sowas gibt´s bei uns in Bayern nicht!
Siegerehrung wie immer im Jägerhof, könnte etwas früher angesetzt werden, weil auch sehr viele Wertungen durchgeführt werden.

Dass viele Kinder unterschiedlichen Alters die Strecke meistern konnten, zeigt einmal mehr, dass bei Sportfunktionären eine Unkenntnis über den Berglauf vorhanden ist.
Obwohl es Straßen-Berglauf ist, zum Jahresende war es nochmals, gerade bei "Kaiserwetter" ein schöner Abschluss für mich.
Danke an alle Verantwortlichen und Sponsoren die für uns diese Veranstaltung organisierten

Helmut Reitmeir

Anmerkung: Straßenberglauf, immerhin ist es eine 11- prozentige durchschnittliche Steigungsrate beim Kolsassbergrun.
Bei der deutschen Berglaufmeisterschaft 2017 am Arber nur sieben Prozent!!

Die für "anspruchsvoll" bezeichnet wird vom deutschen Berglaufberater Kurt König und der deutschen Berglaufmeisterin von 2015 Tina Fischl für "sehr schwer und würdig" empfunden wird.




   
  Nach 13 Ausgaben der erste österreichische Sieg durch Manuel Innerhofer   Zweiter Andrzej Dlugosz aus Polen  

     
  Dritter Martin Mattle auch aus AUT   Vierter Gerd Frick aus Südtirol   einziges deutsches Kadermitglied
Stefan Knopf auf Rang acht
 



     
  Blick vom Zielgelände in´s Inntal   Links der Laufweg  





02. Dez. 2016

  Adidas und IAAF beenden vorzeitig Partnerschaft 

Der deutsche Sportartikelhersteller Adidas und der Leichtathletik-Weltverband IAAF werden ihre Partnerschaft "in beiderseitigem Einvernehmen" vorzeitig zum Jahresende 2016 beenden. Dies teilte das Unternehmen am Freitag mit. Der Vertrag hatte noch eine Laufzeit bis 2019. Der Sportartikelhersteller wolle der Leichtathletik weiter eng verbunden bleiben, aber als Teil seiner Geschäftsstrategie einen größeren Fokus darauf legen, individuell mit den Athleten zusammenzuarbeiten. Das vorzeitige Ende des seit 2008 laufenden Vertrages hätte nichts mit der Korruptionsaffäre der IAAF um den früheren Präsidenten Lamine Diack zu tun. dpa

Das ist nachvollziehbar - bei den permanenten Dopingskandalen vom Verband und Verbänden







02. Dez. 2016


Das hört sich gut an, da brauchst dann nicht einmal mehr dopen!




01. Dez. 2016


Der neue GRR- Vorstand: v.links Michael Brinkmann, Wilfried Raatz, Karsten Schölermann,
Horst Milde, Heinfried Maschmeyer und Sacha Wiczynski
mehr



 

www.berglauf-verband.com   Startseite/Home Übersicht zurück/back